Die zweiten Castrop-Rauxeler Tischtennis Mini-Meisterschaften waren ein voller Erfolg. Der Ausrichter DJK Roland-Rauxel konnte 25 Kids (2006=23) in der Turnhalle der Europaschule begrüßen.

Um die Anfänger in Turnierstimmung zu bringen gab es zunächst einen Schaukampf. Hier zelebrierten die Roländer Thomas Zobiegala, Robin Gude, Yannis Chasanis und Emilio Kartas Tischtennis auf Bezirksliga-Niveau.

So eingestimmt wollten die Minis nun selbst zeigen was in ihnen steckt. Noch schnell einige Übungen zu Ballgefühl, Aufschlag und Vorhand dann konnte es losgehen.

An 9 Tischen spielten die Minis in insgesamt 5 Klassen ihre Meister/Innen aus.

Schnell ging es bei den Mädchen. Die A Klasse (bis 12 Jahre) blieb leider unbesetzt. In der B Klasse (bis 10 Jahre) war nur eine Teilnehmerin, Katharina Nimser, am Start und sicherte sich hier kampflos den 1. Platz. In der C Klasse (bis 8 Jahre) spielten mit Lea-Sophie Kröner und Lorena Grazia Crapanzano die einzigen Teilnehmerinnen gleich das Endspiel. Hier gewann Lea-Sophie mit 4:0 Sätzen.

Danach spielten die drei Mädels in einer kombinierten Klasse (B/C) die Gesamtsiegerin aus. Hier konnte sich Katharina Nimser vor Lea-Sophie Kröner und Lorena Grazia Crapanzano durchsetzen.

Katharina spielte danach auch bei den Jungen B/C mit.

In der Jungen C Konkurrenz (bis 8 Jahre) gingen 4 Teilnehmer an den Start. Ungeschlagener Sieger wurde Antonio Holstein vor Marcel Ingold. Der Drittplatzierte Ludwig Neste konnte Antonio immerhin den einzigen Satzverlust beibringen. Auf dem vierten Platz landete Max Saßor.

Bei den Jungen B (bis 10 Jahre) spielten 3 Teilnehmer den Castroper Mini-Meister aus. Hier setzte sich Tim Wasielak gegen Philipp Tymm (2.) und Kai Koslowski durch.

In einer kombinierten Konkurrenz der 8-10 jährigen ließ in den Gruppenspielen zunächst Marcel Ingold aufhorchen. Der 8-jährige spielte sich immer besser ins Turnier und konnte sich über einen 3. Platz nach den Gruppenspielen freuen. Katharina Nimser zeigte, dass Mädchen im Tischtennis auch gegen die Jungen gewinnen können und verpasste nur knapp das Halbfinale. Im Halbfinale setzte sich Tim Wasielak gegen Kai Koslowski mit 3:1 Sätzen durch. Im 2. Halbfinale war Marcel Ingold jedoch Philipp Tymm in 3 Sätzen unterlegen. Das Endspiel bestritten Tim Wasielak und Philipp Tymm auf dem eigens hergerichteten Center Court. Gespielt wurde jetzt über 4 Gewinnsätze. Beide Spieler schenkten sich nichts, zeigten sehenswerte Ballwechsel und so lief das Spiel über die volle Distanz von 7 Sätzen. Zum Schluss behielt Tim Wasielak in einem spannenden Spiel denkbar knapp die Oberhand und stand zum 2. Mal auf dem Siegerpodest.

In der Jungen A Klasse (bis 12 Jahre) waren 15 Teilnehmer am Start. Aus 2 Gruppen wurden die Viertelfinalisten ermittelt. In der Gruppe A setzte sich Julian Kazakis (1.), vor Jan-Niklas Kettelhaack (2.), Jan Torben Kröner (3.) und Dominik Olschowski (4.) durch. Aus der Gruppe B qualifizierten sich Niklas Reese (1.), Thomas Dalalakis (2.), Robin Leuchtmann (3.) und Florian Graz (4.) für die Viertelfinals.

