DJK Roland Rauxel V – FC Brünninghausen II

Ausgangslage:

Die Roländer hatten nach einer Serie von 5 Niederlagen in Folge die lange Pause bitter nötig. Nun sollte es mal langsam wieder aufwärts gehen.
Die Gäste aus Brünninghausen mit 8:6 Punkten an Tabellenplatz 4, den vor der Saison auch die Rauxeler mal angepeilt hatten.

Personal:

Am Dienstag noch beim Training, kam doch der gesundheitliche Rückschlag. Olaf sagte am Abend zuvor noch ab – Wolle war natürlich bereit..
Bei den Brünnis fehlte Brett 6, dafür mit Ganjavi aus der “Vierten”.

Zum Spiel:

Reimund und Michael siegte heiß umkämpft gegen Theyssen/Nowak mit 3:1 1:0

Was war bei Andreas und dem Teamchef im Doppel schon anderes zu erwarten: Auch gegen Hillringhaus/Bunk durften die beiden wieder – wie immer – in den fünften Satz. Hier unterlagen die Rauxeler denkbar knapp mit 11:13. 1:1

Ohne Probleme siegten Hubert und Wolfgang gegen Hessler/Gavanji mit 3:0 – aber Doppel waren in dieser Saison auch eher weniger das Problem. 2:1

Bei Reimund ist es wie verhext. Auch gegen Theyssen riss seine Negativserie nicht wirklich. 1:3 lautete das Ergebnis. 2:2

Auch Michael konnte gegen Hillringhaus nur gratulieren. 2:3

Andreas zeigte gegen Hessler eine gute Leistung und siegte endlich mal wieder in gewohnter Manier mit 3:1 3:3

Hauchdünn ging es bei Hubert gegen Bunk zu. Mit 11:9, 11:13, 9:11 und 10:12 unterlag der Roländer Ehrenvorsitzende. 3:4

Nur im ersten Satz wackelte der Teamchef gegen Ganjavi, dann lief es besser. 4:4

Fulminant ist Wolfgang endlich in dieser Saison angekommen. Ein ganz starker 3:0 Erfolg markierte den ersten Sieg in der laufenden Saison für den Rekordspieler. Toll…. 5:4

Auch Reimund kann noch gewinnen. Aber er musste alles geben um Hillringhaus in vier Sätzen niederzuringen. 6:4

Michael konnte ebenfalls wieder mit starker Leistung wie in der letzten Saison gegen Theyssen mit 3:0 überzeugen. 7:4

Der Brünninghausener Teamcaptain Bunk blieb heute unbesiegt – auch Andreas konnte ihn beim 4-Satz-Spiel nicht bezwingen. 7:5

Hubert überzeugte wieder mal mit Kampfgeist gegen Hessler. 3:0 bedeutete zumindest schon mal einen Punkt. 8:5

Zu unkonzentriert aggierte der Teamchef gegen Nowak und unterlag mit 1:3 8:6

Der Matchwinner des heutigen Abends heißt aber eindeutig Wolfgang. Er siegte mit 3:1 gegen Ganjavi und konnte mit seinem 3. Punkt den im Vorfeld erträumten, aber hart umkämpften Sieg fix machen. 9:6

Fazit:

Wir können doch noch gewinnen. Die Pause hat uns offensichtlich doch gut getan. Es war ein hart umkämpftes, aber stets faires Match.
Wolfgangs Knoten ist nun hoffentlich endlich geplatzt, konnte er seine ersten beiden Siege in dieser Saison einfahren.

Ausblick:

Bereits am Dienstag reist die Fünfte zum Gastspiel beim Kreisliga-Absteiger nach Rahm. Die Gastgeber wollen am Samstag Abend lieber feiern gehen statt TT zu spielen – dem Wunsch konnten die Roländer mit einer Verlegung auf Dienstag entgegenkommen. Vielleicht kann der Trend beibehalten werden, jedoch wird es gegen den Tabellendritten (in Lauerstellung auf Rang 2) sicherlich nicht leichter.

Schön, mal wieder über einen Sieg zu schreiben – gefällt mir doch etwas besser….

In diesem Sinne, Guts Nächtle.

DER TEAMCHEF

Menü