Tischtennis – Landesliga

Vierter Sieg in Folge für Rauxel

 Castrop-Rauxel, 05.04.2009, Ralf Schacht

Castrop-Rauxel. Klassenerhalt längst in der Tasche, Rang fünf zur Zeit, und die Aussicht auf Platz drei. Das steht für die Landesliga-Truppe der DJK Roland Rauxel nach dem 9:6-Erfolg in Herten/Disteln zu Buche.

Landesliga 4: TTC Herten/Disteln – DJK Roland Rauxel 6:9. – DJK Roland: Pauly 1:1, Weiß 1:1, Krumme 0:2, Chroscinski 0:2, T. Wasielak 2:0, W. Erhardt 2:0; Weiß/Chroscinski 1:0, Pauly/T. Wasielak 1:0, Krumme/Erhardt 1:0.

Wenn es bei der DJK Roland Rauxel eine „Mannschaft der Stunde” gibt, dann ist es die Landesliga-Truppe. In Herten gelang nicht nur die Revanche für die 6:9-Heimpleite, sondern gleichzeitig der vierte Sieg in Folge und damit der Sprung auf Rang fünf. „Da haben wir nun sogar noch die theoretische Chance auf Platz drei”, versprach Rauxels Christian Pauly dem Ortsnachbarn Post SV Castrop ein packendes Derby zum Saisonabschluss am 25. April.

In exakt 200 Spielminuten hatten die Roländer den Auswärtserfolg in die Köcher gepackt. Ausschlaggebend war dabei die 3:0-Ausbeute in den Doppeln, und ein besonders gut aufgelegtes unteres Paarkreuz. Thorsten Wasielak und Routinier Werner Erhardt (siehe Foto) hielten sich komplett schadlos. „Oben” steuerten Christoph Pauly und Stefan Weiß noch je einen Punkt bei, und fetig war der Auswärtssieg.

 

Tischtennis: Roland holt vierten Sieg in Serie
Ruhr Nachrichten am 5. April 2009 18:06 Uhr
CASTROP-RAUXEL In der Tischtennis-Landesliga haben die Herren von Roland Rauxel den vierten Sieg in Folge gefeiert. Beim TTV Herten/Disteln siegten sie nach über 200 Minuten Spielzeit mit 9:6. Damit haben die Roländer nun sogar noch Chancen auf Platz drei.

SP 0907CR-PSV JGD 1- KEMPF, LUCA-ALEXANDER   (ENGE
Luca Kempf spielt für den Post SV Castrop.

Foto: Volker Engel

In Herten (8.) gelang ein optimaler Start: Weiß/Chroscinski siegten deutlich, Pauly/Wasielak gewannen ihr Spiel nach 0:2-Rückstand und Krumme/Erhardt rangen ihre Kontrahenten mit sehenswerten Ballwechseln in fünf Sätzen nieder. Doch die Gastgeber wollten sich in ihrer letzen Heimpartie nicht mit einer Niederlage von den zahlreich erschienenen Zuschauern verabschieden und kämpften sich zurück. 

Herten ging mit 4:3 in Führung. Die Rauxeler konterten zum 7:4 und setzten schließlich auch der letzten Hertener Aufholjagd beim Stand von 7:6 ein Ende. Thorsten Wasielak und Routinier Werner Erhardt hielten sich im unteren Paarkreuz komplett schadlos.

PSV verliert gegen Hiltrop

Die Herren des Post SV Castrop haben ihr Heimspiel gegen Post Hiltrop unterdessen mit 5:9 verloren. Die Postler mussten ohne Carsten Hölper und Jörg Wagner antreten, hinzu kam noch ein verletzter Axel Walther. So bekamen die Jugendlichen Stefan Grote und Luca-Alexander Kempf die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln. Beide spielten gut, kamen aber über Satzgewinne im Einzel nicht hinaus. 

Im Doppel konnte Luca Kempf allerdings mit Martin Pawlicki das Spitzendoppel der Gäste bezwingen. Ansonsten war nur Mathias Böhm in Topform. Er spielte gegen zwei Abwehrstrategen zwei sehr schöne Punkte heraus. Klasse auch Martin Pawlicki, der zeigte, wie man über den Kampf gewinnen kann.

 

 

 

 

Menü