Am gestrigen Samstag konnten die Roländer zwar bei den Kreismeisterschaften keine Bäume ausreißen, doch erfüllten die Rauxeler Spieler allesamt die in sie gesetzten Erwartungen.

Zunächst zur Jugend. Robin Gude, Emilio Kartas, Yannis Chasanis und David Mees, so hießen die 4 Roländer Musketiere, die ausgezogen waren um für die Roländer ehrbare Resultate von den Kreismeisterschaften heimzubringen.

Alle Roländer überstanden souverän die Gruppenphase (keine Ahnung warum der Postler Pressekorrespondent dies anders sah). In der K.O. Runde verloren die Rauxeler jedoch allesamt gegen Hochkaräter des Kreises. So mussten z. B. Emilio Kartas gegen David Hornschuh (BVB III, Bezirksliga Herren) und Yannis Chasanis gegen Marcel Schenk (Landesliga Gr. 4!!!, TTF Bönen) die Waffen strecken.

Insgesamt erfüllten die Roländer die Erwartungen, schade nur, dass ein positiver Ausreißer nach oben (s. Stefan Grote vom PSV – Kompliment und Glückwunsch!) nicht stattfand.

Doch die Zeit spielt für die jungen Roländer, die durchweg jünger als ihre Konkurrenten sind.

Weißt Du auch, was ich mir gerade anschaue? – keine Frage, bei Bernd Graz konnte die Antwort nur Tischtennis sein. Nach dem Telefonat mit dem Roland Vorsitzenden bekam Bernd wohl Lust auf mehr und verlegte sich von der Rolle des aktiven Fernsehsportlers in die des aktiven Tischtennisspielers. Er meldete für die Kreismeisterschaften (Herren -B- offen bis Bezirksliga) nach. Die Gruppenspiele waren kein Problem für den Roländer, der sich nur dem Rahmer Stefan Porschen geschlagen geben musste. In der Hauptrunde kam das “Aus” jedoch schon in der ersten Runde gegen Maximilian Katlun (BVB, Bezirksliga).

Bernds Partner im Doppel war der Spieler German, der in der 2. Kreisklasse beheimatet ist. Mit ihm schaffte Bernd das Kunststück sich bis in das Achtelfinale vorzuspielen. Dort war jedoch Endstation für die Zufallspaarung.

Trotzdem ein gelungener Turniertag für Bernd, der beweisen konnte, dass er auch bis zur Bezirksliga mithalten kann.

Menü