Hier wurden die Karten völlig neu gemischt. Niklas Reese, bis dato noch ungeschlagen, musste sich dem 4. der Gruppe A, Dominik Olschowski, beugen. Und auch Florian Graz rüttelte am Thron von Julian Kazakis war jedoch in 5 Sätzen knapp unterlegen. In den anderen Viertelfinals gab es jeweils zwei glatte 3:0 Siege für Robin Leuchtmann gegen Jan-Niklas Kettelhaack und für Thomas Dalalakis gegen den tapfer kämpfenden Jan Torben Kröner.

In den Halbfinals setzte sich Julian Kazakis gegen Thomas Dalalakis und Robin Leuchtmann gegen Dominik Olschowski durch.

Auch das Finale der Jungen A Klasse wurde auf dem Center Court über 4 Gewinnsätze ausgetragen. Der Sieger der Gruppe A, Julian Kazakis, war leicht favorisiert, doch Robin Leuchtmann zeigte sich jetzt von seiner besten Seite. Robin behielt in den kritischen Situationen die Nerven und konnte die ersten 3 Sätze knapp mit 11:9 für sich entscheiden. Im vierten Satz setze Julian noch einmal alles auf eine Karte, konnte aber gegen den immer sicherer aufspielenden Robin nicht mehr entscheidend punkten, so dass Robin das Endspiel mit 4:0 Sätzen gewinnen konnte.

Auch diesen zweiten Castrop-Rauxeler Mini-Meisterschaften gaben die Roländer wieder einen würdigen Rahmen. Neben einer reichlich und gut bestückten Cafeteria präsentierten die Roländer Tischtennis in einem modernen Gewand. So gab es Videos der TT Superstars, eine TT-Collage, reichlich Tischtennis-Literatur, Info-Wände über das Roländer Ausbildungsprogramm Future Star, einen Abriß der TT-Geschichte und eine kleine Materialkunde.

Am wichtigsten für den Erfolg der Mini-Meisterschaften waren neben den Minis auch die vielen Roländer Helfer aus der Herren und Jugendabteilung, die jedes Spiel zählten, in der Turnierleitung aktiv waren und sich um die Organisation kümmerten. Hierfür möchte sich der Vorstand besonders bedanken.

Wie geht es weiter?

Nach den Castrop-Rauxeler Mini-Meisterschaften folgt der Mini-Kreisentscheid. Der Kreisentscheid, für den sich die ersten vier jeder Altersklasse qualifizieren, findet am 08. oder 09. März statt. Die DJK Roland Rauxel legt für die Qualifizierten, aber auch die anderen Minis, in den nächsten 4-6 Wochen ein spezielles und vor allen Dingen kostenloses Trainingsprogramm auf, um den Castrop-Rauxeler Minis auch auf Kreisebene zu einem Erfolg zu verhelfen. Die sportliche Betreuung bei dem Kreisentscheid übernimmt ebenfalls die DJK Roland Rauxel.

Nach dem Kreisentscheid folgt am 12. oder 13. April der Bezirksentscheid.

Für die bis zu 10-jährigen (alle B und C Klassen) folgt am 18. Mai das Verbandsfinale in Recklinghausen Suderwich. Die besten des Verbandsfinales in der B Klasse werden vom DTTB am 30.05. bzw. 01.06. nach Rahden (NRW) zum großen Bundesfinale eingeladen.

Für den Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften haben sich qualifiziert:

Jungen A: Robin Leuchtmann, Julian Kazakis, Thomas Dalalakis, Dominik Olschowski

Jungen B: Tim Wasielak, Philipp Tymm, Kai Koslowski

Jungen C: Antonio Holstein, Marcel Ingold, Ludwig Neste und Max Saßor

Mädchen B: Katharina Nimser

Mädchen C: Lea-Sophie Kröner und Lorena Grazia Crapanzano

Menü