1. Spieltag


Am Wochenende startet die Tischtennissaison 2007/2008. Jeweils ein Team kann die DJK Roland Rauxel in den unteren fünf Klassen stellen. Darüber hinaus schlägt auch in der neuen Spielzeit an der Bahnhofstraße die höchste Castrop-Rauxeler Mannschaft mit der Landesliga-Herren auf.

1. Spieltag

 

 

01./02.09.2007

Sa 18:30

SSV Hagen I

DJK Roland Rauxel I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

TTC Post Hiltrop II

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel III

TuS Eving-Lindenhorst II

So 10:00

DJK Roland Rauxel IV

TTC Dortmund-Wickede I

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

1. TTV Asseln IV

So 10:00

TuS Eving-Lindenhorst IV

DJK Roland Rauxel VI

Landesliga:

1. Mannschaft:

Auch im vierten Jahr nach dem Aufstieg aus der Bezirks- in die Landesliga heißt das Ziel des Aushängeschildes Klassenerhalt. Das Sextett wartet mit einigen Positionsänderungen auf: Christoph Pauly steht erstmals an der Spitze des Vereins, Christian Bojak folgt an Brett 2 und hofft auf ein gelungenes Comeback nach einjährigem Teilzeiteinsatz. Im mittleren Paarkreuz wollen und müssen sich Stefan Weiß und Torben Krumme durchsetzen. Thorsten Wasielak findet sich „unten“ in gewohnter Umgebung wieder und steuert eine positive Bilanz an. Den Sprung in die „Erste“ wagt Christian Chroscinski, dem mit entsprechendem Trainingseinsatz auch auf diesem Niveau einiges zuzutrauen ist. Unter der Woche plagte er sich noch mit einer Erkältung herum.
Gleich eine echte Standortbestimmung ist der Auftakt beim SSV Hagen. Der Gastgeber verlor drei Akteure im Vergleich zum Vorjahr und spielt ebenfalls um den Ligaverbleib. Die größere Ausgeglichenheit in den Einzeln sowie die in der Vorbereitung gut funktionierenden Doppel sollen am Ende für den Unterschied zu Gunsten der Roländer sorgen.
Aufstellung: Pauly, Bojak, Weiß, Krumme, T. Wasielak, Chroscinski (?).

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Gar nicht zufrieden zeigte sich Michael Bergins mit dem Anfangsprogramm der Zweitvertretung. Innerhalb der ersten fünf Spieltage muss man bereits gegen die vier am höchsten gewetteten Teams ran. „Nicht, dass wir wie im letzten Jahr mit 0:10-Punkten dastehen“, beschreibt die Nummer 5 den schlimmsten Fall. Als Saisonziel wird ein Platz in der oberen Tabellenhälfte ausgegeben. Nach der turbulenten, von Abstiegsangst geprägten letzten Spielzeit wünscht man sich ein etwas ruhigeres Jahr.
Auf Neuzugang und Brett 1 Thorsten Wald muss urlaubsbedingt noch verzichtet werden. Der in der nächsten Woche 18 Jahre alt werdende Fabian Rieke feiert sein Debüt auf Bezirksebene bei den Erwachsenen. Gast und Absteiger Hiltrop scheint mit Heimbonus, und wenn alle Akteure einen guten Tag erwischen, schlagbar.
Aufstellung: Chroscinski, Langbein, Erhardt, M. Bergins, A. Friebe, F. Rieke.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

„Wir würden gerne oben mitspielen!“, gibt Ralf Kemler die Marschroute für den Rauxeler Kreisligisten aus. Mit Thorsten Kriegel (fehlt diesmal noch verletzungsbedingt) für Reimund Schulze hat sich die Mannschaft keinesfalls verschlechtert. In der vergangenen Saison verpasste man die Relegation zur Bezirksklasse nur knapp.
Der erste Prüfstein ist direkt ein Konkurrent im Aufstiegskampf: Hinter Topfavorit Rahm werden der Vorjahreszweite der Gruppe 3 vom TuS Eving-Lindenhorst und die Roländer am stärksten eingeschätzt.
Aufstellung: Crapanzano, J. Wasielak, Schwark, Kemler, Sawadda, D. Wiegmann. 

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Wenn die Routiniers die Spielzeit verletzungsfrei überstehen, sollte die vierte Mannschaft einen Mittelfeldrang ins Visier nehmen können. Mit Marcel Goetz zog man die letztjährige Nummer eins der Bezirksliga-Jugend hoch. Auch der junge Oliver Rinke (18) zeigte sich zuletzt deutlich verbessert.
Gegner Wickede kommt aus der Kreisliga. Es wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, Goetz, Rinke, Babski, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Ein Platz unter den ersten Fünf soll laut Matthias Friebe am Ende herausspringen. Mit Stegt (23), Paul (17) und Friebe (20) hat man in jedem Paarkreuz noch einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler. Dazu kommt die Erfahrung von Harr, Send und Schieron. Eine gute Mischung.
Aufsteiger Asseln verlor seine beiden Besten, so dass ein Sieg im Bereich des Möglichen liegt.
Aufstellung: Stegt, Harr, Send, C. Paul, M. Friebe, Schieron.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Ganz nach vorne will die sechste Herren. Zum Spitzentrio möchte man auf alle Fälle gehören, wenn es nach Lars Schwittek geht. Dafür muss an Brett 1 Christopher Radhoff regelmäßig auflaufen.
Vorsicht: Der Vorjahressiebte aus Eving ist in der neuen Saison besser aufgestellt.
Aufstellung: Radhoff (?), Schwittek, Weber, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk, (A. Rieke).

Menü