Fabian Rieke 3ter bei den deutschen
DJK Meisterschaften der Jungen

Mit drei Jugendlichen war Roland Rausel bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Münster vertreten. In den Einzeln konnte Hendrik Schulte in der Vorrunde leider nur ein Spiel gewinnen und erreichte damit genau wie auch Oliver Rinke, der leider kein Spiel gewinnen konnte die Hauptrunde nicht. Trotzdem haben sie bestimmt bei dem Aufeinandertreffen der besten DJK-Spieler Deutschlands viel gelernt. Fabian Rieke hatte auch eine starke Gruppe erwischt. Dort waren ein Verbandsligaspieler und zwei Bezirksligaspieler der Jugend vertreten. Aber Fabian hatte einen guten Tag erwischt und gestärkt durch seine Erfolge auf den letzten Herren-Turniere konnte er doch tatsächlich zwei Spiele gewinnen und damit die Endrunde erreichen. Dort war allerdings für ihn dann auch Schluß. Trotz einer 2:0 Satzführung konnte er sein Spiel nicht durchbringen und verlor etwas unglücklich mit 2:3. Dafür hatte er aber vom Landesverband Paderborn einen super starken Doppelpartner zugeteilt bekommen. Mit dem Spieler aus Bönen kam er top zurecht und konnte wie in den vielen vergangenen Spielen tolles Tischtennis bieten. Sie spielten sich von Runde zu Runde und konnte trotz superstarker Gegner tatsächlich das Halbfinale erreichen. Und das bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 128 Jugendlichen aus ganz Deutschland. Im Halbfinale allerdings verloren sie mit 1:3 Sätzen gegen das spätere Sieger-Team aus Suttgart. Mit diesem Erfolg knüft Fabian Rieke an die zuletzt gezeigten starken Leistungen nahtlos an. Leider konnten Oliver Rinke und Hendrik Schulte auch kein Doppelspiel gewinnen und mußten sich damit schon früh in die Zuschauerrolle fügen. Trotzdem war es für die drei Jugendlichen von Roland bestimmt ein toller und ereignisreicher Tag.

Menü