Im März: Torsten Bonk

Seit Anfang des Jahres tritt er wieder regelmäßig an die Tische und meldete sich eindrucksvoll nach längerer Pause zurück: Torsten Bonk.

In der Sechsten stellte er sich noch vor dem starken oberen Paarkreuz mit Thorsten Nimser und Lars Schwittek als fleißigster Punktesammler heraus, 12 Siege schaffte sonst keiner. Dabei überzeugte er nicht nur aufstellungsgemäß im unteren Paarkreuz, sondern behielt auch bei seinen beiden Auftritten in der Mitte eine weiße Weste. Insgesamt musste „Emil“ nur Karl-Heinz Adam von Eving-Lindenhorst Anfang Februar gratulieren.

Falls er nicht zu Höherem berufen wird, dürfte Bonki in der kommenden Saison eine noch wichtigere Komponente für sein Team sein, um den nächsten Versuch, die 3. Kreisklasse zu verlassen, erfolgreich zu gestalten. Zuvor will er seine Mannschaft, die im Anschluss an das letzte Heimspiel bereits einen gemütlichen „Grill-Brunch“ feierte, aber noch im Derby zu einem Sieg gegen Aufstiegskandidat Post Castrop führen!

Menü