Pressebericht Nachwuchs Hinrunde 4. Spieltag

Jugend

Bezirksklasse Gr. 3

DJK Roland Rauxel I

SV Westfalia Rhynern I

8:4

Kreisliga

DJK Roland Rauxel II

TTF Bönen II

8:0, kampflos

2. Kreisklasse West

DJK Roland Rauxel III

BV Borussia Dortmund II

8:1

Ein Kunststück der besonderen Sorte gelang der ersten Jugendmannschaft der DJK Roland Rauxel in der Bezirksklasse. Gegen den Tabellen-7. Westfalia Rhynern war nur Stadtmeister Christopher Paul mit an Bord. Die drei anderen Mannschaftsspieler fielen kurzfristig durch Verletzungen aus. Mit drei Ersatzspielern aus der zweiten (Marcel Götz und Lucas Sannemann  und dritten Mannschaft (Hilarius Riese) gelang trotzdem ein verdienter 8:4-Erfolg. Bis zum 4:4 war die Partie noch völlig ausgeglichen, ehe die Rauxeler den Druck erhöhen konnten und letztlich als Sieger von den Tischen gingen. Bester Akteur war Christopher Paul mit vier Punkten.

Rauxel I ist nun Tabellenzweiter, nur noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter DJK SR Cappel II.

Kampflos gewann das zweite Team der Rauxeler um Lucas Sannemann gegen den Tabellenvierten TTF Bönen, der das Spiel absagen musste. Die 8:0-Wertung des Spiels macht Roland Rauxel II zum ersten Anwärter auf den Titel in der Kreisliga. Mit nunmehr 6:0-Punkten und 24:2 Spielen sind die Europastädter souverän Tabellenführer.

Gut gekämpft aber doch verloren. Die dritte Jugend (6.) kam in der Aufstellung Hilarius Riese, Julien Rösner, Alexander Hasecke, Alexandra Fandi und Elias Geiß über ein 3:8 gegen den BV Borussia Dortmund II (5.) nicht hinaus.

Schüler

1. Kreisklasse West

DJK Roland Rauxel I

Eintracht Dortmund II

8:4

2. Kreisklasse

PTSV Dortmund V

DJK Roland Rauxel II

7:7

Mit dem zweiten Saisonsieg verabschiedete sich die erste Schülermannschaft (5.) in die Herbspause. Auch sie ohne drei Stammkräfte angetreten schaffte einen 8:4-Erfolg. Nur Kevin Kubitzky blieb aus der Stammaufstellung übrig und erwies sich gegen Eintracht Dortmund (9.) mit drei Einzelerfolgen als zuverlässiger Punktelieferant.

Thomas Zobiegala und Simon Frank erzielten beim 7:7-Unentschieden  der zweiten Welle gegen PTSV Dortmund V (7.) zusammen sechs Punkte und bugsierten damit ihr Team auf Rang 2. Den siebten Punkt schaffte Philipp Langer.

Menü