Nachwuchs 13. Spieltag
Schüler-Teams nicht zu stoppen

Jungen

Bezirksliga Nord

DJK Roland Rauxel I

DJK Germania Kamen I

1:8

2. Kreisklasse 1

DJK Westf. Kirchlinde I

DJK Roland Rauxel II

Fr., 30.1.

Das Roländer Aushängeschild (8.) empfing bereits am Freitag den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kamen in eigener Halle. Nach dem 0:8 im Hinspiel mit lediglich drei gewonnenen Sätzen, setzten die Roländer alles daran, die Ausbeute dieses Mal zu erhöhen. Bereits in den Doppeln gelang ihnen der erste Erfolg. Nach Abwehr von vier Matchbällen bezwangen Robin Gude und Kevin Kubitzky ihre Gegner mit 12:10 im Entscheidungssatz. Der gute Start der Europastädter zeigten die Kamener erste Anzeichen von Nervosität, konnten die folgenden Partien aber alle für sich entscheiden. Yannis Chasanis hatte beim Stand von 1:3 einen weiteren Punkt in Reichweite, konnte seinen Matchball aber nicht verwandeln.
Am Ende sah es auf dem Papier wieder recht deutlich aus. Doch die zehn gewonnenen Sätze beim 1:8 geben Hoffnung, das in den folgenden wichtigen Partien die nötigen Punkte zum Klassenerhalt geholt werden können.
(Robin Gude 0:2, Kevin Kubitzky 0:2, Yannis Chasanis 0:2, Emilio Kartas 0:1, Chasanis/Kartas 0:1, Gude/Kubitzky 1:0)

Die Partie der zweiten Welle (3.) in Kirchlinde musste krankheitsbedingt auf Freitag, den 30.1. verlegt werden. Beginn ist um 17.30 Uhr.

Schüler

Kreisliga

VfJ Lippborg I

DJK Roland Rauxel I

0:8

2. Kreisklasse 1

DJK Roland Rauxel II

TTC Westerfilde I

8:0

Das erste Schüler-Team (1.) verteidigte in Lippborg souverän die Tabellenführung. Erneut gelang ein 8:0-Kantersieg. Mit blütenweißer Weste thront das Team um Almir Duratovic an der Kreisliga-Spitze und darf sich Hoffnungen auf den Meistertitel machen.
Am kommenden Samstag empfangen die Roländer Germania Kamen (2.) in Rauxel. Es dürfte eine vorentscheidende Partie um den Platz an der Sonne werden. Das Hinspiel endete 7:7.
(Almir Duratovic 2:0, Yannick Bockshecker 2:0, Jan Louis Wiesner 1:0, Moritz Bartkowiak 1:0, Duratovic/Wiesner 1:0, Bockshecker/Bartkowiak 1:0)

Zweiter Sieg im Jahr 2009. Zum zweiten Mal mit dem absoluten Traumergebnis: 8:0-Punkte und 24:0-Sätze. Das jüngste Roländer Team (1.) bleibt Spitzenreiter. Mannschaftsführerin Birgitta Friebe und ihr Team fertigten ihre ausschließlich weiblichen Gegnerinnen aus Westerfilde in einer Stunde ab. Träume vom Aufstieg stehen aber noch nicht im Vordergrund, ein Platz im oberen Mittelfeld bleibt das Ziel.
(Jan Torben Kröner 2:0, Robin Leuchtmann 2:0, Birgitta Friebe 1:0, Florian Graz 1:0, Friebe/Julian Kazakis 1:0, Kröner/Graz 1:0)

Menü