Zweites 8:0 in Folge! Die Tabellenführung dauert weiter an!

Am Samstagnachmittag ging die zweite Schüler als Tabellenführer an die Platte. Zum ersten mal in der Spiellaufbahn von den vieren mussten sie gegen eine Mannschaft die nur aus Mädchen bestand antreten. Die Jungen bei dem Spiel ausnahmsweise mal in Unterzahl. 😉

Da in der ersten Schüler nur drei Leute vor Ort waren um zum Auswärtsspiel zu fahren musste Jan Torben einspringen und die zweite Schüler mit Julian spielen. Doch der vierte Mann aus der ersten Schüler tauchte noch auf und die zweite Schüler spielte zu fünft. Julian somit nur Doppel.

Nach der kurzen Einspielphase (diesmal in beiden Hallenhälften) ging es in die Doppel. Birgitta und Julian Doppel 1, Jan-Torben und Florian Doppel 2.

Birgitta und Julian hatten kaum Schwierigkeiten mit ihren Gegnerinnen aus Westerfilde. Nur kleine Startschwierigkeiten im ersten Satz sorgten dafür, dass der erste Satz nicht mit 11 zu sondern mit 12:10 ausging. In den anderen beiden Sätzen waren die beiden im Spiel und gewannen mit 11:4 und 11:6. Der 9. 3:0 Sieg in Folge. 1:0

Zur gleichen Zeit in der anderen Hallenhälfte spielten Jan-Torben und Florian. Auch sie hatten keine Probleme mit ihren Gegnerinnen. Der erste Satz endete direkt mit 11:6. Im zweiten erging es den beiden wie Birgitta und Julian im ersten Satz. Sie gewann ebenfalls 12:10. Im dritten Satz dann ein 11:5. Der 10. 3:0 Sieg. 2:0

Jan-Torben als erstes an der Platte. Er machte kurzen Prozess mit seiner Gegnerin. Er spielte konsequent sein Spiel auch wenn der ein oder andere Zauberschlag nicht gelang. Mit 11:4, 11:8 und 11:5 gewann er und erzielte die 3:0 Führung.

Kurze Zeit vor Jan war schon Robin an der Reihe da dieser kein Dopple spielte und das Doppel mit Birgitta und Julian eher fertig war.
Auch er spielte relativ konsequent durch. Er brachte ebenfalls sein Spiel nach Hause mit 11:6, 11:8 und 11:2. 4:0 die Führung.

Nun war wieder die Manschaftskapitänin an der Reihe. Zwar durch eine Erkältung etwas atmungseingeschränkt gewann sie ihr Spiel gegen Inken Fricke. Mit 11:4, 11:8 und 11:3 gelang ihr ein konzentriertes Spiel, dass das Resultat der 5:0 Führung für die Roländer ergab.

Danach Florian am anderen Tisch. Auch er lieferte wie alle vier eine solide Leistung ab und entschied somit sein Einzel ebenfalls für sich. Mit 11:9, 11:5 und 11:6 kam er besser ins Spiel und hatte seine Gegnerin zum Ende des Spiels noch besser im Griff als er sie schon am Anfang des Spiel hatte. 6:0

Das Spiel näherte sich dem Ende…

Zum zweiten Mal mussten Jan und Robin an die Platte. Jan gewann mit einem 12:10, 11:7 und 11:7 das siebte und vorletzte Spiel des Tages. Robin machte am Nebentisch den 8:0 Sieg perfekt indem er eine bessere Leistung als im ersten Spiel ablieferte und Carolin Danielsen mit einem 11:6, 11:5 und 11:1 nach Hause schickte.

Ein erneutes 8:0 und erneut ohne Satzverlust. Jedoch brauchten die vier 3 Bälle mehr um die Gegner zu bezwingen im Vergleich zum letzten Spiel. Das dieser Zustand nicht andauern wird dessen sind sich alle bewusst. Das nächste Spiel das es zu bestreiten gilt geht gegen den TSC Eintracht-Dortmund II. Jedoch das Derby in Post Castrop wird eines der entscheidensten Spiele. Post Castrop erst mit einem Spiel auf dem Konto, doch dieses haben sie mit 8:0 und 24:2 Sätzen gegen den TuS Wichlinghofen II gewonnen. Die Roländer gewannen gegen diese Mannschaft ebenfalls mit 8:0 aber mit 24:0 Sätzen.

dieQuotenfrau

Menü