Es ist früh am Morgen, irgendwie kann ich nicht schlafen. Also noch mal kurz das gerade erlebte Revue passieren lassen. 4:9 – Das hört sich nach einer derben Klatsche gegen den Aufstiegsfavoriten TTC Herne-Vöde III an. Das dem nicht so war kann man dem Spielbericht von Click TT entnehmen oder hier lesen.

In den Doppeln verlieren Werner u. Chrosci sowie Marcie u. Totto jeweils knapp in 5 Sätzen mit knappen 2 Punkten Differenz. Bitter! 0:2

Besser machen es da Michael (mit voller Kraft) u. Andreas. In 4 Sätzen ist man schließlich siegreich. 1:2

Marcie schon fast unheimlich konstant und nervenstark gleicht nach 4 Sätzen aus. 2:2

Chrosci gegen Brust – nach einem umkämpften Spiel behalte ich knapp mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Mein bestes Spiel bisher – ENDLICH!

Unfassbar wir führen 3:2.

Nun die Mitte.

Hier sind Hinz und Fanenbruck jedoch eine Nummer zu groß für Werner u. Totto. Beide Spiele gehen in nur 3 Sätzen weg.

Wir liegen 3:4 hinten.

Auch Michael verliert klar in 3 Sätzen.

Doch dann kommt Andreas. In einem atemberaubenden Duell mit seinem Gegenüber Peter retten sich beide in die Verlängerung des fünften Satzes. Hier behält Peter mit 12:14 die Oberhand.  Trotzdem klasse gespielt Andreas. So viel Topspin-Duelle gibt es sonst nur bei der ersten Mannschaft zu sehen.

Nach 3:6 müssen die oberen Bretter wieder ran.

Marcie verliert, auch gehandicapt durch eine Schienbeinverletzung mit 1:3 Sätzen.

Chrosci gewinnt hingegen mit 3:0 Sätzen.

4:7.

Nun wieder die Mitte. Werner verliert die ersten beiden Sätze knapp in der Verlängerung. Gewinnt den 3. schließlich klar um im vierten Satz dann doch mit 9:11 zu verlieren. Kurios zählt man alle Punkte zusammen, spielen beide unentschieden 46 : 46 Bälle.

Zum Schluß wieder Totto. Doch gegen Hinz kommt er gar nicht klar. Ein schnelles 0:3 besiegelt die Rauxeler Niederlage.

Resümee: Im Duell der Top-Spieler der Liga verliert Marcie gegen Brust. Trotzdem nehmen beide weiterhin den 1. und 2 Platz der Spieler Rangliste ein.

Die Einstellung und die Moral stimmte. Wir ließen uns bis zum Schluß nicht unterkriegen und glaubten immer an unsere Chance. Gewinnen wir die ersten beiden Doppel führen wir schnell mit 5:0. Alles Hätte, Wenn und Aber nutzt aber schließlich doch nichts.

Die wichtigste Erkenntnis für mich an diesem Spieltag: Wir haben uns als Mannschaft präsentiert. Spielen wir so weiter, können wir jedenfalls noch das ein oder andere Pünktchen einfahren.

Das muss für heute reichen,

STOP – Danke an die vielen Fans und wie schafft es das 6. Team schon 9:0 zu gewinnen, während bei uns noch das obere Paarkreuz spielt?

Chrosci 

Menü