9. Spieltag


Ausgezeichnete Bilanz am Wochenende: Allein Aushängeschild muss gratulieren, alle anderen fünf Teams bestreiten Spieltag siegreich. Die drei Kreisklassen-Mannschaften jeweils mit 9:2-Erfolgen!

 

1. Mannschaft

2. Mannschaft

3. Mannschaft

 

Landesliga

Bezirksklasse

 

Kreisliga

 

 

 

 

 

RX I

5

RX II

9

DJK Ewaldi Aplerbeck I

3

 

:

:

:

 

SSV Hagen I

9

DSC Wanne-Eickel II

6

RX III

9

 

 

 

 

1

Marc Heydemann

1:1

Marc Langbein

1:1

Jürgen Wasielak

2:0

2

Matthias Böhm

1:1

Christian Chroscinski

2:0

Guido Schwark

1:1

3

Christoph Pauly

1:1

Werner Erhardt

1:1

Reimund Schulze

2:0

4

Torben Krumme

0:2

Thorsten Kriegel

1:1

Michael Sawadda

0:1

5

Thorsten Wasielak

0:2

Michael Bergins

2:0

Dirk Wiegmann

1:0

6

Stefan Weiß

1:0

Andreas Friebe

1:1

Fabian Rieke

1:0

 

 

 

 

 

D1

Heydemann / Pauly

0:1

Langbein / C. Chroscinski

1:0

J. Wasielak / Schwark

1:0

D2

Böhm / Weiß

1:0

Erhardt / Kriegel

0:1

Schulze / Sawadda

0:1

D3

Krumme / T. Wasielak

0:1

M. Bergins / A. Friebe

0:1

D. Wiegmann / F. Rieke

1:0

 

4. Mannschaft

5. Mannschaft

6. Mannschaft

 

1. Kreisklasse

2. Kreisklasse

 

3. Kreisklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

RX IV

9

TuS Rahm IV

2

FC Brünninghausen IV

2

 

:

:

:

 

SC Westtünnen II

2

RX V

9

RX VI

9

 

 

 

 

 

 

1

Wolfgang Bergins

1:1

Christoph Babski

2:0

Thorsten Wiegmann

2:0

2

Fabian Rieke

2:0

Andreas Harr

2:0

Lars Schwittek

2:0

3

Michael Hertog

0:1

Heribert Send

0:1

Matthias Friebe

0:1

4

Oliver Rinke

1:0

Matthias Stegt

1:0

Daniel Rinke

0:1

5

Heribert Send

1:0

Torsten Bonk

1:0

Thorsten Nimser

1:0

6

Marcel Goetz

1:0

Horst Schieron

1:0

H.-G. Paul

1:0

 

D1

Schäfer / W. Bergins

1:0

Babski / Send

1:0

M. Friebe / Nimser

1:0

D2

Hertog / O. Rinke

1:0

Harr / Schieron

1:0

Schwittek / D. Rinke

1:0

D3

F. Rieke / Goetz

1:0

Stegt / Bonk

0:1

T. Wiegmann / H.-G. Paul

1:0


Zu spät aufgewacht! Gegen den Favoriten aus Hagen reichte es nur zu einer durchschnittlichen Leistung und folgerichtig gab es mit 5:9 die zweite Heim-„Pleite“. Bereits in den Doppeln geriet die „Erste“ in Rückstand. Bis zum 2:7 gelang allein der Kombination Böhm/Weiß sowie dem überzeugenden Marc Heydemann Zählbares. Für den Weckruf sorgte Stefan Weiß, der zur Halbzeit dem bis dato ungeschlagenen Gäste-Spieler Marc Schultz die erste Niederlage zufügte. Als sich die Halle füllte und Stimmung aufkam, punkteten auch Matthias Böhm und Christoph Pauly dank ansprechender Vorstellungen. Torben Krumme verlor daraufhin allerdings mit viel Pech in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und verpasste es so auf 6:7 zu verkürzen. Abschließend besiegelte Thorsten Wasielak mit einem durchwachsenen Auftritt die Niederlage.
In der nächsten Woche wäre ein Sieg gegen den SV Wetter beruhigend für die Winterpause…

Die zweite Mannschaft ist auf dem aufsteigenden Ast. Beim dritten Erfolg im vierten Match zeigten sich besonders Christian Chroscinski und Michael Bergins von ihrer besten Seite (je zwei Einzelsiege). Nur in den Doppeln musste man eine negative Bilanz verbuchen, ansonsten spielte die Reserve im oberen und unteren Paarkreuz positiv bzw. in der „Mitte“ ausgeglichen. Am Ende zog mit dem DSC Wanne-Eickel der Konkurrent um den Klassenerhalt mit 6:9 in Rauxel den Kürzeren. Andreas Friebe behielt in der entscheidenden Partie die Nerven.
In den nächsten beiden Wochen trifft man auf zwei weitere schlagbare Gegner. Gegen Bochum-Werne muss urlaubsbedingt auf Werner Erhardt verzichtet werden.

Selbst die Ausfälle von Sandro Crapanzano und dem kurzfristig erkrankten Ralf Kemler brachten Roland III nicht vom Weg ab. Jürgen Wasielak und Reimund Schulze führten ihre Truppe zu einem ungefährdeten 9:3-Sieg in Aplerbeck. Auch der eingesprungene Dirk Wiegmann bei seinem Saisondebüt und Ersatzmann Fabian Rieke hielten sich schadlos.
Mannschaftsgeist und eine phänomenale Doppel-Ausbeute lassen die Europastädter auf dem zweiten Tabellenplatz (=Relegation) überwintern.

Schon Freitag lieferte die Viertvertretung beim 9:2 ihre beste Saisonleistung ab. Dem favorisierten Gast aus Westtünnen steckte offensichtlich die Anfahrt noch in den Knochen, als die Rauxeler sich in den Doppeln schnell einen 3:0-Vorsprung erarbeiteten. Da machte es auch nichts, dass Hubert Schäfer wegen einer Verletzung auf einen Auftritt im Einzel verzichtete. „Oldie“ Heribert Send und Jugendersatz Marcel Goetz (für Christopher Paul) fügten sich nahtlos ein. Fabian Rieke war bester Roländer.

Ganz oben dran bleibt die fünfte Mannschaft in der 2. Kreisklasse. In Bestbesetzung ließen Torsten Bonk und Co. dem gastgebenden TuS Rahm nicht den Hauch einer Chance. Endlich präsentierte sich auch das obere Paarkreuz mit Christoph Babski und Andreas Harr in Topform und behielt eine „weiße Weste“. Ausgerechnet „Mr. Zuverlässig“ Heribert Send und die Paarung Stegt/Bonk gestatteten den Dortmundern die Ehrenpunkte.

Zurück in die Erfolgsspur hat die „Sechste“ gefunden. Problemlos wurde der FC Brünninghausen mit 9:2 in die Schranken gewiesen. Nur die „Mitte“ mit Matthias Friebe und Daniel Rinke schwächelte. Zwei Zähler durch Thorsten Wiegmann und Lars Schwittek, je einer von Thorsten Nimser und Hans-Georg Paul sowie alle drei Doppel kompensierten das allerdings souverän.

Menü