DJK Roland Rauxel IV vs. TV Mengede II

Ausgangslage:

Vor einigen Wochen vielleicht noch ein Spitzenspiel. Aufgrund der leider überwiegenden desolaten Resultate der Roländer ging es für die Heimischen um die goldene Ananas. Ärgern wollte man den designierten Kreisligaaufsteiger. Das Spiel wurde auf Anfrage der Dortmunder in die Woche vorverlegt.

Personal:

Nach dem letztwöchigem "personellem Kollaps" ist es Roland IV diesmal wieder gelungen alle Akteure an die Platte zu bekommen, außer Wolfgang, der an einer Lungenentzündung laboriert. Im Übrigen hätte unsere 1. Jugend schon wieder Gewehr bei Fuß gestanden.

Zum Spiel:

Nach kurzer Teamsitzung wurden Hubert und Olli als Doppel 1 notiert. Zitat Reimund: "Wir wollen das vorher klar machen, ohne Abschlussdoppel"

So startete unser Top-Doppel nicht schlecht, konnte aber den Faden nicht beibehalten und unterlagen Schmidt/Pahlke mit 1:3 0:1

Reimund und Michael machten es gegen Pietrasz/Krüger deutlich besser und siegten nach starker Leistung mit 3:1 1:1

Es läuft wieder sehr gut im Doppel Drei mit Marcel und dem Teamchef. Sehr starke Leistung beim 11:3, 11:8 und 15:13 gegen Buttermann/Krumnow. Damit haben die beiden eine Doppelbilanz von 11:4 (gefühlt sogar 12:4, aber das letzte in Saxonia zählte leider nicht mehr). 2:1

Hubert musste gegen Schmidt sein bestes Tischtennis zeigen. Nach 2:0 Führung kämpfte sich der Dortmunder immer besser ins Spiel und zwang den Rauxeler in den Entscheidungssatz. Hier führte er bereits hoch, doch "Kampfschwein" Hubert biss auf die Zähne und siegte zur Freude aller mit 11:7 zum Ausbau der Führung auf 3:1

Auch Reimund erwischte heute einen sehr guten Tag. Machte er in den ersten Sätzen viele Fehler und ging 0:2 in Rückstand, zwang er Pietrasz zu mehr Fehlern und konnte mit etwas mehr Eigeninitiative den 5. Satz mit 11:9 gewinnen. Ganz Stark. 4:1

Auch Olli konnte nach Vor-Abi-Klausuren befreit aufspielen und siegte gegen Krüger deutlich in drei Sätzen. 5:1

Ein sehr gegensätzliches Spiel lieferten sich Marcel und Buttermann. Auf 4:11 folgte ein 11:4, nach 6:11 ein 11:6. Im fünften dann leider hauchdünn der Sieg für den Mann aus Mengede. 5:2

Relativ problemlos konnte der frisch aus dem Ski-Urlaub zurückgekehrte Michael gegen Krumnow einen nie gefährdeten 3:0 Erfolg einfahren. 6:2

Der Teamchef lieferte ein komisches Spiel gegen Pahlke. Stets hohe Führungen reichten nicht, um den Sack endgültig zuzumachen. Im Laufe des Spiels wurde der Dortmunder immer sicherer. 2:3 am Ende. 6:3

Dreimal 11 Punkte in den ersten drei Sätzen reichten leider nicht, um für Hubert gegen Pietrasz einen Sieg zu garantieren. 11:9, 11:8, 11:13… dann war etwas die Luft raus. Hier siegte der Dortmunder, der in der Hinserie noch in der Bezirksklasse aufschlug. 6:4

Dann aber wieder ein Gala-Auftritt von Reimund. 11:9, 11:6 und 11:9 schickte er den Kapitän der Mengeder vom Tisch. 7:4

Olli hatte gegen das starke Schnittspiel von Buttermann sichtlich Probleme. Die 1:3 Niederlage muss und kann er daher akzeptieren. 7:5

Ein sehr enges Spiel lieferte sich Marcel gegen Krüger in seinem zweiten Einzel. 11:7, 9:11, 16:18, 12:10 und 11:8 hieß es am Ende für den jungen Roländer. Ein wichtiger Sieg – auch für Marcels persönliche Bilanz. 8:5

Neben Reimund heute das Maß aller Dinge: Michael Sawadda. Mit seinem 3:1 Sieg gegen Pahlke krönte er seine eigene gute Leistung am heutigen Abend. Der Tabellenerste war geschlagen!!! 9:5

Fazit:

Die beste Roländer Leistung seit langem. Hervorzuheben sicherlich die beiden besten des heutigen Abends: Reimund und Michael sorgten für insgesamt 5 der 9 Punkte. Ganz starke Leistung der beiden.
Das war ein nicht unbedingt für möglich gehaltener Sieg aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Mengede kann aber trotzdem schon für die Kreisliga planen, vier Punkte vor Ewaldi, dass sollte reichen.
Sicherlich ist Mengede nicht total souverän an der Spitze (etliche 9:7 Erfolge stehen zu Buche) aber sicherlich aufgrund ihrer Effektivität. Daher herzlichen Glückwunsch.
Im Übrigen wurden heute die neuen Trainingsanzüge und Trikots der Roländer eingeweiht. Das war doch mal ein Einstand nach Maß.
Am Ende nochmal besten Dank zum Sportkameraden Schmidt für die Palette Waffeln. Waffeln und Bier zum Abschluss eines Tischtennisabends – köstlich.

Ausblick:

Nächsten Sonntag tritt man bei Westfalia Somborn an. Eine starke Truppe, die mit 7:9 gegen Mengede und 8:8 gegen Eving aufhorchen ließ. Außerdem ist den Roländern noch das 8:8 aus dem Hinspiel in Erinnerung. Die Roländer sind also hinreichend gewarnt.

In diesem Sinne, bis die Tage…

DER TEAMCHEF

Menü