Erster Test gegen Oberligisten!

Zu keinem alltäglichen Gastspiel reisen gleich drei Roländer Mannschaften im Rahmen der Saisonvorbereitung am Freitag nach Holthausen. Die DJK Germania Holthausen schlägt ab dieser Spielzeit im neu erbauten Herner Sport- und Wellnesszentrum auf, das mehrere tausend Zuschauer fasst und einen Hinweis darauf gibt, dass der Zweitligist mittelfristig für die erste Bundesliga plant. Eine Woche bevor der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit der Star-Truppe um den aktuellen Weltranglistenvierten und Europameister Timo Boll das Spiellokal gegen die erste Mannschaft der Gastgeber einweiht, können sich die Rauxeler ein Bild von der Arena machen.
Der Kontakt kam über Lars Schwittek – selbst Spitzenakteur des sechsten Teams – zustande, der im Komplex mit Jens Korte einen Arbeitskollegen hat, der im Vorstand in Holthausen tätig ist.

Im Mittelpunkt dürfte das Duell zwischen dem heimischen Landesligisten und dem zwei Klassen höher aufschlagenden, ambitionierten Oberligisten stehen. Neben vier routinierten Kräften wartet Holthausen besonders mit zwei der besten Youngsters Deutschlands auf: An den vorderen Brettern bekommen es Christoph Pauly und Christian Bojak mit dem nationalen Meister der Schüler aus dem vergangenen Jahr Robin Malessa zu tun. Er spielte im oberen Paarkreuz in der Rückrunde die zweitbeste Bilanz und ist mit erst 16 Jahren auch in der deutschen Jugendrangliste bereits die Nummer neun. Darüber hinaus hat Holthausen mit Kagan Kizilates die Nummer eins der Schüler in Westdeutschland in seinen Reihen.
Während für Kapitän Torben Krumme und seine Mannen bei diesem Test unter Härtebedingungen jeder Punktgewinn ein Erfolg wäre, gehen die beiden anderen heimischen Mannschaften favorisiert ins Rennen. Als Kandidat für das erste Tabellendrittel in der Kreisliga wollen sich Ralf Kemler und Co. in der Auseinandersetzung der beiden dritten Teams gegen den Aufsteiger in die Bochumer Kreisliga Gruppe 2 keine Blöße geben.
Auch das junge Sextett um Initiator Schwittek rechnet sich gute Chancen im Match der Vertreter aus den 3. Kreisklassen aus.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz steht bei jeder Partie neben einer ersten Standortbestimmung aber vor allem der Spaß im Vordergrund und der gemütliche Teil wird anschließend nicht ausgelassen werden.

Menü