14. Spieltag

Das Spitzenspiel in der Kreisliga steht im Mittelpunkt des 14. Spieltags.

14. Spieltag

 

 

31. Januar / 01. Februar 2009

Sa 18:30

DJK Germania Lenkerbeck II

DJK Roland Rauxel I

Sa 17:00

TV Mengede I

DJK Roland Rauxel II

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel III

SuS Scheidingen I

Sa 18:00

Aplerbecker SC 09 Dortmund II

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

DJK TuS Körne I

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

TuS Eving-Lindenhorst IV


Landesliga:

1. Mannschaft:

Jeder Punkt ist Gold wert. Vielleicht kann man beim Tabellenzweiten überraschen. Dafür soll auch Christian Bojak sorgen, der im letzten Jahr an Brett zwei aufschlug und in dieser Saison eigentlich eine Babypause einlegt, am Samstag aber für den beruflich verhinderten Thorsten Wasielak einspringt. Ob er mit dem Trainingsrückstand tatsächlich Zählbares beisteuern kann, ist fraglich, doch allein seine Anwesenheit und die Tatsache, dass Christian Chroscinski ins untere Paarkreuz rutscht, dürfte die Chancen der Roländer (7.) verbessern.
Lenkerbeck (2.) verlor zur Rückrunde zwar seine Nummer eins, präsentierte sich 2009 dennoch mit zwei klaren Siegen sehr souverän.
Aufstellung: Pauly, Weiß, Bojak, Krumme, C. Chroscinski, Erhardt.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

17:9-Punkte sind der Beleg für eine bisher äußerst erfreuliche Spielzeit der zweiten Herren (5.). Beim abstiegsbedrohten TV Mengede (10.) kann das Team um den überragenden Thorsten Wald – der insgesamt eine 20:3-Bilanz aufzuweisen hat – dieses positive Konto weiter ausbauen. Allerdings ist Vorsicht angesagt: Die Dortmunder gelten als „eingeschworener Haufen“ und bringen eine gehörige Portion Erfahrung mit in die Partie. In Bestbesetzung sind die Europastädter natürlich trotzdem Favorit.
Aufstellung: Wald, Langbein, Kriegel, A. Friebe, M. Bergins, F. Rieke.

Kreisliga:

3. Mannschaft:

Das absolute Topspiel in der Kreisliga steigt am Samstag um 18 Uhr 30 in der Sporthalle an der Bahnhofstraße zwischen Rauxel III (2.) und Scheidingen I (1.). Die Gäste haben ein Match mehr absolviert und liegen daher einen Zähler vor den Roländern. In der ersten Serie trennten sich beide Mannschaften unentschieden 8:8. Dabei ging man im oberen Paarkreuz komplett leer aus, während alle vier Doppel gewonnen wurden.
Aufstellung: Heydemann, Schwark, Graz, J. Wasielak, Crapanzano, Kemler.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

„Mund abputzen und weitermachen“, so muss die Devise des vierten Teams (3.) nach der ärgerlichen, knappen Niederlage vor Wochenfrist lauten. Um im Aufstiegskampf mitmischen zu können, gilt es die eigenen Aufgaben zu bewältigen und auf Ausrutscher der Konkurrenz zu hoffen. Das Duell mit dem Vorletzten Aplerbecker SC (10.) fällt in die Kategorie Pflichtsieg.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, Rinke, Goetz, W. Bergins, Babski.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die „Fünfte“ (5.) startete mit Erfolgen über den Tabellenzweiten und –dritten ins neue Jahr und ist die Mannschaft der Stunde in der 2. Kreisklasse. Da sollte auch Körne (8.) nicht dazwischenfunken. Allerdings muss auf Christopher Paul verzichtet werden. Der Heimvorteil könnte sein Fehlen wieder ausgleichen.
Aufstellung: Elmanowicz, Hertog, Harr, M. Friebe, Send, ?.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Als Aufstiegsaspirant sieht auch Lars Schwittek seine Sechs (6.) nicht mehr, die letzte Möglichkeit vergab sie wohl beim 5:9 am letzten Spieltag in Kirchlinde. Gegen Eving-Lindenhorst (8.) plant man einen gemütlichen Sonntagmorgen, der mit einem Sieg gekrönt werden soll.
Aufstellung: Nimser, Schwittek, T. Wiegmann, H.-G. Paul, Denk, Bonk.

Menü