CVJM Hamm III vs. DJK Roland Rauxel IV

Ausgangslage:

 

Die Roländer haben definitiv den Anschluss an die oberen Plätze verloren. Hier gilt es nun einfach nur zu punkten und dann zu sehen, was draus wird. Die Gastgeber als Aufsteiger auf einem sehr guten 4. Platz zeigten gute Leistungen bisher.

Die Anreise gelang den Roländern in guter Zeit. Laut Click-TT war die Halle an der Wilhelm-Busch-Grundschule ausgeschrieben. Wir waren dann auch pünktlich gegen 17.20 h vor Ort. Aber die Halle war dunkel. Mehrere Passanten und auch Kinder bestätigten uns, dass wir an der richtigen Halle waren. Aber keine Gastgeber.

Einen Anruf in der heimischen Halle beruhigte uns, dass die Hammer nicht nach Rauxel gefahren sind. Beim Kapitän der Hammer meldete sich zuhause nur der AB.

Schließlich, gegen kurz vor sechs meldete sich dann Christian Dietz beim Teamchef und konnte die Roländer in die richtige – aber nochmals betont – laut Click-TT falsche Halle falsche Halle gelotst. Dann konnten wir endlich beginnen. Der Roland Tross begleitet von Michele und Papa Rinke kam an !!!

 

Personal:

 

Die Gastgeber konnten aus dem Vollen schöpfen. Alle Mann an Bord. Dietz, Wahle, Dornemann, Strüwer, Bredohl und Wüste, in den Doppeln mit Dietz/Strüwer, Wahle/Dornemann und Bredohl/Wüste.

 

Roland musste auf Routinier Wolfgang Bergins verzichten, daher auch das bislang ungeschlagene Doppel 1 nicht dabei. Rauxel daher mit Schäfer, Schulze, Goetz, Rinke, Babski und Nimser, in den Doppeln daher mit Schäfer/Schulze, Goetz/Babski und Rinke/Nimser.

 

Zum Spiel:

 

Erstaunlicherweise ließen Marcel und der Teamchef ihren Gegenüber nicht den Hauch einer Chance. Mit 11:7, 11:5 und 11:8 konnten die beiden sehr offensiv ausgerichteten Hammer bezwungen werden.                                               0:1

 

Das neuformierte Spitzendoppel Hubert und Raimund unterlagen mit 11:8, 4:11, 5:11 und 9:11 gegen die sehr unangenehmen Wahle und Dornemann.              1:1

 

Auch Thorsten und Olli mussten sich etwas überraschend gegen Bredohl und Wüste geschlagen geben. Am Ende ein 1:3 aus Roländer Sicht zum             2:1

 

Im ersten Satz deutlich, danach sichtlich knapper konnte Raimund nach seinem ersten Training nach langer Zeit gegen Dietz mit 11:3, 11:9, 9:11, 13:11 gewinnen.                                                                                                   2:2

 

Einen wahren Krimi lieferten sich Hubert und auf Hammer Seite Wahle. Nach fünf sehr hart umkämpften Sätzen konnte der Roländer schließlich das bessere Ende für sich verbuchen.                                                                                  2:3

 

Aber auch Olli konnte Micheles Aufregung nicht dämmen. Wieder ein höchst spannendes Match gegen den Materialspieler Dornemann. Nach 7:11, 12:10, 11:8, 3:11 hatte Dornemann beim Stand von 10:8 und eigenem Aufschlag bereits zwei Matchbälle. Nach einem Punkt von Olli machte der Altmeister einen Fehlaufschlag. Ausgleich. In der Verlängerung siegte Olli dann schließlich mit 12:10. RESPEKT !!                                                                                    2:4

 

Gegen den fulminant aufspielenden Strüwer hatte Marcel kein Mittel. Ein relativ deutliches 1:3. Schade.                                                                                  3:4

 

Überhaupt nicht ins Spiel in der kalten Hammer Halle kam Thorsten gegen Bredohl. Der schaltete und waltete mit seinen Noppen gegen den Roländer wie er wollte. 0:3 bedeuteten das                                                                        4:4

 

Der Teamchef führte gegen Wüste in jedem Satz mit 10:7, siegte dann am Ende mit 12:10, 10:12, 11:8 und 11:7                                                                 4:5

 

Auch in der zweiten Einzelrunde machte es Hubert gegen den mittlerweile sehr gut agierenden Dietz sehr spannend. Sehr viele Nasse, die Hubert im vierten Satz lautstark beklagte führten ihn in den fünften Satz, den er dann aber mit 11:8 für sich entscheiden konnte.                                                                     4:6

 

Zwei sehr aufschlagstarke Spieler machten den Großteil der Sätze mit eben jener Stärke abwechselnd für sich aus. Am Ende siegte Wahle gegen Raimund mit 3:2 zum Anschluss für den Hammer YMCA                                                        5:6

 

Im Materialduell lieferte sich Marcel gegen Dornemann einen weiteren Krimi ab. Der Teamchef staunte nur noch über das Material und konnte am Ende zu einem 3:2 Sieg für Marcel gratulieren.                                                        5:7

 

Die Krimis gingen weiter. Diesmal wieder mit Olli als Protagonist. Gegen Strüwer war es mehr als nur ar…eng. 14:12, 7:11, 8:11, 11:9 und 14:12 lautete das Ergebnis für den Roländer. Ganz stark.                                                  5:8

 

Den siebten und letzten Fünf-Satz-Krimi lieferte sich der Teamchef gegen Bredohl. Gegen das „geliebte“ Material des Hammers spielte der Roländer nur im vierten Satz stark auf. Am Ende stand das 2:3.                                             6:8

 

Thorsten wurde auch in seinem zweiten Einzel nicht warm und unterlag etwas überraschend deutlich mit 0:3                                                                           7:8

 

Somit wurde das Abschlussdoppel bemüht. Hubert und Raimund gegen Dietz und Strüwer. Die Hammer hatten sich nun warm geschossen. Teilweise fulminante Ballwechsel mit meistens dem besseren Ende für die Gastgeber bedeuteten ein 0:3 aus Rauxeler Sicht. Somit am Ende ein                         8:8

 

 

Fazit:

 

Das Unentschieden geht am Ende in Ordnung. Sieben Fünf-Satz-Matches und etliche knappe Entscheidungen zeigen, wie eng das ganze heute war. Die Hammer mit 13:7 auf Platz 4 und die Roländer mit 12:8 Punkten auf Rang 5 direkt dahinter – da hat das Unentschieden keinem wirklich genutzt.

Wir freuen uns jedenfalls auf das Rückspiel gegen nette Hammer.

 

Ausblick:

 

Am letzten Spieltag reisen die Roländer zum Tabellenneunten TuS Westfalia Sölde II. Dann wieder mit Wolfgang, aber ohne Thorsten. Wir wollen mit einem Sieg in die Weihnachtsferien !!!

 

Das muss für heute reichen. In diesem Sinne, so long…

 

 

DER TEAMCHEF

Menü