Klare 1:8 Niederlage beim Derby in Post

An diesem Wochenende musste die 2. Schüler in Post aufschlagen. Hochmotiviert fuhren sie, in Bestbesetzung, Sonntagmorgen nach Obercastrop. Nach kurzer Einspielzeit ging es in die Doppel.

Birgitta und Moritz, Doppel 1, hatten keine Chance. Im ersten Satz konnten die beiden noch mithalten doch der Satz ging schon verloren. Die nächsten beiden gingen klar weg und somit 0:1

Auch Robin und Julian konnten im ersten Satz gut mithalten verloren diesen genauso wie die anderen beiden auch. Im letzten Satz kämpften sie sich noch mal heran, verloren aber zu 9. 0:2

Das erste Einzel bestritt Julian bei seinem ersten Meisterschaftsspiel gegen Brett 1 der Postler. Er gewann, den ersten Satz der Roländer im Spiel, zu 12 nachdem er 6:10 hinten lag. Im zweiten Satz hielt er wieder gut mit und verlor knapp zu 9. Den dritten Satz verlor er zu 7. Doch im vierten lieferten sich die beiden einen spannenden Kampf. Doch am Ende behielt der Postler die Nerven und gewann 13:11. 0:3

Das zweite Einzel verlor Robin klar 0:3. Der erste Satz ging relativ deutlich weg doch im zweiten kam Robin zurück verlor jedoch auch diesen Satz zu 9. Er machte teilweise leichte Fehler und verlor auch den dritten Satz. Am Ende eine deutliche Niederlage gegen Timon Skiba. 0:4

Jetzt war Moritz an der Reihe. Samstag noch bei der ersten Schüler doch er hatte keinen Erfolg mitbringen können. Es war ein knappes Spiel. Den ersten Satz verlor Moritz nur knapp zu 9. In den anderen beiden Sätzen hatte Fabian Freier die besseren Nerven und entschied beide zu 12 für sich. 0:5

Nun war Birgitta an der Reihe. Den ersten Satz verlor sie klar zu fünf. Doch durch hilfreiche Tipps von Chrosci gelang ein knapper Erfolg zu 12 im zweiten Satz. Der dritte Satz jedoch ging wieder knapp zu 9 verloren. Diese Seite brachte wohl kein Glück… Doch wieder auf der „guten“ Seite gewann Birgitta zu 9. Dann im letzten und entscheidenden Satz gelang eine 5:1 Führung zum Seitenwechsel. Nun wieder auf der „Siegesseite“ musste der Satz gewonnen werden und somit auch das Spiel. Zwischendurch gelangen dem Gegner gute Punkte, allerdings war teilweise auch ein bisschen Glück mit dabei. Doch dieser Satz ging klar zu 5 an Birgitta und somit der erste Punkt für sie in der Meisterschaft. Ziel erfüllt. 1:5

Ein weiterer Sieg musste her um wenigstens ein bisschen aufzuholen. Doch es hat nicht sollen sein. Robin hielt gut mit und verlor leider den ersten Satz mit 8:11. Doch der zweite Satz endete zu Gunsten der Roländer. Doch Marius Noack kam in Fahrt. Er gewann die nächsten beiden Sätze mit 11:7 und den vierten Satz deutlich mit 11:5. Eine weitere Niederlage aus Sicht der Roländer und der Ausbau der Führung aus Sicht der Castroper. 1:6

Nun musste Julian an den Tisch. Auch er wollte unbedingt gewinnen doch wieder hat es nicht geklappt. Das Glück war eindeutig auf der Seite von Post. Julian verlor zu 0 und hatte eigentlich keine Chance gegen Timon Skiba. Schon wieder ein Punkt weg. 1:7

Das wahrscheinlich letzte Spiel musste die Mannschaftskapitänin bestreiten. Sie wollte den zweiten Punkt der Roländer holen und somit das Spiel noch ein bisschen spannender gestalten.  Doch gegen Fabian Freier hatte sie so gut wie keine Chance. Sie verlor alle drei Sätze ganz deutlich. 1:8

Im Endeffekt hatten die Roländer keine Chance. Die Enttäuschung ist natürlich groß. Es war die zweite 1:8 Niederlage im zweiten Auswärtsspiel, nur das Spiel gegen Mühlhausen ging 0:8 in Henrichenburg verloren. Man kann nur hoffen, dass wenigstens ein Spiel gewonnen wird in der Hinrunde, doch der Abstieg ist wahrscheinlich unvermeidbar.

dieQuotenfrau

Menü