9. Spieltag


Roland I und II wollen Tendenz nach oben bestätigen, Rauxel IV und V ihrer Favoritenrolle gerecht werden, „Sechste“ läutet Derbywochen ein.

9. Spieltag

 

 

17.11.2007

Sa 17:30

Post SV Hagen II

DJK Roland Rauxel I

Sa 17:30

TuS Griesenbruch I

DJK Roland Rauxel II

Sa 18:00

CVJM Billmerich II

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

DJK Westfalia Kirchlinde II

Sa 17:30

DJK Roland Rauxel VI

Post SV Castrop-Rauxel V

Landesliga:

1. Mannschaft:

Wenn am späten Samstagnachmittag um 17 Uhr 30 der Tabellenneunte den –achten empfängt, ist sportliche Brisanz vorprogrammiert. Beide Teams stehen an der Schwelle zu den Abstiegsplätzen und nur der Gewinner dieses Duells darf sich etwas sicherer fühlen.
Der große Trumpf des Post SV Hagen (9.) ist sein Spitzenspieler Björn Dohle. Eigentlich ist der in der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga (!) aufgestellt, wurde aber zur Verstärkung der Reserve heruntergemeldet und ist auf diesem Niveau prinzipiell unschlagbar. Mit dem Polen Raduslaw Rzeszutek hat man an Brett 2 einen weiteren Akteur, der in der Landesliga zu den Besten gehört. Harte Konkurrenz also im oberen Paarkreuz für Christoph Pauly und Christian Bojak. Die Punkte müssen voraussichtlich an anderen Positionen geholt werden. Da der Gastgeber und Bezirksligaaufsteiger aber nicht ausgeglichen besetzt ist, erscheint es möglich, dass man dieses Defizit in den übrigen Mannschaftsteilen ausgleichen kann.
Um die „schwächelnde Mitte“ zu stützen, kommt Marc Heydemann zu seinem vierten Saisoneinsatz.
Aufstellung: Pauly, Bojak, Heydemann, Weiß, Krumme, T. Wasielak, Chroscinski.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Nach drei Siegen in Folge bietet sich der heimischen Zweitvertretung (4.) die Chance, noch einmal ganz oben anzugreifen. Dabei steht der TuS Griesenbruch (6.) im Weg. Die Bochumer „leben“ seit Jahren von ihrem Routinier Friedhelm Rosenkranz, der mit seinem schnittreichen Abwehrspiel nach wie vor zu den stärksten Senioren Deutschlands gehört und auch in der Bezirksklasse nur wenige Gegner hat. Rolands Neuzugang Thorsten Wald konnte ihn beim letzten Aufeinandertreffen allerdings überraschend in die Knie zwingen. Trotzdem ist man sich einig, dass die Vorteile im mittleren und vor allem unteren Paarkreuz ausgenutzt werden müssen, um zu triumphieren.
Für den verhinderten Michael Bergins rückt der sich zuletzt in toller Form präsentierende Thorsten Kriegel nach.
Aufstellung: Wald, Langbein, Erhardt, A. Friebe, F. Rieke, Kriegel.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

—spielfrei—

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Zu gern würde die „Vierte“ (4.) mit einem Erfolg über den CVJM Billmerich (7.) einen direkten Konkurrenten aus dem Mittelfeld abschütteln. Während die Europastädter bisher mit guten Doppeln überzeugten und an allen Brettern für Zählbares gut waren, sind die Unnaer besonders im unteren Paarkreuz gefährlich.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, W. Bergins, Goetz, O. Rinke, Babski, Nimser.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die fünfte Herren (5.) möchte sich mit einem standesgemäßen Sieg gegen den Letzten aus Kirchlinde (11.) auf Post Castrop am nächsten Wochenende einstimmen. Die Gäste verloren fünfmal in Serie.
Nach über zwei Monaten Verletzungspause gibt Horst Schieron sein Comeback.
Aufstellung: Stegt, Harr, Send, C. Paul, M. Friebe, Schieron.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Das erste Lokalderby steht auf dem Programm. Die anderen beiden folgen am kommenden Spieltag. Mit welcher Formation die Rauxeler (7.) auflaufen, ist noch offen. Die jungen Postler (6.) dürften unten besser sein, Roland dafür oben.
Mögliche Aufstellung: Schwittek, Weber, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk (?), A. Rieke, C. Zobiegala.

Menü