Nachwuchs 15. Spieltag

Aushängeschild mit Remis, alle anderen Teams mit verdienten Erfolgen

 

Jugend

Bezirksliga Nord

DJK Roland Rauxel I

TTC DJK Falkenhorst Herne I

7:7

Kreisliga

DJK Roland Rauxel II

TTC SW Unna III

8:1

 

Gegen Falkenhorst Herne (7.) kam es für das Aushängeschild der DJK Roland Rauxel (6.) zu einem Krimi, den Alfred Hitchcock nicht besser hätte schreiben können. Nach über zweieinhalb Stunden Spielzeit gab es ein leistungsgerechtes 7:7-Remis, bei dem wie schon im Hinspiel (ebenfalls 7:7) auf Thies Fritzenkötter verzichtet werden musste. Youngster Robin Gude aus der zweiten Mannschaft wurde eingesetzt und er machte seine Sache sehr gut. In seinem ersten Einsatz in der Bezirksliga kämpfte der 12-jährige wie ein Löwe und erreichte in allen Einzeln den fünften Satz, von denen er einen sogar für sich entscheiden konnte. Beim Stande von 7:6 für die Rauxeler hatte er den Sieg auf dem Schläger, unterlag aber mit 10:12 im Entscheidungssatz.

Wieder einmal überragender Spieler auf Roländer Seite: „Noppenkönig“ Marcel Goetz, der an insgesamt vier Punkten beteiligt war. Christopher Radhoff und Hilarius Riese mit einem Einzelerfolg komplettierten das Ergebnis.

Damit ist den Europastädtern ein wichtiger Punktgewinn Richtung Klassenerhalt gelungen. In drei Wochen soll der nächste Schritt getan werden im Auswärtsspiel beim Tabellen-9. Westfalia Rhynern.

 

Einen Kantersieg strich die zweite Welle (5.) in der ersten Kreisklasse ein. Gegen TTC SW Unna III (9.) siegten Thomas Zobiegala, Kevin Kubitzky, Robin Gude und Julien Rösner mit 8:1. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Kevin Kubitzky, der ohne Satzverlust blieb. Den Ehrenpunkt gab Julien Rösner ab.

Zu einem wichtigen Spiel kommt es am 17.2. beim Auswärtsspiel in Kamen, die punktgleich mit den Rauxelern auf Tabellenplatz 3 rangieren.

 

Schüler

Kreisliga

DJK Roland Rauxel I

PTSV Dortmund II

8:2

1. Kreisklasse

1. TTV Asseln I

DJK Roland Rauxel II

3:8

2. Kreisklasse

TuS Do.-Wellinghofen I

DJK Roland Rauxel III

5:8

 

Nachdem gegen PTSV Dortmund I ein 7:7 erreicht wurde (am grünen Tisch verloren), galten die Rauxeler Schüler (6.) als klarer Favorit gegen die Dortmunder Zweitvertretung (9.). Mit Ersatzmann Yannis Chasanis schafften die Jungs um Philipp Horn ein souveränen 8:2-Erfolg, bei dem nur Florian Scholz und Patrick Wittwer-Schmidt einmal gratulieren mussten.

Durch den Sieg ist der Anschluss ans Mittelfeld geschafft und kann durch einen Erfolg im nächsten Spiel gegen Uentrop endgültig hergestellt werden.

 

Bereits letzte Woche siegte die zweite Schüler-Mannschaft (2.) in Asseln (4.) mit 8:3, ein wichtiger Baustein im Projekt Aufstieg. Bester Roländer war Yannis Chasanis mit drei klaren Einzelerfolgen und dem Erfolg mit Emilio Kartas im Doppel. Ebenfalls ungeschlagen blieb Almir Duratovic.

Dieses Wochenende hatten die Rauxeler spielfrei. Gegen den Fünften Mark Hamm geht es in zwei Wochen.

 

Das jüngste Schüler-Team (5.) kam beim Tabellennachbarn Wellinghofen (6.) zu einem 8:5-Arbeitssieg. David Missbach & Co. hatten besonders in den engen Partien die Nase vorn. Mit drei Einzelsiegen zeigte Nils Drescher die beste Leistung. Nächstes Spiel gegen Tabellenführer TSV Berge.

Menü