22. Spieltag


Die Spielzeit 2006/2007 geht in ihre letzte Runde. Während schon feststeht, dass Rauxel I, II und VI im Mittelfeld abschließen, hofft die „Vierte“ weiter auf den Verbleib in der 1. Kreisklasse und die „Fünfte“ schaut Richtung Aufstiegsrelegation.

22. Spieltag

 

 

19. & 21.04.2007

Do 18:30

GSV Fröndenberg I

DJK Roland Rauxel I

Sa 17:30

TuS Griesenbruch I

DJK Roland Rauxel II

Sa 17:30

TTC Pelkum III

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

BV Borussia Dortmund VI

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel VI

TuS Rahm V

Landesliga:

1. Mannschaft:

Bereits am Donnerstag, den 19. April, gibt die erste Mannschaft (8.) ihren Saisonausstand beim GSV Fröndenberg (1.). Auf Wunsch der befreundeten Gastgeber verlegte man den 22. Spieltag in die Woche.
Die Roländer brachten voriges Wochenende zum dritten Mal den Klassenerhalt in der Landesliga unter Dach und Fach, während der souveräne Tabellenführer mit nur zwei Verlustpunkten endgültig Rang 1 und den Aufstieg in die Verbandsliga klarmachte. Alle Spieler des Spitzenreiters weisen positive Bilanzen auf und unterstreichen mit welcher Überlegenheit sie in diesem Jahr den Meistertitel errangen. Doch auch die Spielverhältnisse der Gäste können sich sehen lassen: Pauly, Heydemann, Krumme und Wasielak gewannen ebenfalls mehr, als sie verloren.
Obwohl es eigentlich um nichts mehr geht, wollen sich die Rauxeler noch einmal motivieren und in der Fremde gut verkaufen. In der Hinrunde bezog man mit 2:9 gegen Fröndenberg die einzige richtig klare Niederlage. Matthias Böhm kehrt nach seinem Urlaub für Christian Bojak zurück ins Team.
Aufstellung: Böhm, Pauly, Heydemann, Weiß, Krumme, T. Wasielak.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Als Aufstiegsanwärter gestartet, dann als Abstiegskandidat gehandelt und nun im Tabellenmittelfeld gelandet. Die Wogen nach einer Saison mit vielen Hochs und Tiefs haben sich bei der Reserve (6.) geglättet. Zum Abschluss versuchen sich im Spiel um Platz 6 beim TuS Griesenbruch (7.) auch die lädierten Marc Langbein (geprellter Zeh) und Werner Erhardt (Rückenprobleme) noch einmal. Nur Altmeister und Nummer 3 der Liga Rosenkranz scheint beim Kontrahenten unschlagbar.
Im neuen Jahr soll mit weniger Ausfällen Besserung erzielt werden, damit nicht wieder 22 Mal (!) Ersatz nötig ist.
Aufstellung: C. Chroscinski, Langbein, Erhardt, M. Bergins, Kriegel, J. Wasielak (?).

Kreisliga:

3. Mannschaft:

In der Sommerpause.


1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Wichtiger als die letzte Partie dürfte für die „Vierte“ (9.) sein, dass es in ihrer Gruppe bei zwei Absteigern bleibt und so der Ligaverbleib sichergestellt ist. Bei der 7:9-Niederlage gegen Spitzenteam Pelkum (2.) schlug man sich im Hinspiel achtbar. Könnte man wieder in ähnlichem Rahmen Paroli bieten, wären die Europastädter zufrieden.
Vermeintliche Aufstellung: Schäfer, F. Rieke, W. Bergins, C. Paul, O. Rinke, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Da Tabellenplatz 2 feststeht, ist das Duell der fünften Herren (2.) mit Borussia Dortmund (4.) eher eine Vorbereitung auf die Aufstiegsspiele. Wie es aktuell aussieht, treffen Teamchef Babski und Co. dort Anfang Mai auf zwei Vereine aus der Tischtennis-Stadt Hamm. Matthias Stegt fehlt diesen Samstag urlaubsbedingt.
Aufstellung: Babski, Harr, Send, Bonk, Schieron, H. Wasielak.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Die sechste Équipe (5.) hat im Jahr ihrer Geburt die Chance, das eigene Punktekonto gegen Rahm (9.) auszugleichen. In der finalen Auseinandersetzung sollen alle Akteure mindestens einmal zum Einsatz kommen.
Aufstellung: Schwittek, M. Friebe, T. Wiegmann (nur Einzel), D. Rinke (nur Doppel), Weber, H.-G. Paul (nur Einzel), Denk (nur Doppel), A. Rieke (nur Einzel), C. Zobiegala (nur Doppel).

Menü