Stadtmeisterschaften 2007

Jungen A

In der Jungen A Konkurrenz blieben die Roländer diesmal glücklos. Ohne den noch für die Jungen Konkurrenz spielberechtigten Fabian Rieke, der sich für einen Start in der Herren B und C Konkurrenz entschieden hatte, agierten die verbleibenden Roländer Akteure meist glücklos. So scheiterte Christopher Radhoff, dessen Trainingsdefizit deutlich sichtbar war, schon in den Gruppenspielen, Christopher Paul und Marcel Goetz scheiterten jeweils im Viertelfinale. Den Doppeltitel sicherten sich Aljosha Gbiorczyk (PSV) und Titelverteidiger Christopher Paul im Endspiel gegen Luca-Alexander Kempf und Stefan Grote (beide PSV). Der Einzeltitel ging an Aljosha Gbiorczyk der sich 3:2 im Finale gegen Christopher Sauer durchsetzte. 

Jungen B

In der Klasse der Nachwuchsspieler ohne Wettkampferfahrung setzte sich im Einzel Timon Skiba (PSV) vor Marius Noack (PSV) durch. Dritte wurden Tim Bartkowiak (RR) und Markus Grote (PSV). Den Titel im Doppel sicherten sich Timon Skiba und Marius Noack (PSV) vor Tim Barkowiak und Eilert.  

Schüler A:

In der Klasse der Schüler A schaffte Robin Gude (RR) – noch B-Schüler – beinahe die Palastrevolution. Im Halbfinale setzte sich der B-Schüler in hart umkämpften 5 Sätzen gegen Luca-Alexander Kempf (PSV) durch. Im Finale stand er schließlich Stefan Grote (PSV) gegenüber. Robin führte schnell mit 2:1 Sätzen, doch Stefan kämpfte sich ins Spiel zurück und gewann schließlich knapp in 5 Sätzen. Trotzdem – Super gespielt Robin!

Nach knappen Halbfinal Niederlagen von Gude / Kartas sowie Chasanis / Zobiegala (alle RR) standen sich im Doppelfinale die Paarungen Grote / Kempf und Jasionowski / Ov (alle PSV) gegenüber. Der Sieg ging erwartungsgemäß an Stefan Grote und Luca-Alexander Kempf.

Schüler B

In der jüngsten Nachwuchsklasse waren bis auf eine Ausnahme nur Roländer vertreten. Im Viertelfinale machten vor allen Dingen Almir Duratovic und Yannick Bockshecker auf sich aufmerksam, die ihre stärker eingeschätzten Konkurrenten Yannis Chasanis und Emilio Kartas in den 5. Satz zwangen. Hier behielten Yannis und Emilio letztendlich die Oberhand, doch einfach waren diese Siege bestimmt nicht.

Im Halbfinale konnte sich Robin Gude klar in 3 Sätzen gegen Yannis Chasanis durchsetzen. Im anderen Halbfinale standen sich der Roländer Vereinsmeister Thomas Zobiegala und Emilio Kartas gegenüber. Hier gelang Emilio die faustdicke Überraschung. Er behielt gegen Thomas mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand und fand sich unversehens im Finale wieder.

Das Finale war dann jedoch eine klare Angelegenheit für Robin. Mit 11:3, 11:6, und 11:5 wies er Emilio in die Schranken. Vielleicht haben Emilio nach den 2 knappen 5-Satz Erfolgen hier einfach die Kräfte für eine ernsthaftere Gegenwehr gefehlt? Glückwunsch an Robin zum ersehnten Titelgewinn!

Schüler C

Hier könnte man fast schreiben – siehe Jugend B!

Erster wurde Timon Skiba vor Marius Noack – beide sicherten sich auch den Doppeltitel vor Markus Grote und Pascal Kruck (alle PSV).

