5. Spieltag

Guter Zeitpunkt für die Ferien: Rauxel I bis IV haben Pleiten zu verdauen.

1. Mannschaft – Landesliga

RX I

4

:

Tischtennis-Team Bochum I

9

1

Christoph Pauly

1:1

2

Stefan Weiß

0:2

3

Torben Krumme

1:1

4

Christian Chroscinski

0:2

5

Thorsten Wasielak

1:0

6

Thorsten Wald

0:1

D1

Weiß / C. Chroscinski

1:0

D2

Pauly / T. Wasielak

0:1

D3

Krumme / Wald

0:1

Bis zum 4:5 hielt die erste Mannschaft (9.) die Partie gegen Spitzenreiter Tischtennis-Team Bochum (1.) offen. Das Doppel Stefan Weiß/Christian Chroscinski sowie in jeden Paarkreuz ein Einzel durch Christoph Pauly, Torben Krumme und Thorsten Wasielak sorgten soweit für Zählbares. Die Entscheidung fiel dann zu Beginn der zweiten Runde zugunsten der Gäste: Pauly scheiterte nur hauchdünn im fünften Satz zu neun daran, Weitkämper die zweite Saisonniederlage beizubringen und Weiß verlor etwas unnötig gegen Kloss.

Nach den Herbstferien steht gegen Eving-Lindenhorst ein wichtiges Duell mit einem punktgleichen Verein auf dem Programm, wo sich alle sechs Roländer wieder hellwach präsentieren müssen.

2. Mannschaft – Bezirksklasse

RX II

5

:

Tischtennis-Team Bochum II

9

1

Marc Langbein

1:1

2

Andreas Friebe

0:2

3

Fabian Rieke

2:0

4

Thorsten Kriegel

1:1

5

Michael Bergins

0:2

6

Robin Gude

0:1

D1

F. Rieke / Kriegel

1:0

D2

Langbein / Gude

0:1

D3

A. Friebe / M. Bergins

0:1

Die Ausfälle von Werner Erhardt und Marco Beer wogen im Endeffekt zu schwer. So war das zweite Team (6.) wie befürchtet den entscheidenden Tick schwächer als der Ligaprimus TTT Bochum (1.), der dem Verlegungswunsch der Europastädter bedauerlicherweise nicht entsprach.

Marc Langbein fügte Thomas Sellus die zweite Saisonniederlage zu, Fabian Rieke war mit zwei Erfolgen im Einzel und einem im Doppel bester Mann der Reserve.

3. Mannschaft – Bezirksklasse

Rot-Weiß Bochum-Stiepel I

9

:

RX III

7

1

Marc Heydemann

2:0

2

Guido Schwark

0:2

3

Bernd Graz

1:1

4

Ralf Kemler

1:1

5

Jürgen Wasielak

0:2

6

Dirk Wiegmann

2:0

D1

Heydemann / Graz

1:1

D2

Schwark / J. Wasielak

0:1

D3

Kemler / D. Wiegmann

0:1

Viel unglücklicher kann eine Niederlage wohl nicht zustande kommen: Mit 7:9 unterlag eine tapfer kämpfende Rauxeler Drittvertretung (9.) beim Tabellenzweiten aus Stiepel (2.). Dabei hatte man in den Sätzen mit 37:31 die Nase vorn und zog ganze siebenmal erst im entscheidenden fünften Durchgang den Kürzeren. Die „Krönung“ dann im Abschlussdoppel, als Marc/Heydemann/Bernd Graz im finalen Satz zu neun verloren.

Marc Heydemann und Dirk Wiegmann blieben im Einzel ungeschlagen. Auf diese Leistung lässt sich im Abstiegskampf dennoch aufbauen.

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

RX IV

6

:

SV Westfalia Somborn III

9

1

Hubert Schäfer

1:1

2

Oliver Rinke

1:1

3

Reimund Schulze

1:1

4

Marcel Goetz

1:1

5

Christoph Babski

0:2

6

Yannis Chasanis

0:2

D1

Schäfer / Rinke

1:0

D2

Schulze / Chasanis

0:1

D3

Goetz / Babski

1:0

Einen überraschenden Rückschlag erlitt die „Vierte“ (2.) gegen Mittelfeld-Mannschaft Somborn (7.). Mit 5:1 lag man bereits in Front, doch in der zweiten Einzelrunde und speziell im unteren Paarkreuz gab es für die Heimischen nichts zu ernten. „Wir wurden verdient von stark kämpfenden Gegnern besiegt“, stellte Teamchef Babski anschließend ernüchtert fest.

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

DJK Westfalia Kirchlinde II

1

:

RX V

9

1

Olaf Elmanowicz

2:0

2

Christopher Paul

1:0

3

Andreas Harr

1:0

4

Matthias Friebe

0:1

5

Heribert Send

1:0

6

Horst Schieron

1:0

D1

Elmanowicz / Harr

1:0

D2

C. Paul / Schieron

1:0

D3

M. Friebe / Send

1:0

Problemlos bezwang die fünfte Herren (3.) Abstiegskandidat Kirchlinde (10.) mit 9:1 und bleibt somit oben dran. Schon nach den drei Doppelerfolgen zum Auftakt war klar, dass am Samstagabend für die Roländer nichts anbrennen wird. Matthias Friebe gestattete den Gastgebern den Ehrenpunkt, Olaf Elmanowicz trug sich zweimal in die Siegerliste ein.

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

SV Widukind Hohensyburg III

3

:

RX VI

9

1

Thorsten Nimser

2:0

2

Lars Schwittek

2:0

3

Torsten Bonk

2:0

4

Hendrik Schulte

2:0

5

Frank Denk

0:1

6

Andreas Rieke

0:1

D1

Nimser / Schwittek

1:0

D2

Bonk / Schulte

1:0

D3

Denk / A. Rieke

0:1

Am Mittwoch wies die sechste  Garnitur (4.) Hohensyburg III (9.) deutlich mit 9:3 in die Schranken. Thorsten Nimser, Lars Schwittek, Torsten Bonk und Hendrik Schulte sorgten im Alleingang für die neun Zähler.


Menü