3. Spieltag


Breit gefächert von Freitag bis Sonntag im Einsatz: Zwei Mannschaften kämpfen pro Tag an den Tischtennisplatten im WTTV um Zählbares.

3. Spieltag

 

21./22./23.09.2007

Sa 18:30

SV Wetter I

DJK Roland Rauxel I

Fr 19:00

DJK Falkenhorst Herne II

DJK Roland Rauxel II

Fr 19:00

DJK Roland Rauxel III

ASC 09 Aplerbeck-Dortmund I

So 10:00

TTC Grün-Weiß Bad Hamm IV

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

TV Mengede III

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

TuS Wichlinghofen I

Landesliga:

1. Mannschaft:

Am Samstagabend trifft die erste Herren (6.) auf den nächsten Hochkaräter: Der Tabellendritte aus Wetter ist noch ohne Verlustpunkt und hat sich den Aufstieg als Ziel gesetzt. Nach der spielerisch schlechten Vorstellung gegen ersatzgeschwächte Hagener vor Wochenfrist wollen sich die Roländer diesmal besser präsentieren.
Bei diesem Vorhaben muss allerdings das berufsbedingte Fehlen von Thorsten Wasielak und der Ausfall von Christian Chroscinski (Krankheit) verschmerzt werden. Dafür stehen Neuzugang Thorsten Wald und Werner Erhardt aus der „Zweiten“ vor ihrer Feuertaufe in der Landesliga.
Der Gastgeber hat sich mit Raik Hennicke und Thomas Mokler gut verstärkt. Mit seinen Abwehrkünstlern Langer und Hennicke (beides ehemalige Postler) sowie zwei Akteuren mit Noppen-Außen-Belägen ist Wetter zudem sehr unangenehm zu spielen. Alles andere als eine klare Niederlage wäre als Erfolg zu werten.
Aufstellung: Pauly, Bojak, Weiß, Krumme, Wald, Erhardt.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Bereits am Freitag kommt es zum Duell zwischen den punktgleichen Teams von Falkenhorst Herne II (9.) und Roland Rauxel II (8.). Die heimische Reserve möchte seinen erste Saisonsieg beim Abstiegskandidaten aus der Nachbarstadt einfahren und so das eigene Konto ausgleichen.
Falkenhorst „lebt“ vor allem von seinem Spitzenspieler Bernd Pohlmeyer, der in der Bezirksklasse Jahr für Jahr mit den besten Bilanzen aufwartet. Die Rauxeler müssen auf Chroscinski verzichten, alle übrigen Roländer sind jedoch an Bord und werden versuchen, einen Fehlstart wie gegen Harpen tunlichst zu vermeiden.
Aufstellung: Wald, Langbein, Erhardt, M. Bergins, A. Friebe, F. Rieke.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Premiere für die erste Sechs bei der Drittvertretung. Nachdem am ersten Spieltag Thorsten Kriegel fehlte, musste vor sieben Tagen Sandro Crapanzano passen. Dem Punktgewinn gegen Eving folgte das enttäuschende 5:9 in Bockum. Nun soll der erste „Zweier“ her. Aplerbeck wurde in der letzten Saison zweimal klar bezwungen, reist aber mit der Empfehlung des 9:1-Triumphes gegen Post Castrop an die Bahnhofstraße.
Auch diese Partie findet schon am Freitagabend statt.
Aufstellung: Crapanzano, Kriegel, J. Wasielak, Schwark, Kemler, Sawadda.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Punkt- und spielgleich teilen sich die vierte Mannschaft und GW Bad Hamm die Tabellenführung. Da darf man von einem echten Spitzenspiel sprechen. Der Gewinner dieser Auseinandersetzung wird sich bis auf weiteres im oberen Drittel festsetzen können. Für Christoph Babski rückt Thorsten Nimser ins Team.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, W. Bergins, Goetz, O. Rinke, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die Gäste aus Mengede (11.) stehen im Tabellenkeller, die „Fünfte“ (6.) würde gerne oben mitspielen. Da ist ein Erfolg gegen diesen Gegner (letzte Woche nur zwei Satzgewinne gegen Post IV) Pflicht. In Bestbesetzung sei laut Matthias Friebe „Rehabilitation angesagt“.
Aufstellung: Stegt, Harr, Send, C. Paul, M. Friebe, Schieron.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Eigentlich zu den Aufstiegsanwärtern gezählt, verlor die sechste Équipe (8.) zweimal gegen schwächer eingeschätzte Teams. Jetzt kommt Wichlinghofen (2.) mit weißer Weste, es wird nicht leichter.
Aufstellung: Radhoff, Schwittek, Weber, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk.

Menü