Wer stoppt Eifert?

Am Donnerstag geben die Senioren (offen für Herren ab 40) um 19 Uhr den Startschuss für die diesjährigen Stadtmeisterschaften der Tischtennisspieler. Bei dem Highlight der Zelluloid-Artisten werden knapp 150 Teilnehmer erwartet.
Mit rund 15 Aktiven wird gerechnet, wenn Rainer Eifert seinen vierten Titel in Serie in der Ü40-Konkurrenz anpeilt. Der Landeliga-Akteur vom TTV Waltrop war 2003 mit seinem einmaligen Triumph in der Herren A-Klasse übrigens der letzte Sieger vor dem Titel-Hattrick von Christoph Pauly.
Bisher meldete Eifert nur für den Senioren-Wettbewerb. Dort wollen ihm zahlreiche Spieler aus Castrop-Rauxel diesmal auf dem Weg zur Krone ein Bein stellen. Allen voran der Vorjahreszweite Werner Erhardt, der in der Saison in der Bezirksklasse an den Start geht. Weitere Roländer mit Außenseiterchancen sind Jürgen Wasielak und Michael Sawadda. Ihre Möglichkeiten suchen auch die Postler Günther Wohlfahrt, Waldemar Gbiorczyk, Andreas Kunze und Wolfgang Schmidt. Die drei letztgenannten befinden sich im Dauereinsatz: Nach Donnerstag treten sie auch noch am Samstag bei den Herren B und am Sonntag in der Herren A-Konkurrenz an.
Am schwersten hatte es Eifert im letzten Jahr allerdings gegen Andreas Neste, seines Zeichens zuletzt „nur“ Spitzenspieler in der 1. Kreisklasse. Der musste im Halbfinale nach 2:0-Satzführung erst im fünften und entscheidenden Durchgang die Waffen strecken.
Die Frage lautet nun also: Hält sich der Favorit bzw. wer stößt ihn vom Thron?

Menü