Zweite Mannschaft wieder siegreich!

 

Immer wieder Sonntags, so lautet die Devise der zweiten Mannschaft. An ihrem so geliebten Sonntag morgen stand dieses Mal das Spiel gegen das TT-Team Bochum II auf dem Programm. Die Mannschaft aus Bochum gilt für die Roländer immer als schwerer Prüfstein, hatte man doch auch in der Vorsaison nur zweimal ganz knapp gegen sie gewinnen können. Und ein Sieg sollte auf jeden Fall drinsein. Das hatte man sich als Ziel gesteckt.

Thorsten Wald/Marc Langbein sorgten gleich wieder für Spannung. Im Entscheidungssatz allerdings klar vorne gewannen sie ihr Doppel. Werner Erhardt/Fabian Rieke hatten gegen das D1 der Bochumer nicht wirklich eine Chance. Da machten es Michael Bergin/Andreas Friebe schon wesentlich besser. Glatt mit 3:0 Sätzen gingen sie von der Platte und hatten damit die Mannschaft in Führung gebracht.

Die Führung musste aber gleich nach dem ersten Einzel schon mal abgegeben werden. Thorsten kämpfte, hatte aber leider in einem spannenden Spiel über fünf Sätze das schlechtere Ende für sich. Die Bochumer konnten ausgleichen. Marci sorgte aber gleich im Anschluss für die erneute Roländer Führung. Nach einem Fehlstart im ersten Satz fing er sich gut und spielte besser auf. Die folgenden Sätze gingen alle an ihn. Dabei ist besonders der vierte Satz hervorzuheben in dem ihm einfach alles gelang. Sein Gegner steckte dann auch auf und musste gratulieren. Werner heute morgen super aufgelegt und spielerisch „gut drauf“ wie man so schön sagt. Nur im zweiten mit einem kleinen „Durchhänger“, ansonsten überlegen und clever gespielt. Michael hatte viel Pech und konnte leider an seine super Leistung von letzter Woche noch nicht anknüpfen. So gab er sein Spiel im fünften Satz ab und brachten den Gegner wieder heran. Aber Andreas legte wieder einen vor und kämpfte wie ein Löwe. Letztendlich verdientermaßen konnte er das wieder in den fünften Satz gehende Spiel für sich und damit für sein Team gewinnen. Fabian war wohl zu früh aufgestanden und irgendwie nicht richtig im Spiel. Zudem wieder mal einer der gegen ihn auch wirklich alles traf. Der Mut im dritten wurde nicht belohnt und so musste er gratulieren. So stand es also nach der „ersten Runde“ ganz knapp 5:4 für die Mannschaft aus Rauxel.

Thorsten fertigte seinen Gegner ganz schnell ab. Er lag ihm wirklich gut und zudem traf er besser als noch im ersten Spiel. Sein Gegner ohne jeden Chance. Allerdings musste am anderen Tisch Marci gegen den Abwehrspieler Federn lassen. Zu viele Fehler führten zu einer deutlichen 1:3 Niederlage. Und wieder waren die Bochumer bis auf einen Zähler herangerückt. Andreas musste arbeitsbedingt sein Spiel vorziehen. Und sah genau wie Fabian in den ersten beiden Sätzen überhaupt kein Land. Dann aber traf er besser und riskierte alles. Das sollte sich auszahlen. Sein Gegenüber geriet mehr unter Druck und machte plötzlich auch mal Fehler. Andreas kämpfte wie ein Löwe und konnte das Spiel tatsächlich unter großem Applaus der inzwischen zahlreichen Rauxeler Fans drehen. Super wertvoller Sieg der den nachfolgenden Partien die nötigen Sicherheit gab. Werner, der schon im ersten Spiel super gut aufgelegt war, spielte seine ganze Erfahrung aus. Sein junger Gegenspieler konnte machen was er wollte, Werner hatte fast immer die bessere Antwort. Er brachte seinen Gegner förmlich zur Verzweiflung, konterte brillant und brachte einen glatten 3:0 Sieg nach Hause. Michael konnte seine Niederlage aus dem ersten Spiel ausgleichen. Sein Gegenüber lag ihm wesentlich besser und so konnte er den umjubelten Gesamtsieg einfahren. Fabian hatte sein Spiel bereits auch begonnen, konnte aber beim Satzball für sich das Spiel einstellen und mit seiner Mannschaft den Sieg feiern. Verdienter Sieger: DJK Roland Rauxel II (9:5). Andreas war schon geduscht und musste zum Dienst, alle anderen konnten die positive Tabellensituation mit jetzt 10:6 Punkten noch ein wenig feiern. Nächste Woche fehlt uns Michael Bergins. Für ihn wird wohl der „Spieler des Monats“ Thorsten Kriegel zum Einsatz kommen.

Menü