Unglücklich gelaufen

Bulli fehlte arbeitsbedingt, dafür kam Chissi zum Comeback unter dem Vorsatz: „Nicht ärgern!“ J

Und der sorgte an der Seite von Paul gleich fürs erste Ausrufezeichen. Als wäre er nie weggewesen -> ein klarer 3:1-Erfolg. Bei den anderen beiden Doppeln lief es weniger gut. Dafür knüpfte Stevie an die guten Rückrundenleistungen an und bezwang Urbanke in fünf Durchgängen. Werner zog vor („musste“ auf einen Geburtstag) und lieferte sich einen spannenden Schlagabtausch mit Mrozek, den er schließlich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für sich entschied. Auch das zuerst zählende Duell mit Lensing gewann er, nachdem der im ersten Satz sein Pulver offenbar verschossen hatte und Schumi III den ganzen Tisch ausnutzte. Starke Leistung! Überhaupt keinen Fuß bekam dagegen Paul gegen den jungen Jüdt auf den Boden. Jeden zweiten lahmen Topspin blockte er an die Wand. Nur im ersten Durchgang dran, verlor Torbinho gegen den „Mann, der den Ball aus der größten Höhe auf seinen Schläger fallen lassen kann“. Beim 1:1-Satzausgleich schien Zweifach-Vatti wieder da, aber die Fehlerquote war nach der langen Pause verständlicherweise noch zu hoch. Chrosci zu Beginn total planlos, gab aber auch diesmal nicht auf und baute sein Spiel ab Durchgang 3 auf und drehte das Match noch. Zur Hälfte also 4:5 + der Punkt von Werner! Leider gingen dann zwei knappe weg: Brad trotz ordentlicher Vorstellung hauchdünn in der Verlängerung des finalen fünften Satzes einmal zu unentschlossen, Paul zum ersten Mal in dieser Saison 0:2, obwohl er den zweiten gewann und im ersten (9:5) und dritten (10:8) alles im Griff zu haben schien. Auch in der zweiten Partie verpasste Chissi nur knapp den Anschluss im zweiten Durchgang, mit regelmäßigem Training aber bestimmt bald wieder eine Verstärkung. Bei Ex-Stiga-Vertragsspieler Kotzkrumme ging nix zusammen. Mit neuem Auto und neuem Material wird es wieder besser. Chrosci war auch schon auf der Siegerstraße, ein Punkt mehr und man wäre im Abschlussdoppel gewesen! Fast dreieinhalb Stunden Spielzeitzeigen, wie knapp es zuging.

Torben und Paul holten noch Jana, Marc, Totti und Trunkenbold T. W. ab, um auf die vergebenen Möglichkeiten anzustoßen. Nächste Woche wirds in Vöde richtig wichtig, dann will man mit einen Mannschaftsfight abliefern. Glück auf!

Menü