7. Spieltag

„Erste“ quält sich zu Auswärtssieg, auch Rauxel II und V mit Pflichterfolgen. „Dritte“ spielt unentschieden, Viertvertretung kassiert erste Saisonniederlage, „Sechste“ kampflos.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

DSC Wanne-Eickel I

6

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

2:0

2

Stefan Weiß

1:1

3

Torben Krumme

1:1

4

Christian Chroscinski

0:2

5

Thorsten Wasielak

1:1

6

Werner Erhardt

1:1

 

 

 

D1

Weiß / C. Chroscinski

1:0

D2

Pauly / T. Wasielak

1:0

D3

Krumme / Erhardt

1:0

Die erste Herren (4.) kam beim 9:6 in Wanne-Eickel (12.) mit einem blauen Auge davon. Als alle Eingangsdoppel knapp gewonnen wurden, dachten die Heimischen an einen schnellen Sieg, doch die punktlosen Gastgeber kämpften sich zurück ins Match, holten zum 4:5 auf und lieferten den Roländern einen über dreieinhalbstündigen Fight. Am Ende machten die Doppel und Christoph Pauly den Unterschied, der als einziger Rauxeler alle Partien für sich entschied.
Die Europastädter sprangen damit auf Rang 4, doch der Schein trügt: Der erste Abstiegsplatz ist nur drei Zähler entfernt und am nächsten Spieltag geht es mit Dorsten gegen einen solchen direkten Konkurrenten.

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

TuS Scharnhorst I

4

 

:

 

RX II

9

 

 

 

1

Thorsten Wald

2:0

2

Marc Langbein

2:0

3

Thorsten Kriegel

1:1

4

Michael Bergins

1:1

5

Andreas Friebe

0:1

6

Fabian Rieke

1:0

 

 

 

D1

Wald / Langbein

1:0

D2

Kriegel / F. Rieke

0:1

D3

M. Bergins / A. Friebe

1:0

Keine Blöße gab sich das zweite Team (1.) bei Schlusslicht Scharnhorst (12.). 9:4 lautete das Ergebnis in einem einseitigen Spiel für den Tabellenzweiten. Dabei waren vor allem die Doppel umkämpft. Anschließend bereitete nur Brett drei der Dortmunder der Reserve noch Kopfzerbrechen. Das obere Paarkreuz in Person von Thorsten Wald (Bilanz 12:1) und Marc Langbein (8:5) war Garant für den ungefährdeten Erfolg.
Am Montag steigt in Rauxel das vorgezogene Duell um Rang 1 mit dem punktgleichen Sextett aus Sölde!

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 

 

 

RX III

8

 

:

 

ÖSG Viktoria Dortmund I

8

 

 

 

1

Marc Heydemann

1:1

2

Guido Schwark

0:2

3

Bernd Graz

2:0

4

Jürgen Wasielak

2:0

5

Sandro Crapanzano

1:1

6

 Ralf Kemler

0:2

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

0:2

D2

Heydemann / Graz

1:0

D3

Crapanzano / Kemler

1:0

Ein ausgeglichenes Match endete zwischen Roland III (7.) und Viktoria Dortmund (2.) verdient remis. So konnte man dem ehemaligen Ligaprimus immerhin einen Zähler abtrotzen. Bernd Graz und erstmals auch Jürgen Wasielak blieben in der „Mitte“ ungeschlagen und hatten wesentlichen Anteil am Unentschieden. Guido Schwark und Wasielak waren im Abschlussdoppel chancenlos.
Vier Punkte trennen die „Dritte“ von der Spitzengruppe, wie von der Abstiegszone. Man liegt auf einem Mittelfeldplatz.

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

TV Mengede II

9

 

:

 

RX IV

6

 

 

 

1

Hubert Schäfer

1:1

2

Oliver Rinke

0:2

3

Michael Sawadda

1:1

4

Marcel Goetz

0:2

5

Reimund Schulze

2:0

6

Christoph Babski

0:2

 

 

 

D1

Schäfer / Rinke

1:0

D2

Sawadda / Schulze

1:0

D3

Goetz / Babski

0:1

Die erste große Möglichkeit, sich vom Feld abzusetzen, hat die vierte Mannschaft (1.) verpasst. Verfolger Mengede II (2.) schloss mit dem 9:6 nach Verlustpunkten zu den Rauxelern auf. In den Doppeln noch überlegen, überzeugte in der Folge allein Reimund Schulze.
Der Aufstiegskampf ist wieder spannend.

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 

 

TV Mengede III

2

 

:

 

RX V

9

 

 

 

1

Andreas Harr

2:0

2

Olaf Elmanowicz

1:1

3

Heribert Send

1:0

4

Matthias Friebe

1:0

5

Lars Schwittek

1:0

6

Hans-Georg Paul

1:0

 

 

 

D1

Send / M. Friebe

0:1

D2

Harr / Elmanowicz

1:0

D3

Schwittek / H.-G. Paul

1:0

Erst fiel Michael Hertog verletzt aus, dann sagte mit Christopher Paul auch noch der zweite Teil des oberen Paarkreuzes kurzfristig ab. Dennoch reichte es zu einem lockerleichten 9:2 der fünften Welle (6.) gegen Abstiegskandidat Mengede III (11.). Ausgerechnet das Doppel eins Heribert Send/Matthias Friebe und Olaf Elmanowicz (erste Saisonniederlage) zogen den Kürzeren.

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

RX VI

9

 

:

 

SV Westfalia Somborn V

0

 

 

 

1

Thorsten Nimser

:

2

Lars Schwittek

:

3

Thorsten Wiegmann

:

4

Horst Schieron

:

5

Frank Denk

:

6

Andreas Rieke

:

 

 

D1

Nimser / Schwittek

:

D2

T. Wiegmann / Schieron

:

D3

Denk / A. Rieke

:

Somborn (9.) hatte zu viele Ausfälle zu melden und konnte keine sechs Leute aufbieten. Die sechste Garnitur (5.) ist oben dran.

Menü