19. Spieltag


Zwei Niederlagen und zwei Siege am 19. Spieltag für Roland Rauxel.

 

1. Mannschaft

3. Mannschaft

 

Landesliga

 

Kreisliga

 

 

 

 

 

 

 

RX I

7

FC Brünninghausen I

4

 

:

:

 

TV Durchholz I

9

RX III

9

 

 

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

Sandro Crapanzano

1:1

2

Christian Bojak

0:2

Thorsten Kriegel

1:1

3

Stefan Weiß

1:1

Jürgen Wasielak

0:2

4

Torben Krumme

1:1

Guido Schwark

2:0

5

Thorsten Wasielak

2:0

Bernd Graz

1:0

6

Christian Chroscinski

0:2

Oliver Rinke

1:0

 

 

 

 

D1

Pauly / Bojak

1:1

J. Wasielak / Schwark

1:0

D2

Weiß / T. Wasielak

0:1

Crapanzano / Graz

1:0

D3

Krumme / Chroscinski

1:0

Kriegel / Rinke

1:0

 

4. Mannschaft

5. Mannschaft

 

1. Kreisklasse

 

2. Kreisklasse

 

 

 

 

 

 

 

RX IV

9

Post SuS Hamm I

9

 

:

:

 

TuS Westfalia Sölde II

5

RX V

6

 

 

 

 

1

Hubert Schäfer

1:1

Heribert Send

0:2

2

Michael Sawadda

1:1

Andreas Harr

1:1

3

Oliver Rinke

2:0

Olaf Elmanowicz

1:1

4

Wolfgang Bergins

1:1

Matthias Friebe

0:2

5

Marcel Goetz

2:0

Michael Hertog

2:0

6

Matthias Friebe

1:0

Hans-Georg Paul

0:2

 

 

 

 

 

D1

Schäfer / W. Bergins

1:0

Send / M. Friebe

1:0

D2

Sawadda / Goetz

0:1

Harr / Elmanowicz

1:0

D3

Rinke / M. Friebe

0:1

Hertog / H.-G. Paul

0:1

Die couragierte Leistung der Landesliga-Herren (9.) wurde im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Durchholz (6.) nicht belohnt. Es gelang nach Erfolgen von Pauly/Bojak und Krumme/Chroscinski bei einer knappen Niederlage von Weiß/Wasielak zwar endlich einmal wieder, mit einer Führung in die Einzel zu gehen, die man bis zur Halbzeit weiter auf 6:3 ausbauen konnte, in der zweiten Runde sorgte aber nur noch Thorsten Wasielak, der seine beste Vorstellung in der Rückrunde zeigte, für Zählbares. Während Christoph Pauly, Stefan Weiß und Torben Krumme immerhin einen Punkt beitragen konnten, mühten sich Christian Bojak und Christian Chroscinski am späten Freitagabend vergebens. Trotz Vorsprüngen vergaben Pauly/Bojak im Schlussdoppel die Möglichkeit zum Remis.
Nun hat man vier Wochen Zeit diesen Rückschlag zu verdauen, dann stehen drei Endspiele um den Klassenerhalt an.

„Zweite“ (5.) frei.

Die dritte Mannschaft (4.) legte den Grundstein für den unerwartet hohen 9:4-Auswärtssieg (direkten Vergleich mit einem Satz gewonnen) in Brünninghausen (5.) mit drei Doppel-Erfolgen. Außer Jürgen Wasielak holten alle Roländer in den Einzeln mindestens einen Punkt. Überragend: Guido Schwark sowie das untere Paarkreuz mit Bernd Graz und Ersatzmann Oliver Rinke, die eine blütenweiße Weste behielten.
Da Asseln überraschend verlor, hat man doch noch eine Chance auf Rang 3 (Relegationsplatz).

Vom ungeschlagenen Dreigestirn Oliver Rinke, Marcel Goetz und Matthias Friebe angeführt, bezwang die vierte Herren (5.) Schlusslicht Sölde mit 9:5. Nach den Doppeln rannte man nur kurz einem Rückstand hinterher, in den Einzeln war Rauxel anschließend das überlegene Team.

Im Kampf um Position 3 musste die fünfte Welle (4.) gegen Post Hamm (3.) einen Rückschlag hinnehmen. Ohne Spitzenspieler Christoph Babski überzeugte am Samstagnachmittag nur Michael Hertog komplett, konnte die 6:9-Pleite jedoch auch nicht verhindern.

„Sechste“ (6.) frei.

Menü