10. Spieltag


Erste, Fünfte, Sechste fallen ab, Zweite, Dritte, Vierte bleiben oben dran!

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

RX I

6

 

:

 

TTV DJK Herten/Disteln I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Stefan Weiß

1:1

3

Torben Krumme

1:1

4

Christian Chroscinski

1:1

5

Thorsten Wasielak

0:2

6

Werner Erhardt

0:2

 

 

 

D1

Pauly / T. Wasielak

1:0

D2

Weiß / C. Chroscinski

1:0

D3

Krumme / Erhardt

0:1

5:1 führte die erste Mannschaft (7.) bereits und verspielte diesen Vorsprung noch gegen den ehemaligen Tabellennachbarn Herten/Disteln (4.). Der Auftakt verlief planmäßig: Pauly/Wasielak und Weiß/Chroscinski konnten die eigentlich doppelstarken Gäste überraschen und einen Blitzstart hinlegen. Das obere Paarkreuz setzte nach und ein gut aufgelegter Torben Krumme baute die Führung weiter aus. Doch dann riss der Faden. Herten punktete sechsmal in Folge und nur Christian Chroscinski gelang es noch einmal, diese Serie zu unterbrechen. Schließlich war das untere Paarkreuz des Tabellenvierten der Matchwinner.
Nun steht das lang ersehnte Derby an!

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

RX II

9

 

:

 

TV Brechten I

3

 

 

 

1

Thorsten Wald

2:0

2

Marc Langbein

2:0

3

Thorsten Kriegel

1:1

4

Michael Bergins

0:1

5

Andreas Friebe

1:0

6

Fabian Rieke

1:0

 

 

 

D1

Wald / Langbein

0:1

D2

Kriegel / F. Rieke

1:0

D3

M. Bergins / A. Friebe

1:0

Rauxel II (4.) kehrte nach zwei Niederlagen gegen die Spitzenteams mit einem ungefährdeten 9:4 gegen den Tabellenletzten aus Brechten (12.) in die Erfolgsspur zurück. Dabei mussten die Dortmunder allerdings auf ihre jungen Stützen Willamowski und Biewer verzichten. Thorsten Wald und Marc Langbein zogen gemeinsam im Doppel gegen spielerisch sehr unangenehme Gegner zwar den Kürzeren, hatten mit vier Zählern im Einzel anschließend aber den Bärenanteil am Sieg. Thorsten Kriegel und der mit seiner Materialumstellung kämpfende Michael Bergins gab die anderen Punkte ab.
Man bleibt in Lauerstellung auf den Relegationsplatz, die direkten Konkurrenten Rahm und Sölde treffen nächste Woche aufeinander.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 

 

 

CVJM Billmerich I

0

 

:

 

RX III

9

 

 

 

1

Marc Heydemann

1:0

2

Guido Schwark

1:0

3

Bernd Graz

1:0

4

Jürgen Wasielak

1:0

5

Sandro Crapanzano

1:0

6

 Ralf Kemler

1:0

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

1:0

D2

Heydemann / Graz

1:0

D3

Crapanzano / Kemler

1:0

Die Drittvertretung (2.) hat einen Lauf! Mit 9:0 fertigten Marc Heydemann, Guido Schwark, Bernd Graz, Jürgen Wasielak, Sandro Crapanzano und Ralf Kemler den CVJM Billmerich (9.) ab. „Regelmäßig drei Doppel und danach punkten Guido oder ich, so ist der Widerstand der Gegner meistens früh gebrochen“, bilanzierte Heydemann treffend nach dem Spiel.
Die Konkurrenz strauchelt und man verbesserte sich mit dem Kantersieg auf Platz 2, jedoch punktgleich mit gleich vier anderen Vereinen. Zum Hinrundenschluss steigt das Verfolgerduell mit Bad Hamm.

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

RX IV

9

 

:

 

TuS Barop I

4

 

 

 

1

Hubert Schäfer

1:1

2

Oliver Rinke

0:2

3

Marcel Goetz

2:0

4

Wolfgang Bergins

2:0

5

Reimund Schulze

1:0

6

Christoph Babski

1:0

 

 

 

D1

Rinke / Schulze

1:0

D2

Schäfer / W. Bergins

0:1

D3

Goetz / Babski

1:0

Nichts anbrennen ließ die vierte Welle (2.) gegen Schlusslicht TuS Barop (11.). Oliver Rinke klebt das Pech zurzeit am Schläger, er verlor zweimal unglücklich und wird froh sein, dass die Winterpause vor der Tür steht. Das mittlere Paarkreuz mit Youngster Marcel Götz und Routinier Wolfgang Bergins verdiente sich Bestnoten.
Den Jahreswechsel verbringt die „Vierte“ mit Tuchfühlung zur Spitze.

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 

 

TV Brechten II

9

 

:

 

RX V

2

 

 

 

1

Michael Hertog

0:2

2

Christopher Paul

0:2

3

Andreas Harr

0:1

4

Olaf Elmanowicz

0:1

5

Heribert Send

1:0

6

Matthias Friebe

0:1

 

 

 

D1

Hertog / C. Paul

1:0

D2

Harr / Elmanowicz

0:1

D3

Send / M. Friebe

0:1

Schon am Dienstag gelangen der fünften Garnitur (6.) nur zwei Spielgewinne in Brechten (1.). Der Traum Rang 2 rückt in weite Ferne.

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

TV Brechten II

9

 

:

 

RX VI

6

 

 

 

1

Thorsten Nimser

1:1

2

Lars Schwittek

1:1

3

Thorsten Wiegmann

2:0

4

Horst Schieron

0:2

5

Hans-Georg Paul

1:1

6

Frank Denk

0:2

 

 

 

D1

Nimser / Schwittek

1:0

D2

T. Wiegmann / H.-G. Paul

0:1

D3

Schieron / Denk

0:1

Auch das sechste Team (5.) unterlag Primus Brechten (1.) im vorgezogenen Match nach hartem Kampf 6:9.

Menü