Angetreten mit dem Vorsatz mal zu schauen ob nach oben noch was geht, muss die zweite Mannschaft erkennen, dass die Trauben in der Bezirksklasse Gr. 1 derzeit sehr hoch hängen.

Im Spiel gegen Wattenscheid patzten zunächst alle drei Doppel. Im Einzel gelang zunächst nur Christian Chroscinski ein Erfolg. Die anderen Spiele standen im 5. Satz oft auf des Messers Schneide. Doch im Endspurt zeigten die Rauxeler zu oft Nerven und verloren ihre Spiele knapp.

Erst als Christian Chroscinski auch sein zweites Einzel gewann und Werner Erhardt nachlegte schienen die Roländer sich noch einmal mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Marc Langbein gewann das 6. Fünfsatz-Match des Abends und durchbrach so die Negativ-Serie von 9 verlorenen 5-Satz-Spielen der zweiten Mannschaft in Folge. Leider verlor der agile Andreas Friebe auch sein zweites Spiel und besiegelte so die 4:9 Niederlage der Rauxeler.

Gegen die top motivierten Spieler aus Langendreer werden die Karten im Bochumer Eispalast neu gemischt.

Menü