Im November: Oliver Rinke

Pünktlich zum 19. Geburtstag (2.12.) ist Oliver Rinke zum ersten Mal „Spieler des Monats“. Insgesamt schloss die Nummer fünf der vierten Mannschaft die Hinrunde mit einer Einzelbilanz von hervorragenden 10:4-Siegen ab.

Bereits im schwierigen ersten Herrenjahr in der letzten Saison zog sich Oliver achtbar aus der Affäre und war ein zuverlässiger Punktelieferant. Doch in der aktuellen Spielzeit steigerte sich der Rechtshänder gewaltig. Aufgrund von Ausfällen vor ihm trat er regelmäßig im mittleren Paarkreuz an und ist dort mit 8:2 der viertbeste Ligaakteur. Im November standen vier Erfolgen sogar nur einer Niederlage gegenüber. Besonders wichtig waren dabei seine Punkte gegen den CVJM, wo er Nervenstärke bewies und beide Einzel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewann, um seiner Mannschaft zum Unentschieden zu verhelfen. Auch sonst scheint Olli sich mental verbessert zu haben: Fünf von sechs Fünfsatzmatches bestritt er siegreich und zwar zu 8, 9, 10, 11 und 12!

Mit seinem beidseitigen Offensivspiel ist Oliver auch ein überdurchschnittlicher Doppel-Spieler. Insgesamt kommt er auf eine Bilanz von 7:3. Mit Reimund holte er sogar gegen das gegnerische Doppel 1 vier Siege, mit Thorsten gegen Doppel 3 noch einmal drei.

Durch diese starke Serie wird Olli in der Rückrunde sicher wieder i.d.R. in der Mitte auflaufen. Und die Tendenz zeigt für den einsatzfreudigen 19jährigen weiter nach oben.

Menü