5. Spieltag


"Erste" schon am Mittwoch unterlegen, "Dritte" will am Freitag positive Schlagzeilen schreiben. Am Samstag Roland II und V gegen Favoriten, vierte Herren mit guten Aussichten. Sechstes Team zum Abschluss am Sonntag hoffnungsvoll.

5. Spieltag

 

 

17./19./20./21.10.2007

Mi 19:30

TTC Holzwickede II

DJK Roland Rauxel I

Sa 17:30

DJK Teutonia Ehrenfeld I

DJK Roland Rauxel II

Fr 19:00

DJK Roland Rauxel III

TuS Dortmund-Wellinghofen II

Sa 17:30

FC Brünninghausen II

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

VfL Mark Hamm II

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

FC Brünninghausen IV

Landesliga:

1. Mannschaft:

Die Aufholjagd der heimischen Erstvertretung (9.) wurde in Holzwickede (2.) nicht belohnt. Vor zehn mitgereisten Castrop-Rauxeler Anhängern u.a. Nicola Schuchardt und Carsten Hölper aus den ersten Mannschaften vom Post SV erlebten die Roländer einen äußerst unglücklichen Start: Trotz ständiger Führungen mussten sich die Doppel Pauly/Bojak sowie Weiß/Chroscinski im Entscheidungssatz hauchdünn geschlagen geben. Auch in der Folge wehrten sich die Europastädter tapfer, doch die Gastgeber waren immer einen Tick besser. Beim Zwischenstand von 0:7 sah es nach einem Debakel aus, doch man bewies Moral. Der gut aufgelegte Stefan Weiß rang seinen Gegner nieder und auch das solide obere Paarkreuz mit Pauly und Bojak konnte weiter verkürzen. Nachdem Weiß auch sein zweites Einzel gewann, musste sich Torben Krumme jedoch knapp geschlagen geben und den neunten Zähler der Holzwickeder zulassen.
"Die Einstellung stimmt, das müssen wir in die wichtigen nächsten Spiele mitnehmen", resümierte Christian Bojak danach. Wohl wahr, der Anschluss an das Mittelefeld ist verloren gegangen und man ist endgültig im Tabellenkeller angekommen. Das Match gegen den Zehnten aus Durchholz wird möglicherweise auf Donnerstag vorverlegt, im Heimspiel am Samstag treffen Thorsten Wasielak und Co. auf den anderen Tabellennachbarn aus Winz-Baak. Zwei vorentscheidende Duelle.
Doppel: Pauly/Bojak 0:1, Weiß/Chroscinski 0:1, Krumme/Wasielak 0:1.
Einzel: Christoph Pauly 1:1, Christian Bojak 1:1, Stefan Weiß 2:0, Torben Krumme 0:2, Thorsten Wasielak 0:1, Christian Chroscinski 0:1. 

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Vor einer ganz großen Hürde steht die Reserve (6.) in ihrem Auswärtsspiel am Samstag bei Teutonia Ehrenfeld (1.). Der Spitzenreiter schlug vor zwei Jahren noch in der Landsliga auf, zog seine Mannschaft daraufhin aber in die Kreisliga zurück, durch die er in der letzten Saison ohne Verlustpunkt marschierte. Momentan scheint er auch in der Bezirksklasse unaufhaltsam. Obwohl die Bochumer Nummer eins Schommers noch gar nicht aufgeboten wurde, deklassierten die Ehrenfelder bisher all ihre Gegner. Vier Akteure stehen noch zu null, ein Spieler zu eins. Nur Karsten Schulz im mittleren Paarkreuz lieferte regelmäßig Punkte für die Kontrahenten.
Vielleicht hilft den Rauxelern diese Außenseiterrolle, dass sie befreit aufspielen und den Gastgeber ein wenig ärgern können. Michael Bergins gibt sich kämpferisch: "Wir wollen gegen jeden gewinnen!" Die personelle Voraussetzung ist optimal: der komplette Kader steht zur Verfügung.
Aufstellung: Wald, Chroscinski, Langbein, Erhardt, M. Bergins, A. Friebe, F. Rieke.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Es läuft nicht rund beim heimischen Kreisligisten (5.). Besonders Jürgen Wasielak und Michael Sawadda sind noch nicht richtig in Tritt gekommen und erfüllten die Erwartungen bis dato nur bedingt. Gegen Wellinghofen (4.) soll endlich der Anschluss ans obere Tabellendrittel hergestellt werden. Die Gäste reisen mit der Empfehlung des 9:6-Erfolges über den Ortsnachbarn am Freitag an die Bahnhofstraße. Um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, muss man in Schlagdistanz zu Eving, Asseln und Rahm bleiben.
Aufstellung: Crapanzano, Kriegel, J. Wasielak, Schwark, Kemler, Sawadda.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Nach zwei Spielen ohne Sieg will sich die "Vierte" (5.) in Brünninghausen (8.) behaupten. Die Dortmunder stehen im unteren Mittelfeld und sollten schlagbar sein. So würde man sich ein beruhigendes Polster auf die niederen Regionen schaffen.
Reimund Schulze hatte leider zuletzt wieder mit Kniebeschwerden zu kämpfen.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, W. Bergins, Goetz, O. Rinke, Babski, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die Ambitionen der fünften Herren (5.) nach oben liegen bei ausgeglichenem Punktekonto erst einmal auf Eis. Auch gegen Mark Hamm (3.) hängen die Trauben hoch. Die Gäste mussten sich in der Vorwoche nur hauchdünn dem Ligafavoriten Post Castrop beugen.
Für den immer noch angeschlagenen Horst Schieron soll Olaf Elmanowicz zum Einsatz kommen.
Aufstellung: Stegt, Harr, Send, C. Paul, M. Friebe, Elmanowicz.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Den zweiten Sieg hat die sechste Mannschaft (8.) gegen Schlusslicht Brünninghausen IV (10.) fest eingeplant. Der erste Erfolg am letzten Spieltag hat Selbstvertrauen gegeben.
Voraussichtliche Aufstellung: Radhoff, Schwittek, Weber, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk.

Menü