TuS Eving-Lindenhorst III

gegen

DJK Roland Rauxel V

Oder: Die Karawane zieht weiter….

  

Ausgangslage:


Die Gastgeber aus Dortmund rangieren auf dem 9. Tabellenplatz nur einen Tabellenplatz von der Abstiegsrelegation, Roland nach wie vor auf dem Aufstiegs-Relegations-Platz 2. Das Hinspiel konnten die Roländer mit 9:4 gewinnen.

In Eving nun sollte es ein Doppel-Event werden, da auch unsere sechste Mannschaft in Eving ihr Gastspiel gegen deren 4. Mannschaft in der 3. Kreisklasse hatte. Somit machte sich am Sonntag Morgen ein ganzer Treck auf nach Eving. Diesmal auch ohne Polizeieskorte.


Personal:


Eving hat eine neue Nr. 1, Spieler Welp verstärkt die Dortmunder, wodurch natürlich alle eine Position nach unten rutschen. Die Gäste aus Rauxel konnten der Click-TT Aufstellung nach mit den ersten Sechs antreten. Horst musste aus privaten Gründen passen, somit Hannes wieder an Bord – also die gleiche Aufstellung, die letzte Woche von Brechten überrannt worden ist.


Eving-Lindenhorst


Welp

Turek

Proft

Mindt

Schmittenberg

Dombrowski


Welp / Mindt

Turek / Dombrowski

Proft / Schmittenberg


Roland wie gewohnt mit


Babski

Stegt

Harr

Send

Bonk

Wasielak


Send / Wasielak

Babski / Harr

Stegt / Bonk

 

Zum Spiel:

Relativ locker leicht konnten die Roländer die ersten beiden Doppel gewinnen. Harry und der Teamchef 3:0 gegen Welp und Mindt sowie die in der gesamten Saison ungeschlagenen Heppi und Hannes mit 3:0 gegen Turek und Dombrowski gewinnen.                                 0:2

Deutlich schwerer hatten es dabei Mathias und Emil gegen die Kombination aus Alt und Jung Proft und Schmittenberg. Nach fünf Sätzen gewannen die Gastgeber letztlich zum             1:2

Da Mathias noch im Doppel beschäftigt war, musste der Teamchef direkt wieder ran. Doch gegen Turek war heute kein Kraut gewachsen. Er unterlag klar und chancenlos mit 0:3  2:2

Weil es beim Teamchef auch sehr schnell ging und Mathias im Doppel über die volle Distanz ging konnte bereits Heppi ran. Er konnte gegen den jungen stark aufspielenden Proft zwar in drei Sätzen, aber auch mit Mühe gewinnen.                                                                                 2:3

Endlich konnte Mathias gegen die neue Nr. 1 der Evinger Drittvertretung (es soll ja eine wahre Evinger Nr. 1 laut TT-News geben…) Welp antreten. Mathias hat zur Zeit nicht nur einen Lauf, er ist zur Zeit nahezu unschlagbar. Nun noch zusätzlich mit der Geheimwaffe „Plasma“ ausgestattet ist er zur Zeit nur schwer zu bezwingen. Nach 11:5, 7:11, 11:7, 11:5 hatte er Welp besiegt. Super.                                                                                                  2:4

Harry hatte mit Mindt keinerlei Sorgen und siegte locker leicht mit 3:0                          2:5

Hannes musste über die volle Distanz gehen ehe er gegen Schmittenberg mit 3:2 siegte. Ist halt immer so eine Sache mit den sch… Noppen, gelle                                                 2:6

Emil wusste am frühen Sonntag morgen zu überzeugen und dominierte das Spiel gegen Dombrowski nach Belieben. 11:6, 11:6 und 11:5                                                                 2:7

In seinem zweiten Einzel konnte der Teamchef eine 2:0 Satzführung nicht nutzen. Er unterlag in fünf Sätzen.                                                                                                                         3:7

Anders als Mathias. Auch gegen Turek wusste er durchaus zu überzeugen. Mit 3:1 siegte er und sägt am Stuhl des Teamchefs als Nr. 1…  :o)                                                                 3:8

Während Harry gegen Proft etwas länger brauchte, konnte Heppi bereits sein Einzel mit 3:0 gewinnen und hatte damit bereits den entscheidenden neunten Punkt. Harry unterlag aber dem Talent aus Eving mit 0:3 und konnte somit noch Ergebniskorrektur betreiben.                4:9 

Fazit:

Wie im Hinspiel konnten die Roländer wieder mit 9:4 gewinnen. Für die Tabelle war das Ergebnis für beide Mannschaften nicht entscheiden. Roland bleibt weiter mit drei Punkten vor Borussia Dortmund, die heute spielfrei hatten. Eving verbleibt zwar auf dem 9. Platz, ist nun aber punktgleich mit Eintracht Dortmund, denen ein 9:1 Kantersieg in Kirchlinde gelang. Das könnte noch mal eng werden da unten.

Ausblick:

 

Nach 2 Wochen Spielpause wird das Spiel gegen Kirchlinde bereits am Donnerstag, den

22. Februar 2007 in Rauxel statt. Kirchlinde heute überraschend deutlich gegen Eintracht Dortmund unterlegen wird mit Sicherheit nicht einfach, aber in der derzeitigen Verfassung der meisten Roländer (den Teamchef mal zur Zeit ausgenommen) können wir grundsätzlich bis auf Brechten jeden schlagen. Überraschend sicherlich der Punktgewinn von Körne II in Wichlinghofen (komplett gespielt) und erfreulich der Punkt der Obercastroper in Körne I.

Das muss für heute reichen….

Der Teamchef

Menü