2. Spieltag


Erfolge auf Landes- und Bezirksebene, kein Sieg in Kreisliga und –klassen.
Am nächsten Wochenende legt die Meisterschaft für die Kreismeisterschaften eine Pause ein.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

TTC Post Hiltrop I

1

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Stefan Weiß

1:0

3

Torben Krumme

1:0

4

Christian Chroscinski

1:0

5

Thorsten Wasielak

1:0

6

Werner Erhardt

1:0

 

 

 

D1

Pauly / T. Wasielak

1:0

D2

Weiß / C. Chroscinski

1:0

D3

Krumme / Erhardt

1:0


Mit einer tadellosen Leistung strichen die Rauxeler Landesligisten (5.) die ersten Punkte in der Saison 2008/2009 ein. Die Ersatzschwächung der Gastgeber aus Hiltrop (11.) wurde einskalt ausgenutzt. Vom Start weg waren die Roländer trotz des ungeliebten Sonntagmorgens hellwach und bestimmten das Geschehen. Der gute Doppel-Eindruck wurde mit drei Erfolgen zum Auftakt bestätigt. Auch Torben Krumme und Christian Chroscinski sind endgültig in der neuen Spielzeit angekommen. Das untere Paarkreuz mit Thorsten Wasielak und Werner Erhardt stellte die Weichen in ihren knappen Einzeln endgültig auf Sieg. Christoph Pauly, der zuvor als einziger einmal gratulieren musste, sorgte dafür in seinem zweiten Match für das finale 9:1.
Dank ausgeglichenem Konto kann man beruhigt die einwöchige Pause genießen.
 

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

TuS Dortmund-Wellinghofen I

3

 

:

 

RX II

9

 

 

 

1

Thorsten Wald

2:0

2

Marc Langbein

1:1

3

Thorsten Kriegel

2:0

4

Michael Bergins

1:0

5

Andreas Friebe

1:0

6

Fabian Rieke

0:1

 

 

 

D1

Wald / Langbein

1:0

D2

Kriegel / F. Rieke

0:1

D3

M. Bergins / A. Friebe

1:0


Die zweite Mannschaft (4.) macht dem Verein weiter Freude: Dem Überraschungserfolg der letzten Woche ließ man einen ungefährdeten Pflichtsieg in Wellinghofen (7.) folgen. Angeführt von den herausragenden Thorsten Wald und Kriegel war man dem gastgebenden Aufsteiger beim 9:3 in allen Belangen überlegen und ließ von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause war. Michael Bergins und Andreas Friebe hielten sich im Einzel und Seite an Seite im Doppel schadlos.
Mit weißer Weste blicken die Mannen um Marc Langbein auch hoffnungsfroh auf die nächste  machbare Aufgabe gegen Mengede.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 

 

 

RX III

5

 

:

 

TuWa Bockum-Hövel II

9

 

 

 

1

Marc Heydemann

0:2

2

Guido Schwark

0:2

3

Bernd Graz

1:1

4

Jürgen Wasielak

1:1

5

Ralf Kemler

1:1

6

 Dirk Wiegmann

1:0

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

1:0

D2

Heydemann / Graz

0:1

D3

Kemler / D. Wiegmann

0:1


Vorläufig kleinere Brötchen backen, muss die dritte Herren (9.). Im Anschluss an die 1:0-Führung durch Schwark/J. Wasielak wurde es verpasst, sich gegen Bockum-Hövel (2.) eine bessere Ausgangsposition zu schaffen, als beide weiteren Doppel und die Partien im oberen Paarkreuz trotz guter Starts an die Gäste fielen. Nachdem Marc Heydemann und Guido Schwark vor sechs Tagen noch ungeschlagen die Tische verließen, konnten sie am Samstagabend im Einzel gegen die sicheren Abwehrstrategen keinen Sieg landen. Allein Dirk Wiegmann verbuchte eine positive Bilanz.
 

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

DJK Ewaldi Aplerbeck I

8

 

:

 

RX IV

8

 

 

 

1

Hubert Schäfer

1:1

2

Oliver Rinke

0:2

3

Marcel Goetz

1:1

4

Wolfgang Bergins

2:0

5

Reimund Schulze

1:1

6

Christoph Babski

1:1

 

 

 

D1

Schäfer / W. Bergins

1:1

D2

Rinke / Schulze

0:1

D3

Goetz / Babski

1:0


Ärgerlich! Trotz 7:3-Vorsprung sprang für die vierte Welle (3.) schlussendlich nur ein Zähler bei Ewaldi Aplerbeck (2.) heraus. Oliver Rinke ist noch auf der Suche nach seiner Form, Wolfgang Bergins gelang dagegen der Wechsel seines Materials zur neuen Saison offenbar mühelos, denn er blieb beim Unentschieden ohne Niederlage. Dramatischer Höhepunkt des 8:8: Das Abschlussdoppel zog in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit unglaublichen 19:21-Bällen den Kürzeren.
 

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 

 

RX V

8

 

:

 

DJK Westfalia Kirchlinde I

8

 

 

 

1

Michael Hertog

1:1

2

Christopher Paul

1:1

3

Heribert Send

1:1

4

Matthias Friebe

0:2

5

Lars Schwittek

1:1

6

Thorsten Wiegmann

0:2

 

 

 

D1

Send / M. Friebe

2:0

D2

Hertog / C. Paul

1:0

D3

Schwittek / T. Wiegmann

1:0


Zweites Spiel – zweites Unentschieden. Dabei waren die Doppel für die „Fünfte“ (7.) im wahrsten Sinne des Wortes gegen Kirchlinde (4.) die halbe Miete, schließlich konnten Send/M. Friebe (x2), Hertog/Paul und Schwittek/T. Wiegmann alle ihre Duelle gewinnen. Dafür haperte es in den Einzeln. In der ersten Runde konnte nur Ersatzmann Lars Schwittek punkten, in der zweiten Hälfte sorgten Michael Hertog, Christopher Paul und Heribert Send nur kurzfristig für Aufwind.

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

RX VI

6

 

:

 

DJK Westfalia Kirchlinde II

9

 

 

 

1

Lars Schwittek

2:0

2

Thorsten Wiegmann

1:1

3

Horst Schieron

1:1

4

Hans-Georg Paul

0:2

5

Frank Denk

1:1

6

Hubert Chroscinski

0:2

 

 

 

D1

Schwittek / T. Wiegmann

0:1

D2

H.-G. Paul / H. Chroscinski

0:1

D3

Schieron / Denk

1:0


Ohne Thorsten Nimser kein Aufstiegskandidat. Erneut musste auf die Nummer eins des sechsten Teams (8.) verzichtet werden (Urlaub). Den Platz nahm Lars Schwittek zwar vorbildlich ein, doch an den übrigen Brettern war man maximal ebenbürtig. Kirchlinde (3.) war beim 6:9 einfach ausgeglichener besetzt.

Menü