Herren D

In der neuen Klasse „offen bis 3. Kreisklasse“ war Lars Schwittek (RR) unter den gemeldeten Spielern der große Favourit, bis ja bis Roman Kulpok (PSV) nachmeldete. Ungefährdet zog Lars zunächst ins Enspiel ein – doch dort wartete schon eben jener Roman Kulpok. Nach umkämpften 3 Sätzen musste Lars sich seinem Angstgegner ergeben und auf den imposanten Herren D Pokal verzichten. Im Doppel setzten sich Roman Kulpok und Maximilian Bock (beide PSV) gegen Tsarpalis und Hans Grimmert (beide ohne Verein) durch.

Herren C

Die Frage, ob Oliver Rinke seinen im letzten Jahr gewonnenen Einzeltitel verteidigen könnte war schnell beantwortet. Im Einzel lief bei Oliver nicht viel zusammen. Er schied vorzeitig aus. Für ihn sprang jedoch der 2006er Jungen A Stadtmeister Fabian Rieke in die Bresche. Fabian ließ zwar auf dem Weg ins Finale den einen oder anderen Satz liegen, spielte aber insgesamt zu konstant als dass ihn einer seiner Gegner hätte ernsthaft gefährden können. Im Finale traf er auf unseren Noppenkönig Marcel Goetz. Dieser hatte sich ebenfalls durch das Herren C Feld gekämpft und somit seine frühe Niederlage vom Samstag im Jungen A Feld vergessen gemacht. Es gab also eine Neuauflage des Vereinsmeisterschaftsduells der Roländer Jugend in der Herren C Konkurrenz. Marcel und Fabian kennen sich aus vielen Trainingsduellen und so war gemeinhin ein knappes Match erwartet worden. Doch Fabian kam mit der unorthodoxen Spielweise von Marcel von Beginn an gut zurecht und ließ in keiner Phase des Spiels Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Glückwunsch an Fabian zu seinem ersten Herren Titel.

Oliver erholte sich von der frühen Schlappe im Einzel und wurde im Doppel an der Seite von Fabian Rieke immer stärker und selbstbewusster. Beide standen im Finale Andreas Neste und Christoph Schuchardt gegenüber. Nachdem die Rauxeler im 4. Satz schon Matchbälle gegen sich hatten, konnten sie das Spiel noch zu ihren Gunsten wenden und behielten schließlich knapp in 5 Sätzen die Oberhand. Oliver Rinke und Fabian Rieke sind neue Stadtmeister der Herren C Klasse – Glückwunsch!

Herren B:

Wenn eine Klasse schon im Vorfeld entschieden war, so war es die Herren B Klasse (offen bis Bezirksklasse). Zu dominant erschienen die Postler, die in der letzten Saison den Aufstieg in die Herren Bezirksliga schafften. Doch die Spitzenbretter Tauber (spielte nur Doppel) und Hölper verzichteten auf ihren Start, da sie gesundheitlich angeschlagen waren. Dafür spielten die Postler ihren Neuzugang und Rekordstadtmeister der Herren A Konkurrenz vergangener Jahre, Jörg Wagner, als Trumpf aus. Doch der Trumpf stach nicht. Jörg Wagner wurde vom Roländer Neuzugang Thorsten Wald kalt erwischt und schied schon im Viertelfinale aus. Auch die übrigen Postler wie Andreas Kunze (Aus schon in der Gruppenphase) und Wolfgang Schmidt blieben unter Normalform und schieden spätestens im Viertelfinale aus.

So fand sich aus der hoch gewetteten Aufstiegsmannschaft des Post SV plötzlich nur noch Waldemar Gbiorczyk im Halbfinale wieder. Ergänzt wurde das Halbfinale von Christian Chroscinski, Thorsten Wald und Werner Erhardt.

Thorsten Wald avancierte nach 5 hart umkämpften Sätzen gegen einen wacker kämpfenden Waldemar Gbiorczyk zum Post Spezialisten und zog viel umjubelt in das Herren B Finale ein.

