Das Rolander Aushängeschild im Nachwuchsbereich überwintert in der Verbandsliga auf einem guten Mittelfeldrang. Mit ausgeglichenen 8:8 Punkten steht man auf Rang 5, ungefährdet vor Relegationsplatz 8.

Am letzten Spieltag der Hinrunde spielten die Roländer gegen den SSV Germania Wuppertal, welche auf Tabellenplatz Zwei in Lauerstellung hinter Ligaprimus Borussia Düsseldorf liegen. Die Roländer gingen mit 1:1 aus den Doppeln, um dann im oberen Paarkreuz die Nervenstärke von Piorkowski und Gude in zwei Fünfsatzspielen unter Beweis zu stellen. Den beiden 17 Jährigen gelang dies und so lag es am unteren Paarkreuz, den Vorsprung zu erhalten. Doch leider war das gegnerische Brett Vier an diesem Tag zu stark für die Roländer, weshalb die Führung nach dem Sieg Duratovic’ und der Niederlage Kartas’ nicht ausgebaut werden konnte. In der zweiten Einzelrunden geriet man dann endgültig in das Hintertreffen, nachdem nur Gude punkten konnte. Beim Stand von 5:5 war jedoch noch alles offen, doch keinem Roländer gelang noch ein Sieg, weshalb die 5:8 Niederlage besiegelt war.

Das Gesamtergebnis der Hinrunde ist jedoch durchaus positiv zu bewerten, so ist der gefürchtete Abstiegskampf nie ein Thema für die Rauxeler gewesen und in der Rückrunde werden die Jugendlichen sicherlich noch ein Schippe drauflegen können.

Menü