1. Jugend feiert glatten 8:1 Heimsieg!

 

Nachdem am vergangenen Samstag durch den Rückzug von Saxonia Dortmund unsere Jungs leider noch einmal spielfrei hatten, ging es an diesem Wochenende gegen den ungeschlagenen Aufsteiger aus Wichlinghofen.

 

Unsere Jungs waren so richtig heiß auf den ersten Spieltag nach der Winterpause. Als Herbstmeister der Hinserie wollte man natürlich nichts anbrennen lassen und einen klaren Sieg einfahren. Ihr Trainer und Betreuer Chrossi hatte seinen Urlaub auch hinter sich gebracht und konnte wieder dem Team mit Rat und Tat zur Seite stehen. In der unveränderten Aufstellung mit Oliver Rinke, Fabian Rieke, Stefan Weber und Hendrik Schulte konnte das Spiel also pünktlich beginnen.

Und es fing gut an. Nachdem Oliver und Stefan den ersten  Satz im Doppel knapp gewinnen konnten und den zweiten Satz kurze Zeit später abgegeben hatten, besannen sie sich auf ihr gewohnt sicheres Angriffsspiel und machten mit 3:1 Sätzen den ersten Punkt für Roland (12, -8, 5, 7). Das andere Doppel mit Fabian und Hendrik hatte überhaupt keine Probleme und steuerte den zweiten Punkt fürs Team bei (5, 5, 8).

In den nun folgenden Spitzenbegegnungen setzten die Roländer Jugendlichen gleich die Richtung fest. Oliver ließ im Spiel gegen die Nr. 2 aus Wichlinghofen nie Zweifel daran, wer die Platte als Sieger verlassen würde (3, 10, 7). Fabian hatte aber schon einige Schwierigkeiten mehr mit dem Spitzenspieler des Gegners. Den ersten Satz gab er ab, fand aber wieder ins Spiel zurück. Er setzte sich in den entscheidenden Phasen des Spiels erfahren und nervenstark durch und gewann letztendlich verdientermaßen (-7, 10, 9, 10).

Nun kam es zum spannendsten Spiel des Tages. Erst sah es danach gar nicht aus. Sicher und angriffsstark spielte sich Stefan gegen die Nr. 4 der Wichlinghofener eine 2:0 Satzführung heraus. Dann aber verlor er völlig den Faden und sein Gegner glich zum 2:2 aus. Davon verunsichert und nun ganz neben sich, ging auch der Entscheidungssatz an den Gegner. Stefan war etwas irritiert, damit hatte er nun aber überhaupt nicht gerechnet (7, 9, -9, -7, -5). Aber mit Hendrik haben wir ja auch noch eine starke Nr. 4 in der Mannschaft. Er hatte sich anscheinend viel vorgenommen und machte mit seinem Gegner was er wollte. Er ließ nur einmal kurz im zweiten Satz etwas nach, diktierte aber ansonsten das komplette Spielgeschehen. Starke Schmetterbälle und kompromissloses Spiel brachten ihm den verdienten glatten Sieg (2, 9, 2). Zwischenstand war nun 5:1.

Nacheinander gelangen Oliver (6, 3, 9), Fabian (4, 9, 5) und auch dem nun konzentriert spielenden Stefan (3, 2, 5) drei ungefährdet hohe und glatte Drei-Satz-Siege. Damit war der Endstand von 8:1 (26:5 Sätze) erreicht und der erste Sieg in der Rückrunde eingefahren. Die tapfer kämpfende und sympathische Truppe aus Wichlinghofen gratulierte fair und wird bestimmt mit einigen anderen Mannschaften weniger Probleme bekommen. Unsere durchgängig stark besetzte Mannschaft peilt weiter den Spitzenplatz in der Tabelle an. Durch das fehlende Spiel gegen Saxonia hängen wir dort etwas zurück. Kommendes Wochenende folgt ein Spiel gegen die starke Truppe aus Aplerbeck. Dann kommt es schon zum Spitzenspiel gegen Wellinghofen. Der Spieltag wird noch festgelegt, da die Wellinghofener um eine Spielverlegung gebeten haben.

Menü