Am anderen Tisch kämpften Werner Erhardt und Christian Chroscinski um den Einzug ins Finale. Werner führte bereits mit 2:1 Sätzen als Christian sich noch einmal gegen die drohende Niederlage aufbäumte und in den 5. Satz quälte. Hier schien für „Chrosci“ bei 5:10 das Ende gekommen zu sein – doch Christian glaubte immer noch an seine Chance und schaffte die nicht mehr für möglich gehaltene Wende zum Sieg, der gleichzeitig seinen Finaleinzug bedeutete.

Im Finale beherrschte Thorsten den 1. Satz, die Sätze 2 und 3 gingen an Christian. Thorsten kämpfte sich wieder ins Match zurück und gewann Satz 4. Im Schlusssatz führte „Chrosci“ schnell mit 5:1, doch Thorsten holte immer weiter auf und konnte bis auf 10:10 ausgleichen, ehe Christian seinen 2. Matchball zum 12:10 verwandelte.

Im Doppelendspiel standen sich Jörg Wagner mit Thorsten Tauber (beide PSV) sowie Christian Chroscinski mit Fabian Rieke (beider RR) gegenüber. Über 5 Sätze wogte das Spielgeschehen immer hin und her – es gab Vorteile auf beiden Seiten. Im 4. Satz ließen Christian und Fabian einen Matchball ungenutzt. Im entscheidenden 5. Satz wurden die Roländer immer sicherer und gewannen schließlich knapp in 3:2 Sätzen.

Herren A:

Im Herren A Feld tummelte sich die Creme de la Creme des Castrop-Rauxeler Tischtennissports. Nach den Gruppenspielen schafften es Marc Heydemann, Christian Chroscinski, Stefan Weiß, Torben Krumme, Christoph Pauly, Thorsten Wasielak (alle DJK Roland Rauxel), Matthias Böhm und Carsten Hölper (beide Post SV) ins Viertelfinale.

Hier setzte sich Matthias Böhm in 4:1 Sätzen gegen Christian Chroscinski durch. Christoph Pauly rang Stefan Weiss mit dem gleichen Ergebnis nieder. Torben Krumme siegte nach spannendem Spiel gegen Marc Heydemann und Carsten Hölper bezwang den glücklosen Thorsten Wasielak.

Die Auslosung wollte es, dass sich in den Halbfinalspielen jeweils zwei Roländer und zwei Postler gegenüberstanden. Aus den vereinsinternen Duellen Pauly gegen Krumme und Böhm gegen Hölper gingen jeweils die erstgenannten als Sieger hervor, so dass es zum Endspiel Pauly gegen Böhm kam.

Im Enspiel behielt Böhm, der schon den ganzen Spieltag über sehr konzentriert und konditionsstark wirkte, die Oberhand und gewann mit 4:2 Sätzen gegen Christoph Pauly, der damit seinen 4. Turniersieg in Folge knapp verpasste. Auf ein Neues im nächsten Jahr Christoph!

In der Doppelkonkurrenz des Herren A Feldes schafften Stefan Weiss / Christian Chroscinski gegen Matthias Böhm / Thorsten Tauber (beide PSV) die Überraschung und zogen ins Finale ein. Hier wurden sie schon von Christoph Pauly / Marc Heidemann erwartet, die im Halbfinale über Wolfgang Schmidt / Andreas Kunze (PSV) siegreich blieben. Die ersten beiden Sätze gingen an das neu formierte Roländer Doppel Stefan / Christian. Ab dem dritten Satz änderten die erfahrenen Taktiker Christoph und Marc ihre Strategie – mit Erfolg! Sie schafften den Satzausgleich. Im 5. Satz hatten beide Doppel ihre Chancen zum Matchgewinn. Beim Spielstand von 15:16 zog Christian schließlich einen Topspin ins Netz. Somit sind Christoph und Marc die verdienten neuen Stadtmeister.

