12. Spieltag

Die Tischtennisvereine starten am Freitag in die zweite Hälfte der Saison 2006/2007: Für die erste Mannschaft kommt es gleich zu einer richtungsweisenden Partie mit hoher Bedeutung, Rauxel 2 und 3 liegen bei den „Buchmachern“ weit vorne. In den Kreisklassen ist die vierte Équipe Außenseiter, „Fünfte“ und „Sechste“ liegen dagegen aussichtsreich im Rennen.

12. Spieltag

 

 

12./13./14.01.2007

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel I

Tischtennis-Team Bochum I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

TV Gerthe II

Sa 18:00

TTC Holzwickede IV

DJK Roland Rauxel III

Fr 19:30

DJK Roland Rauxel IV

TuS Dortmund-Wellinghofen II

Sa 17:30

DJK TuS Körne II

DJK Roland Rauxel V

Sa 19:00

TuS Wichlinghofen II

DJK Roland Rauxel VI


Landesliga:

1. Mannschaft:

Direkt zum Auftakt der Rückrunde kommt es für die Roländer Erstvertretung (8.) in der Landesliga zu einem Endspiel um den Klassenerhalt. Gast in der Sporthalle an der Bahnhofstraße ist das Tischtennis-Team Bochum (9.). Der westdeutsche Jugendmeister von 2005 liegt nur einen Platz und einen Zähler hinter den Heimischen. Mit Eintracht Dortmund und Annen haben zwei Mannschaften in der Winterpause personell aufgerüstet, die derzeit Abstiegsränge einnehmen und im neuen Jahr Rauxel und Bochum angreifen wollen. Ein „Zuckerschlecken“ wird die Realisierung des Nicht-Abstiegs demnach wohl kaum.
Im Vergleich zur ersten Serie wurde die Reihenfolge in beiden Teams ordentlich durcheinandergewürfelt: Christoph Pauly schlägt erstmals oben auf, dafür wechselt Marc Heydemann in die Mitte. Außerdem tauschen Stefan Weiß und Torben Krumme die Paarkreuze. Da auch beim Tabellenneunten umgestellt wurde, ergeben sich in den Einzeln ganz neue Duelle und der Spielausgang ist völlig offen. Trotzdem rechnet man sich besonders Vorteile ab Position 3 aus.
Eine konzentrierte Vorbereitung war fast allen Akteuren möglich, nur Torben Krumme hat arbeitsbedingt noch Trainingsrückstand, will aber über den Kampf ins Spiel finden und sich bei Jochen Nieswand für die Hinrundenniederlage revanchieren. Damals gab es einen 9:5-Erfolg, den man gerne wiederholen würde.
Aufstellung: Böhm, Pauly, Heydemann, Weiß, Krumme, T. Wasielak.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Die Bezirksklassen-Sechs (7.) um Marc Langbein bekommt es beim Start in die zweite Serie mit „Schlusslicht“ Gerthe (12.) zu tun. Ein vermeintlich leichter Kontrahent, das dachte man auch im September zum Saisonauftakt. Es folgte eine 6:9-Niederlage, die in eine Krise mündete, die erst gegen Ende des Jahres mit dem Verlassen der Abstiegsränge überwunden werden konnte. Ein weiteres Mal werden die Europastädter die Gäste nicht unterschätzen. Darüber hinaus scheinen Castrop-Rauxeler Vereine die Lieblingsgegner der Bochumer zu sein: Seinen dritten Punkt holte der TV Gerthe ausgerechnet gegen Spitzenreiter Post Castrop…
Da die Partie am Sonntagmorgen ausgetragen wird, ist Thorsten Wasielak als neues Brett 1 der „Zweiten“ am Wochenende im doppelten Einsatz, nachdem er am Vorabend die erste Mannschaft verstärkt. Dafür fällt Christian Chroscinski aus, der noch im Urlaub weilt. 2007 rückt außerdem Michael Bergins für Thorsten Kriegel an Position 4.
Aufstellung: T. Wasielak, Langbein, Erhardt, M. Bergins, Kriegel, A. Friebe.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Als Überraschungszweiter geht die dritte Garnitur (2.) in die Rückrunde. Teamgeist und überragende Doppel lassen die Mannen um Jürgen Wasielak am Aufstieg schnuppern und vertrieben früh jede Abstiegsangst. Zum Einstieg reist man zum Tabellenvorletzten aus Holzwickede (9.). Die Gastgeber haben bloß zwei magere Pünktchen auf dem Konto und vermieden beim 1:9 im Hinspiel nur knapp die Höchststrafe. Für die Roländer gilt es, den Faden wieder aufzunehmen und ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.
Voraussichtliche Aufstellung: J. Wasielak, Crapanzano, Schwark, Schulze, Kemler, Sawadda.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Bereits vier Zähler beträgt der Rückstand der „Vierten“ (9.) auf einen Mittelfeldplatz. Mit Fabian Rieke im oberen Paarkreuz und Comebacker Thorsten Nimser soll diese Distanz verringert werden, um am Ende der Saison der Relegation zu entgehen. Gegen Ligaprimus Wellinghofen (1.) keine leichte Aufgabe. Mannschaftliche Ausgeglichenheit und starke Doppel zeichnen die Dortmunder aus, die ihren Besten Verheyden zwar ans erste Team verloren, aber im Austausch zwei Bezirksklassen-Spieler dazu bekamen.
Vermeintliche Aufstellung: Schäfer (?), F. Rieke, W. Bergins, C. Paul, O. Rinke, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die fünfte Truppe (2.) hat gute Chancen, ihren zweiten Rang 2007 zu behaupten. Da Andreas Harr verhindert und Hans Wasielak noch nicht fit ist, wird man wohl auf Jugendersatz zurückgreifen. Obwohl sich der bisher sieglose Gegner mit zwei Zugängen leicht verstärkt hat, ist Teamchef Babski optimistisch: „Da sollte nicht allzu viel anbrennen.“ Matthias Stegt schlägt zur zweiten Serie an Position 2 auf.
Aufstellung: Babski, Stegt, Send, Bonk, Schieron, Radhoff (?).

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

In Wichlinghofen treffen am Samstag um 19 Uhr zwei etwa gleichstarke Mannschaften aufeinander: Die Gastgeber (6.) wollen den Rauxelern (5.) den fünften Rang streitig machen. Für Thorsten Nimser (jetzt 1. Kreisklasse) kehrt mit Stefan Weber ein anderer zuverlässiger Punktelieferant nach einem Jahr Pause zurück.
Aufstellung: Schwittek, M. Friebe, T. Wiegmann, D. Rinke, Weber, H.-G. Paul.

Menü