18. Spieltag


„Erste“ will nachlegen, „Zweite“ den Favoriten ärgern, „Dritte“ nicht patzen. Rauxel IV vor wegweisendem Duell, Rauxel VI in Außenseiterrolle.

18. Spieltag

 

 

10./11.03.2007

Sa 19:00

TTF Bönen III

DJK Roland Rauxel I

Sa 18:30

TTC Dortmund-Westerfilde I

DJK Roland Rauxel II

So 10:00

DJK Roland Rauxel III

ASC 09 Dortmund I

Sa 17:30

DJK Viktoria Heessen II

DJK Roland Rauxel IV

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

TV Mengede III

Landesliga:

1. Mannschaft:

Das Rennen um den Klassenerhalt läuft auf eine Millimeterentscheidung hinaus. Abgesehen von Spitzentrio kämpfen noch alle Mannschaften gegen den Abstieg in die Bezirksliga. Platz 4 und 10 trennen nur ganze vier Punkte. In keiner anderen Landesliga-Gruppe im WTTV geht es enger zu.
Um die eigene Ausgangsposition weiter zu verbessern, hat sich die Krumme-Sechs (9.) nach dem wichtigen 9:5-Erfolg gegen Querenburg vor Wochenfrist auch einen Sieg in der Fremde vorgenommen. Die Regionalliga-Reserve aus Bönen (5.) muss fortan ohne ihren überragenden „Einser“ Marco Goecke (Bilanz: 9:1) auskommen, der nun ausschließlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt. Dafür hat mit Franz-Josef Hürmann (10:2) der ehemalige Bundesliga-Akteur zu alter Form zurückgefunden und wird seine Gegner im oberen Paarkreuz vor einige Probleme stellen. Da man an den übrigen Brettern leichte Vorteile haben dürfte und alle Roländer in den letzten Wochen gute Form unter Beweis stellten, reisen die Rauxeler mit breiter Brust an.
Aufstellung: Böhm, Bojak (?), Pauly, Heydemann, Weiß, Krumme.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Am Wochenende drücken die Postler, derzeit Tabellenerster, mit Sicherheit Roland II (5.) die Daumen. Schließlich treffen Michael Bergins und Co. auf den TTC Westerfilde (2.), der nach dem überraschenden Punktverlust gegen „Schlusslicht“ Gerthe einen Zähler auf die Obercastroper aufholen muss, um sich die Meisterschaft zu sichern. Aber auch die heimische Zweitvertretung arbeitet noch an der Verwirklichung ihres Ziels, dem Abstiegsgespenst frühzeitig ein „Schnippchen“ zu schlagen.
In der Hinrunde behielten die Europastädter in einer kampfbetonten Auseinandersetzung mit 9:7 knapp die Oberhand.
Aufstellung: T. Wasielak (?), Langbein, Erhardt, M. Bergins, Kriegel, A. Friebe,

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Die eigene Aufgabe erfüllen und hoffen, dass der Tabellenzweite aus Somborn „Federn“ lässt, so lautet auch an diesem Spieltag die Marschvorgabe für die dritte Herren (3.). Die Konzentration richtet sich zu allererst auf Kontrahent Aplerbeck (7.), den es nicht zu unterschätzen gilt. Immerhin bezwangen sie in der Rückserie bereits die Saxonen aus Dortmund. Mit der ersten Sechs und Heimvorteil sollte aber eigentlich nichts anbrennen.
Aufstellung: J. Wasielak, Crapanzano, Schwark, Schulze, Kemler, Sawadda.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

In Heessen (8.) wird am späten Samstagnachmittag zwischen den Gastgebern und der „Vierten“ (9.) womöglich der dritte Absteiger ausgespielt. Die Tabellennachbarn sind nur einen Zähler voneinander entfernt und die Truppe um Thorsten Nimser könnte ihre Gegner mit einem Triumph überflügeln. Heessen ist seit fünf Partien ohne Punkt.
Vermeintliche Aufstellung: Schäfer, F. Rieke, W. Bergins, C. Paul, O. Rinke, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

— spielfrei —

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Es steht zwar schon fest, dass das sechste Team (4.) die Saison auf einem Mittelfeldrang beenden wird, trotzdem kann man noch den Aufstiegskampf mitentscheiden, indem gegen Mengede (2.) gepunktet wird. Frank Denk ersetzt Stefan Weber.
Aufstellung: Schwittek, M. Friebe, T. Wiegmann, D. Rinke, H.-G. Paul, Denk.

Menü