3. Spieltag


Teams I und III orientieren sich nach unten, II, IV und V nach oben.

3. Spieltag

 

 

18./19./20. September 2009

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel I

TTC Bergkamen-Rünthe I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

TTC Westfalia Wattenscheid I

Sa 17:30

TTC Harpen I

DJK Roland Rauxel III

So 10:00

DJK Roland Rauxel IV

TuS Rahm IV

Fr 19:30

DJK Roland Rauxel V

Post SV Castrop-Rauxel V

Sa 18:30

BV Borussia Dortmund VII

DJK Roland Rauxel VI

Landesliga:

1. Mannschaft:

Am Samstagabend trifft Roland Rauxel I (10.) auf Bergkamen-Rünthe (3.). Die Heimischen steckten nach der erwarteten Auftaktniederlage gegen Gahmen ein schmerzhaftes 4:9 im Derby ein und stehen nun im Tabellenkeller. Die Gäste erwischten einen besseren Start, holten ein achtbares Unentschieden bei TTT Bochum und setzten sich klar gegen Mitaufsteiger Eving-Lindenhorst durch. Um die ersten Punkte einzufahren, müssen sich die Roländer in allen Mannschaftsteilen steigern, beim favorisierten Tabellendritten hat sich offensichtlich nur Brett 4 Manuel Rafalski (Bilanz 0:3) noch nicht an die neue Klasse gewöhnt.
Stefan Weiß war am Donnerstag mit Rückenbeschwerden noch fraglich.
Aufstellung: Pauly, Weiß (?), Krumme, C. Chroscinski, T. Wasielak, Wald.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Richtig stark präsentiert sich bisher die Rauxeler Zweitvertretung (2.) in der Bezirksklasse. Nach zwei Erfolgen zum Saisonstart haben die Mannen um Werner Erhardt am Sonntagmorgen gegen den direkten Konkurrenten Westfalia Wattenscheid (6.) die Chance, sich in der Führungsgruppe festzusetzen.
Der bis dato noch ungeschlagene Marc Langbein beendet für die richtungsweisende Partie schon am Samstag seinen Urlaub. Bei den Bochumern ist Spitzenspieler Andreas Merder im Normalfall bester Mann.
Aufstellung: Erhardt, Langbein, A. Friebe, F. Rieke, Kriegel, M. Bergins.

3. Mannschaft:

Eine Woche bevor man gegen Griesenbruch auf einen Widersacher im Kampf um den Klassenerhalt trifft, reist die dritte Herren (8.) zu Tabellennachbar Harpen (7.). Marc Heydemann und Guido Schwark bekommen es im oberen Paarkreuz mit Materialspieler Timo Pryk und Konterspezialist Uwe Düdder zu tun, im mittleren Paarkreuz ist der trainingsfleißige Peter Distelrath nicht zu unterschätzen.
Dirk Wiegmann ersetzt den verhinderten Sandro Crapanzano.
Aufstellung: Heydemann, Schwark, Graz, Kemler, J. Wasielak, D. Wiegmann.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

„Keine leichte Aufgabe“, nennt Teamchef Christoph Babski das Duell seiner vierten Équipe (1.) mit Aufsteiger Rahm (10.). Dabei wollen die Europastädter oben mitspielen und die Dortmunder nur nicht absteigen. Haben Hubert Schäfer und Oliver Rinke ihre Verletzungen auskuriert, peilt die Roland-Kogge den dritten Sieg an.
Aufstellung: Schäfer, Rinke, Schulze, Sawadda, Goetz, Babski, W. Bergins.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Klare Rollenverteilung im kleinen Lokalderby zwischen den fünften Mannschaften von Rauxel (3.) und Castrop (10.): Olaf Elmanowicz und Co. sind Favorit und Kandidat für die Plätze hinter der unschlagbaren Dortmunder Eintracht, die Postler absoluter Außenseiter.
Das Heimrecht wurde getauscht und das Match auf Freitag vorgezogen!
Aufstellung: Elmanowicz, C. Paul, Harr, M. Friebe, Send, Schieron.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Die gute mittlere Achse mit Torsten Bonk, Hendrik Schulte und Thorsten Wiegmann fehlt der „Sechsten“ (6.) leider gegen Borussia Dortmund (2.). So steht man vor einer fast unlösbaren Aufgabe, bei der die zweite Reihe über sich hinauswachsen müsste.
Aufstellung: Nimser, Schwittek, H.-G. Paul, Denk, Lewandowski, H. Chroscinski.

Menü