Mixed

In der Mixed Klasse gewannen Marc Heydemann (RR) und Julia Fisahn (PSV) gegen Tina Schlegel und Waldemar Gbiorczyk.

Damen

Die Damen fanden in Tina Schlegel ihre neue Stadtmeisterin. Zweite wurde Nicola Schuchardt, den dritten Rang belegte Margarethe Bursy.

Die Liste der Sieger und Platzierten 2007:

Jungen A Einzel:

1. Aljoscha Gbiorczyk (Post SV)

2. Christopher Sauer (Post SV)

3. Stefan Grote und Raphael Reiß (beide Post SV)

Jungen A Doppel:

1. Aljoscha Gbiorczyk (Post SV) / Christopher Paul (Roland)

2. Stefan Grote und Luca-Alexander Kempf (beide Post SV) 

Jungen B Einzel:

1. Timon Skiba (Post SV)

2. Marius Noack (Post SV)

3. Markus Grote (Post SV) und Bartkowiak (Roland)

Jungen B Doppel:

1. Timon Skiba / Marius Noack (beide Post SV)

2. Tim Bartkowiak und Moritz Eilert (beide Roland) 

Herren D Einzel:

1. Roman Kulpok (Post SV)

2. Lars Schwittek (Roland)

3. Maximilian Bock und Lars Dudkowiak (beide Post SV)

Herren D Doppel:

1. Kulpok / Bock (beide Post SV)

2. Hans Grimmert / Tsaparlis (ohne Verein) 

Herren B Einzel:

1. Christian Chroscinski (Roland)

2. Thorsten Wald (Roland)

3. Waldemar Gbiorczyk (Post SV) und Werner Erhard (Roland)

Herren B Doppel:

1. Christian Chroscinski und Fabian Rieke (Roland)

2. Torsten Tauber und Jörg Wagner (beide Post SV) 

Schüler A Einzel:

1. Stefan Grote (Post SV)

2. Robin Gude (Roland)

3. Luca-Alexander Kempf und Kevin Jasionowski (beide Post SV)

Schüler A Doppel:

1. Stefan Grote / Luca-Alexander Kempf (beide Post SV)

2. Kevin Jasionowski und Kevin Ov (beide Post SV) 

Schüler C Einzel:

1. Timon Skiba (Post SV)

2. Marius Noack (Post SV)

3. Jannis Horn (Post SV) und Igor Stepel (Roland)

Schüler C Doppel:

1. Timon Skiba / Marius Noack (beide Post SV)

2. Markus Grote / Pascal Kruck (beide Post SV) 

Mixed:

1. Julia Fisahn (Post SV) / Marc Heydemann (Roland)

2. Tina Schlegel / Waldemar Gbiorczyk (beide Post SV) 

Damen A Einzel:

1. Tina Schlegel (Post SV)

2. Nicola Schuchardt (Post SV)

3. Margarethe Bursy (Post SV)

Damen A Doppel:

1. Tina Schlegel / Nicola Schuchardt (beide Post SV)

2. Julia Fisahn / Margarethe Bursy (beide Post SV) 

Herren C Einzel:

1. Fabian Rieke (Roland)

2. Marcel Goetz (Roland)

3. Christoph Schuchardt und Holger Wittich (beide Post SV)

Herren C Doppel:

1. Fabian Rieke / Oliver Rinke (beide Roland)

2. Andreas Neste / Christoph Schuchardt (beide Post SV) 

Herren A Einzel:

1. Matthias Böhm (Post SV)

2. Christoph Pauly (Roland)

3. Carsten Hölper (Post SV) und Torben Krumme (Roland)

Herren A Doppel:

1. Christoph Pauly / Marc Heydemann (beide Roland)

2. Stefan Weiß / Christian Chroscinski (beide Roland)

 

 

 

 

 

 

Menü