14. Spieltag


Rauxel I im Abstiegskampf, III auf Aufstiegskurs, IV und V trotz Favoritenrolle nur mit Teilerfolgen.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

DJK Germania Lenkerbeck II

9

 

:

 

RX I

4

 

 

 

1

Christoph Pauly

0:2

2

Stefan Weiß

1:1

3

Christian Bojak

0:2

4

Torben Krumme

0:2

5

Christian Chroscinski

1:0

6

Werner Erhardt

1:0

 

 

 

D1

Pauly / Bojak

1:0

D2

Weiß / C. Chroscinski

0:1

D3

Krumme / Erhardt

0:1

Da war eindeutig mehr drin für die „Erste“ (7.) bei Aufstiegskandidat Germania Lenkerbeck (2.). Doch drei Totalausfälle in den Einzeln waren nicht zu kompensieren. Christoph Pauly und Torben Krumme standen neben sich, Christian Bojak war die lange Spielpause noch anzumerken, er konnte an der Seite von Pauly aber immerhin einen Punkt im Doppel holen. Zur Hälfte stand es 4:5, hätte eine der folgenden vier knappen Niederlagen abgewendet werden können, wäre man wohl bei 7:8 ins Abschlussdoppel gekommen, da Werner Erhardt bereits gewonnen hatte und Christian Chroscinski ebenfalls auf der Siegerstraße war.
Am nächsten Sonntag will man in Herne-Vöde den Hinrundenerfolg wiederholen, um die Aussichten im Abstiegskampf wieder aufzuhellen.

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

TV Mengede I

7

 

:

 

RX II

9

 

 

 

1

Thorsten Wald

2:0

2

Marc Langbein

2:0

3

Thorsten Kriegel

1:1

4

Andreas Friebe

1:1

5

Michael Bergins

0:2

6

Fabian Rieke

0:2

 

 

 

D1

Wald / Langbein

2:0

D2

Kriegel / F. Rieke

1:0

D3

A. Friebe / M. Bergins

0:1


Hauchdünn mit 9:7 behielt die zweite Herren (5.) in Mengede (10.) die Nase vorn und kam so mit einem blauen Auge davon. Beim Zwischenergebnis von 6:1 sah noch alles nach dem vom Tabellenstand her erwarteten Verlauf aus, doch das untere Paarkreuz hatte keinen guten Tag erwischt und brachte die Gastgeber zurück ins Match. Umso besser präsentierten sich Thorsten Wald und Marc Langbein, die ungeschlagen blieben. Das Abschlussdoppel war dann eine klare Angelegenheit für die beiden Spitzenspieler.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 

 

 

RX III

9

 

:

 

SuS Scheidingen

1

 

 

 

1

Marc Heydemann

2:0

2

Guido Schwark

1:0

3

Bernd Graz

1:0

4

Jürgen Wasielak

0:1

5

Sandro Crapanzano

1:0

6

 Ralf Kemler

1:0

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

1:0

D2

Heydemann / Graz

1:0

D3

Crapanzano / Kemler

1:0

Mit einem sensationellen 9:1 fegte die dritte Mannschaft (1.) den ehemaligen Ligaprimus Scheidingen (3.) nach weniger als zwei Stunden aus der eigenen Halle und eroberte Platz 1 eindrucksvoll zurück. Als es schon 6:0 stand, gestattete Jürgen Wasielak den Gästen den Ehrenpunkt. Ging das obere Paarkreuz beim ersten Aufeinandertreffen noch komplett leer aus, drehten Marc Heydemann und Guido Schwark diesmal den Spieß um.

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

Aplerbecker SC 09 Dortmund II

8

 

:

 

RX IV

8

 

 

 

1

Hubert Schäfer

1:1

2

Reimund Schulze

0:2

3

Oliver Rinke

2:0

4

Marcel Goetz

2:0

5

Michael Sawadda

1:1

6

Christoph Babski

2:0

D1

Schulze / Sawadda

0:2

D2

Schäfer / Rinke

0:1

D3

Goetz / Babski

0:1


Zum ersten Mal in dieser Saison verlor das vierte Team (4.) alle vier Doppel und erlitt dadurch einen unnötigen Punktverlust beim Vorletzten aus Aplerbeck (10.). Schadlos hielten sich die Youngster Oliver Rinke und Marcel Goetz sowie der frischgebackene Vater Christoph Babski. Reimund Schulze kassierte erstmals zwei Niederlagen in der Spielzeit 2008/2009.

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

RX V

8

 

:

 

DJK TuS Körne I

8

 

 

 

1

Michael Hertog

2:0

2

Andreas Harr

1:1

3

Matthias Friebe

0:2

4

Heribert Send

2:0

5

Lars Schwittek

1:1

6

Torsten Bonk

1:1

 

 

 

D1

M. Friebe / Send

0:2

D2

Hertog / Harr

0:1

D3

Schwittek / Bonk

1:0

Ohne das obere Paarkreuz reichte es für die Fünftvertretung (5.) nur zu einem 8:8-Unentschieden gegen Körne (8.). Neben den herausragenden Michael Hertog und Heribert Send boten die Ersatzspieler Lars Schwittek und Torsten Bonk eine ordentliche Leistung. Ein kleiner Rückschlag nach zwei Siegen zum Jahresauftakt.

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

RX VI

9

 

:

 

TuS Eving-Lindenhorst IV

7

 

 

 

1

Thorsten Nimser

0:2

2

Lars Schwittek

2:0

3

Thorsten Wiegmann

1:1

4

Hans-Georg Paul

0:2

5

Frank Denk

2:0

6

Torsten Bonk

1:1

 

 

 

D1

Nimser / Schwittek

1:1

D2

T. Wiegmann / H.-G. Paul

1:0

D3

Denk / Bonk

1:0


Einen spannenden Sonntagmorgen mit dem besseren Ende für die Roländer gestaltete die sechste Équipe (6.) im Duell mit Eving-Lindenhorst (8.). Ausgerechnet der sonst so souverän auftretende Thorsten Nimser zog zweimal den Kürzeren. Lars Schwittek und erfreulicherweise auch „Geburtstagskind“ Frank Denk punkteten dagegen doppelt.

Menü