Im Februar: Guido Schwark

Die Nummer 3 der dritten Herren in der Kreisliga gab sich im letzten Monat überhaupt keine Blöße und zeigte sich gegen hoch eingeschätzte Gegner in absoluter Topform.

Bei Spitzenreiter Mengede stand der zweifache Vater allerdings alleine auf verlorenem Posten. Er steuerte zwar einen Doppel-Punkt bei und gewann beide Einzel gegen Pietrasz & Pietrasz mit 3:1, doch seine Mannschaftskollegen brachten nur einen weiteren Zähler zustande. So konnte der Hinspielerfolg, als man dem Ligaprimus die einzige Niederlage zufügte, nicht wiederholt werden.
Dafür waren Guidos Punkte im „Showdown“ gegen Somborn Gold wert. Gegen Schmidt & Schmidt (im Februar hatte man es wohl mit den Brüdern), die immerhin Bilanzen von 17:4 und 16:9 aufweisen, gelangen ihm zwei deutliche Siege. Dazu gewann er Eingangs- und Abschlussdoppel an der Seite von Jürgen. Indem man klar mit 3:0-Sätzen das Unentschieden sicherte, konnte so tatsächlich noch der direkte Vergleich für sich entschieden werden und die Dritte hat Chancen auf den Relegationsplatz.

Nach einem frustrierenden Jahr im vierten Team, das aus der Kreisliga abstieg, hat der ehemalige Kirchlinder in der neuen Mannschaft den Spaß am Tischtennis wiederentdeckt und wurde nun erstmals verdient zum „Spieler des Monats“ gewählt.

Menü