Der Startschuss für die neue Tischtennissaison fällt am Wochenende! Roland Rauxel I geht in die sechste Landesligaspielzeit in Folge. Gespannt sein darf man darauf, wie sich die dritte Herren als Aufsteiger auf Bezirksebene schlägt, die „Sechste“ muss direkt zum Liga-Favoriten. Als erstes Team ist die fünfte Mannschaft bereits am Freitag dran.
 

1. Spieltag

 

 

28./29./30. August 2009

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel I

TTC Gahmen I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

Post-SV Langendreer II

Sa 17:30

TuS Querenburg II

DJK Roland Rauxel III

So 10:00

DJK Roland Rauxel IV

TTC Dortmund-Westerfilde II

Fr 19:30

TuS Dortmund-Wellinghofen IV

DJK Roland Rauxel V

So 10:00

TSC Eintracht Dortmund IV

DJK Roland Rauxel VI


Landesliga:

1. Mannschaft:

Gleich der Auftakt verspricht ein „Leckerbissen“ zu werden: In der Sporthalle an der Bahnhofstraße gastiert der TTC Gahmen, der vor zwei Jahren noch in der Oberliga aufschlug. Zwei Abstiege später findet sich der Club aus Lünen um den ehemaligen Roländer und Materialspieler Frank Malmwieck nun in der Landesliga wieder. Neben Malmwieck dürfte auch Henning Nicolas – die gemeinsam vor zwei Jahren auch schon das vordere Paarkreuz in der Oberliga bildeten – zu den Stützen der TTCler zählen, die den sofortigen Wiederaufstieg anpeilen.
Rauxel setzt sein ausgeglichenes Kollektiv dagegen. Im Vergleich zum Vorjahr kommt Thorsten Wald neu ins Team, dessen enormer Leistungssprung unter anderem am Stadtmeistertitel bei den Herren B und der drittbesten Bilanz in der Bezirksklasse festgemacht werden kann. Auch Christoph Pauly, Stefan Weiß, Torben Krumme, Christian Chroscinski und Thorsten Wasielak können auf eine gelungene Vorbereitung inklusive der erfolgreichen Vereinsmeisterschaft zurückblicken, die Hoffnung auf eine Überraschung gegen den Favoriten erlaubt.
Aufstellung: Pauly, Weiß, Krumme, C. Chroscinski, T. Wasielak, Wald.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Kleine Veränderungen gab es bei der zweiten Herren: Leitwolf Werner Erhardt ist der neue Kopf des Sextetts, der 19jährige Fabian Rieke rückt weiter nach vorn an Brett vier für Thorsten Kriegel. Das untere Paarkreuz mit Kriegel und Michael Bergins ist eine Stärke der Europastädter und soll ihnen „den Rücken freihalten“. Beide streben positive Bilanzen an.
Der erste Gegner am Sonntagmorgen ist Post Langendreer. Die Bochumer gehören zum erweiterten Favoritenkreis und ein knapper Matchausgang wird angenommen. Spielen sich die Heimischen schnell ein und stechen die Doppel, können sie vielleicht direkt Kurs Richtung Saisonziel oberes Mittelfeld setzen.
Aufstellung: Erhardt, Langbein, A. Friebe, F. Rieke, Kriegel, M. Bergins.

3. Mannschaft:

Für die Aufsteiger gilt: Den Rückenwind und das Selbstbewusstsein aus 17 Partien ohne Niederlage am Stück mitzunehmen. Nach der beinahe professionellen Vorbereitung mit zahlreichen Trainingseinheiten traut man der dritten Mannschaft im Rauxeler Lager zweifellos den Klassenerhalt auf Bezirksebene zu. Die starken Doppel und Ex-Landesligaakteur Marc Heydemann an der Spitze sind nur zwei Argumente dafür.
Die erste Bewährungsprobe findet in Querenburg statt. Beim Gastgeber hängt Vieles von der noch unsicheren Aufstellung ab.
Aufstellung: Heydemann, Schwark, Graz, Kemler, J. Wasielak, Crapanzano.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Die Roländer wollen erneut oben mitspielen. Zum Auftakt ist das Duell mit Kreisligaabsteiger Westerfilde gleich eine Standortbestimmung. Dabei muss auf Oliver Rinke verzichtet werden (Leistenbruch). Michael Sawadda nimmt seinen Platz ein. In guter Verfassung präsentierte sich bei den Vereinsmeisterschaften bereits Altmeister Hubert Schäfer, der dabei Werner Erhardt aus dem Wettbewerb warf.
Neben Westerfilde und Rauxel gelten auch Castrop, SC Aplerbeck und Brünninghausen als Aufstiegskandidaten.
Aufstellung: Schäfer, Schulze, Sawadda, Goetz, Babski, W. Bergins.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Mit Olaf Elmanowicz und Andreas Harr fehlen sofort zwei Stammkräfte. Hoffentlich kein schlechtes Omen. Glücklicherweise ist die „Fünfte“ mit sieben Mann aufgestellt und kann auf fähige Ersatzleute aus dem Unterhaus des Kreises zurückgreifen. Kapitän Matthias Friebe ist trotz der Ausfälle gegen Aufsteiger Wellinghofen IV optimistisch.
Aufstellung: C. Paul, Kubitzky, M. Friebe, Send, Schieron, ?.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Der „dickste Brocken“ zu Saisonbeginn: Eintracht Dortmund geht mit der Mannschaft an den Start, die 2008/2009 noch eine Klasse höher spielte. Doch die Roländer wollen sich nicht verstecken und sind auch besser aufgestellt als zuletzt. Dementsprechend kämpferisch gibt sich Thorsten Nimser: „In diesem Jahr müssen wir es schaffen!“
Vermeintliche Aufstellung: Nimser, Schwittek, Bonk, Schulte, T. Wiegmann, H.-G. Paul.

Menü