2. Spieltag


Erste Mannschaft versucht Aufstiegskandidaten zu ärgern, auch „Zweite“ nur Außenseiter. Dritte und sechste Équipe in Favoritenrolle, vierte Herren erwartet enges Match, „Fünfte“ verliert vorgezogene Partie 5:9.

2. Spieltag

 

 

10./15./16.09.2007

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel I

TSV 1860 Hagen I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

TTC Harpen I

Sa 17:00

TuWa Bockum-Hövel II

DJK Roland Rauxel III

So 10:00

DJK Roland Rauxel IV

SC Westtünnen II

Mo 18:15

TTC Dortmund-Wickede II

DJK Roland Rauxel V

Sa 17:30

Post und Telekom SV Dortmund III

DJK Roland Rauxel VI

Landesliga:

1. Mannschaft:

Nach dem geglückten Saisonstart kann die Bojak-Sechs (3.) ganz entspannt in die Heimpremiere gegen den TSV 1860 Hagen (2.) gehen. Die Gäste gehören zu den Teams, die sich Chancen auf die Plätze ganz vorne in der Tabelle ausrechnen und haben den Druck nach dem Punktverlust am ersten Spieltag auf ihrer Seite.
Hagen ist an allen Positionen überdurchschnittlich besetzt und weist mit Lothar Gurtner einen der besten „Einser“ der Liga auf. Nur Judtka an Brett 2 scheint 2007/2008 noch nicht seine Linie gefunden zu haben (Bilanz 0:4), sah in der Vergangenheit gegen die Rauxeler allerdings immer gut aus. Im letzten Jahr trennten sich die Vereine in zwei kampfbetonten und spannenden Duellen jeweils mit 8:8. Kann man den Spielverlauf erneut so eng gestalten, wären die Heimischen sicherlich zufrieden.
Christian Chroscinski fühlte sich nach einer Viruserkrankung unter der Woche noch nicht fit für die Landesliga und wird kurzfristig über einen Einsatz entscheiden. Thorsten Wasielak kehrt erst am Samstagvormittag – hoffentlich erholt – aus dem Urlaub zurück.
Aufstellung: Pauly, Bojak, Weiß, Krumme, T. Wasielak, Chroscinski (?).

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Wenn am Sonntagmorgen Rauxel II (8.) und Harpen I (9.) aufeinandertreffen, gilt es für beide Mannschaften gleichermaßen einen Fehlstart in die neue Spielzeit zu vermeiden. Während die Bochumer – die eigentlich zu den Titelfavoriten gezählt werden – zum Saisonauftakt völlig überraschend in Westerfilde untergingen, unterlagen die Roländer ersatzgeschwächt und unglücklich gegen Hiltrop.
An diesem Wochenende kann die Reserve aus dem Vollen schöpfen: Neuzugang Thorsten Wald steht nach seinem urlaubsbedingten Fehlen am 1. Spieltag erstmals für seinen neuen Verein am Tisch, der angeschlagene Chroscinski verzichtet möglicherweise zugunsten der beschwerdefreien Akteure.
Feststeht, dass nur der Gewinner dieser Auseinandersetzung ruhige Wochen vor sich hat.
Aufstellung: Wald, Chroscinski, Langbein, Erhardt, M. Bergins, A. Friebe, F. Rieke.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Zur ungewohnten Anschlagzeit von 17 Uhr reist die Drittvertretung (5.) zum TuWa Bockum-Hövel (8.). Sandro Crapanzano und seine Mannen können nach dem Punktgewinn gegen Mitfavorit Eving selbstbewusst zum Auswärtsspiel reisen und wollen den ersten Sieg. Bockum sieht sich bei dem schwierigen Auftaktprogramm und einer knappen Niederlage vor zwei Wochen in Castrop unter Zugzwang.
Thorsten Kriegel hat seine Fußverletzung überstanden, greift vermutlich aber nur im Einzel zum Schläger.
Aufstellung: Crapanzano, Kriegel, J. Wasielak, Schwark, Kemler, Sawadda, D. Wiegmann.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Mit einem weiteren Erfolg würde sich die vierte Herren (3.) zu gern im oberen Tabellendrittel festsetzen. Im Weg steht bei diesem Vorhaben der SC Westtünnen (8.), der seinerseits mit einem Unentschieden die Saison eröffnete.
Bleiben Hubert Schäfer und Reimund Schulze gesund, können sie auch am Sonntag als Punktegaranten im oberen Paarkreuz fungieren. Aus dem Urlaub zurück ist Wolfgang Bergins.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, W. Bergins, Goetz, O. Rinke, Babski, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Bereits am Montag musste die „Fünfte“ (7.) in Dortmund-Wickede (1.) eine bittere Pille schlucken. Nach den Doppeln noch in Front verlor man das Match in der ersten Einzelrunde und im mittleren Paarkreuz. Am Ende hieß es 5:9. Da konnte auch die gelungene Vorstellung von Rückkehrer Olaf Elmanowicz (ehemaliger Bezirksklassenspieler) mit je einem Zähler in Einzel und Doppel nichts ändern.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Die ärgerliche und unnötige Niederlage gegen Eving soll beim PTSV Dortmund (7.) vergessen gemacht werden. Der Gastgeber, im letzten Jahr Tabellenletzter, sollte eigentlich kein Prüfstein für die ambitionierte sechste Truppe sein.
Aufstellung: Radhoff, Schwittek, Weber, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk, A. Rieke.

Menü