16. Spieltag


Erste und zweite Mannschaft reisen als „Underdog“ zu Auswärtsspielen, drittes Team kämpft am Sonntag um letzte Aufstiegschance. Vierte Herren will Favoriten ärgern, Roland V steht in der Pflicht.

16. Spieltag

 

 

22./24./25.02.2007

Sa 18:30

TTV Letmathe I

DJK Roland Rauxel I

Sa 17:30

TTC Harpen I

DJK Roland Rauxel II

So 10:00

DJK Roland Rauxel III

SV Westfalia Somborn II

Sa 17:30

TV Mengede II

DJK Roland Rauxel IV

Do 18:30

DJK Roland Rauxel V

DJK Westfalia Kirchlinde I

Landesliga:

1. Mannschaft:

Nach zwei Niederlagen in vorentscheidenden Partien gegen die erstarkten Abstiegskandidaten aus Dortmund und Annen wird die Luft für die heimische Landesliga-Vertretung (9.) immer dünner. Am Samstag treten Marc Heydemann und Co. beim besten Rückrundenteam an. Letmathe (2.) nahm Spitzenreiter Fröndenberg vor einigen Wochen die ersten Punkte ab und hat Rang 2 fest im Visier.
Dennoch liegen die Gastgeber den Roländern. In der Hinserie verlor man nur 6:9 und schnupperte am Unentschieden. Um wieder in die Nähe eines Punktgewinnes zu kommen, gilt es die Doppel und die Matches im unteren Paarkreuz positiv zu gestalten.
Aufstellung: Böhm, Bojak, Pauly, Heydemann, Weiß, ?.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Mit Thorsten Wasielak versucht die Reserve (6.) beim TTC Harpen (4.) zu bestehen. Bevor er sich in der ersten Mannschaft festspielt, will Wasielak seine lupenreine Bilanz auch gegen die Bochumer verteidigen. Bezirksligaabsteiger Harpen darf sich keinen Punktverlust mehr erlauben, wenn er im Aufstiegskampf noch eingreifen möchte.
Schlechte Nachricht: Christian Chroscinski fällt aufgrund eines Bandscheibenvorfalls für unbestimmt Zeit aus.
Aufstellung: T. Wasielak, Langbein, Erhardt, M. Bergins, Kriegel (?), A. Friebe.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Das Spiel der Spiele für die Rauxeler Drittvertretung (4.): Bei einem Erfolg über Somborn (2.) würde man die Dortmunder aufgrund des besseren direkten Vergleichs überholen. Gewinnt Brünninghausen gleichzeitig nicht gegen Ligaprimus Mengede, haben die Europastädter die besten Aussichten auf Position 2, mit dem berechtigte Aufstiegshoffnungen verbunden sind. Der „Sonntagmorgen-Heimvorteil“ spricht für Jürgen Wasielaks Truppe.
Voraussichtliche Aufstellung: J. Wasielak, Crapanzano, Schwark, Schulze, Kemler, Sawadda.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Keine Angst vor großen Namen. Dass auch (oder gerade) mit den Besten der Liga mitgehalten werden kann, bewies die „Vierte“ (9.) schon häufiger. In Mengede (3.) soll der Favoritenschreck in die nächste Runde gehen. Als drittstärkste Rückrundenmannschaft befindet man sich im Aufwind.
Vermeintliche Aufstellung: Schäfer, F. Rieke, W. Bergins, C. Paul, O. Rinke, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Bereits am Donnerstag misst sich die fünfte Herren (2.) mit den nicht zu unterschätzenden Kirchlindern (6.). Die Gäste sind an allen Brettern nur unwesentlich im Nachteil.
Für den fraglichen Torsten Bonk stände Hans Wasielak bereit.
Aufstellung: Babski, Stegt, Harr, Send, Bonk (?), Schieron.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

— spielfrei —

Menü