17. Spieltag


Nur die dritte Mannschaft bestreitet den Samstag siegreich, ersatzgeschwächt unterliegen Rauxel II, IV und V.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

TTV Waltrop 99 I

9

 

:

 

RX I

1

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Stefan Weiß

0:1

3

Torben Krumme

0:1

4

Christian Chroscinski

0:1

5

Thorsten Wasielak

0:1

6

Werner Erhardt

0:1

 

 

D1

Weiß / C. Chroscinski

0:1

D2

Pauly / T. Wasielak

0:1

D3

Krumme / Erhardt

0:1

Nichts zu holen, gab es für die „Erste“ (8.) bei Ligaprimus Waltrop (1.). Allerdings hielten die Europastädter besser mit, als es das klare Ergebnis von 9:1 aussagt: Christoph Pauly und Stefan Weiß verloren gegen den noch ungeschlagenen Spitzenspieler der Gastgeber erst im Entscheidungssatz, auch das Doppel Pauly/Wasielak (nach 2:0-Führung) sowie Torben Krumme und Thorsten Wasielak im Einzel hatten Siegchancen. Im Endeffekt reichte es jedoch nur zu einem Zähler durch Christoph Pauly.
Die erwartete Niederlage gegen den verlustpunktfreien Tabellenersten tut nicht weh, die ärgsten Konkurrenten Brambauer und Dorsten konnten gegen schwächere Gegner den Anschluss nicht herstellen.

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

TuS Rahm II

9

 

:

 

RX II

7

 

 

 

1

Marc Langbein

1:1

2

Thorsten Kriegel

1:1

3

Andreas Friebe

1:1

4

Michael Bergins

0:2

5

Fabian Rieke

1:1

6

Robin Gude

1:1

 

 

 

D1

Kriegel / F. Rieke

1:1

D2

Langbein / Gude

0:1

D3

A. Friebe / M. Bergins

1:0

Obwohl Brett eins Thorsten Wald fehlte, legte die zweite Herren (5.) in Rahm (3.) los wie die Feuerwehr und zog auf 4:1 davon. Im weiteren Verlauf der Partie übernahmen allerdings die Dortmunder langsam aber sich das Kommando und eroberten zu Beginn der zweiten Einzelrunde die Führung, die sie bis zum Abschlussdoppel nicht mehr hergaben.
Robin Gude konnte bei seinem Bezirksklassen-Debüt erfreulicherweise einmal punkten, Michael Bergins ging als einziger leer aus.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 

 

 

RX III

9

 

:

 

Post SV Castrop-Rauxel II

4

 

 

 

1

Marc Heydemann

2:0

2

Guido Schwark

1:1

3

Bernd Graz

1:1

4

Jürgen Wasielak

1:1

5

Sandro Crapanzano

0:1

6

 Ralf Kemler

1:0

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

1:0

D2

Heydemann / Graz

1:0

D3

Crapanzano / Kemler

1:0

Lange Zeit war das Derby zwischen Roland Rauxel III (1.) und Post Castrop II (9.) offen, beim Zwischenstand von 4:4 gelang es dem Spitzenreiter schließlich sich abzusetzen und das Lokalduell doch noch deutlich zu gewinnen. Drei Doppel und ein überragender Marc Heydemann waren einmal mehr die „halbe Miete“.
Die Verfolger patzten, nun schon vier Zähler Vorsprung!

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

DJK Saxonia Dortmund II

9

 

:

 

RX IV

6

 

 

 

1

Oliver Rinke

1:1

2

Marcel Goetz

0:2

3

Christoph Babski

1:1

4

Kevin Kubitzky

1:1

5

Yannis Chasanis

1:1

6

Emilio Kartas

0:2

 

 

 

D1

Goetz / Babski

1:0

D2

Rinke / Kubitzky

0:1

D3

Chasanis / Kartas

1:0

Ohne Hubert Schäfer, Reimund Schulze, Wolfgang Bergins und Michael Sawadda schlug sich das vierte Team (4.) in Saxonia Dortmund durchaus achtbar. Die Ersatzleute aus der Jugend in Person von Kevin Kubitzky, Yannis Chasanis und Emilio Kartas konnten dabei den einen oder anderen „alten Hasen“ ärgern und insgesamt drei Punkte beisteuern.

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 

 

RX V

5

 

:

 

Post SV Castrop-Rauxel IV

9

 

 

 

1

Christopher Paul

1:1

2

Andreas Harr

1:1

3

Matthias Friebe

0:2

4

Thorsten Nimser

1:1

5

Lars Schwittek

1:1

6

Torsten Bonk

0:1

 

 

D1

Harr / M. Friebe

0:1

D2

C. Paul / Bonk

0:1

D3

Nimser / Schwittek

1:0

Von der Stammsechs stand der fünften Welle (4.) nur die Hälfte zur Verfügung. Thorsten Nimser, Lars Schwittek und Torsten Bonk aus der „Sechsten“ machten ihre Sache sehr ordentlich, doch Post Castrop IV (6.) war in Bestbesetzung ausgeglichener.

Menü