Neuer Modus sorgt für Spannung

Am Donnerstag (08.12.2005) wird ab 19 Uhr das alljährliche Doppel-Weihnachtsturnier der DJK Roland Rauxel ausgetragen. Titelverteidiger sind die Vereinsmeister Marc Heydemann und Christoph Pauly, die sich vor knapp einem Jahr im Finale gegen ihre Teamkameraden Torben Krumme und Thorsten Wasielak aus der Landesliga durchsetzten. Dass eine Wiederholung ihres Triumphs unwahrscheinlich ist, liegt an dem veränderten Spielsystem: Nachdem sich in den letzten Jahren die Paarungen aus der ersten Mannschaft regelmäßig souverän den Titel sicherten, werden die Doppelpartner diesmal für jedes Gruppenspiel zufällig neu zusammengelost. Die Akteure mit den besten Bilanzen aus der Vorrunde qualifizieren sich anschließend für die K.O.-Runde. Die dann gebildeten Kombinationen bleiben bis zum Turnierende erhalten. Es kommt also vor allem auf Teamfähigkeit an. Nichtsdestotrotz gelten natürlich die Landesliga-Vertreter mit ihren jeweiligen Partnern zu den Top-Favoriten. Vor allem Marc Heydemann – frisch gekürter Roländer Spieler des Monats November – wird vereinsintern am häufigsten als potentieller Sieger genannt, schlägt er doch zurzeit konstant auf höchstem Niveau auf.

Da auch der Nachwuchs aus erster und zweiter Jugend (Jungen-Bezirksklasse bzw. -Kreisliga) teilnahmeberechtigt ist, wird von einem großen Starterfeld mit weit mehr als zwanzig Aktiven ausgegangen. Vielleicht fällt sogar die 30er-Marke. Allen Anwesenden werden außerdem Essen und Getränke zu Tiefstpreisen zum Verkauf gereicht.

Menü