8. Spieltag

Leicht negative Bilanz mit nur einem Sieg, gleich drei Unentschieden und zwei Niederlagen.

1. Mannschaft – Landesliga

RX I

1

:

TuS Rahm I

9

1

Christoph Pauly

0:2

2

Stefan Weiß

1:0

3

Torben Krumme

0:1

4

Christian Chroscinski

0:1

5

Thorsten Wasielak

0:1

6

Thorsten Wald

0:1

D1

Weiß / C. Chroscinski

0:1

D2

Pauly / T. Wasielak

0:1

D3

Krumme / Wald

0:1

Das war eindeutig zu wenig. Es fehlte an Herzblut und Widerstand gegen die erwartete Niederlage im Duell mit dem Aufstiegskandidaten aus Rahm (2.). Nur Stefan Weiß gelang der Ehrenpunkt dank einem sehenswerten Erfolg über die Nummer drei der Liga Marc Breiter. Torben Krumme verschenkte einen weiteren Punkt bei der Vergabe von fünf Matchbällen.

In der nächsten Woche hat sich die erste Mannschaft (9.) beim Tabellenfünften Holzwickede fest vorgenommen, besser aufzutreten und nicht schon das wichtige Spiel gegen Bönen im Kopf zu haben.

2. Mannschaft – Bezirksklasse

TTC Harpen I

8

:

RX II

8

1

Werner Erhardt

2:0

2

Marc Langbein

1:1

3

Andreas Friebe

2:0

4

Fabian Rieke

2:0

5

Thorsten Kriegel

0:2

6

Michael Bergins

0:2

D1

F. Rieke / Kriegel

1:1

D2

Erhardt / Langbein

0:1

D3

A. Friebe / M. Bergins

0:1

Mit dem Remis in Harpen (7.) hielt die zweite Herren (4.) immerhin einen Verfolger auf Distanz. Dass es nicht zu mehr reichte, lag vor allem an nur einem Doppel-Sieg und keinem Zähler im unteren Paarkreuz. Dafür glänzten im Einzel drei Roländer: Werner Erhardt an Brett eins sowie Andreas Friebe und Fabian Rieke an drei und vier. Im Abschlussdoppel blieben Rieke/Kriegel chancenlos.

Nach dem Spielverlauf muss man mit dem Punkt zufrieden sein. In der Tabelle gehören Michael Bergins und Co. zum Führungsquartett, das um den Aufstieg kämpft.

3. Mannschaft – Bezirksklasse

TV Gerthe I

8

:

RX III

8

1

Marc Heydemann

2:0

2

Guido Schwark

0:2

3

Bernd Graz

1:1

4

Ralf Kemler

1:1

5

Jürgen Wasielak

1:1

6

Sandro Crapanzano

1:1

D1

Heydemann / Graz

1:1

D2

Schwark / J. Wasielak

1:0

D3

Kemler / Crapanzano

0:1

Die „Dritte“ (10.) rettete einen Punkt aus Gerthe (6.) und jubelt nach drei Niederlagen endlich wieder über einen Teilerfolg. Besonders erfreulich, dass neben Ausnahmespieler Marc Heydemann auch vier andere Akteure Einzelpunkte beisteuern konnten. Nur Guido Schwark klebt weiter das Pech am Schläger. Beim Stand von 5:8 gaben die Rauxeler nicht auf und egalisierten den Rückstand noch durch Jürgen Wasielak, Sandro Crapanzano und das Abschlussdoppel Heydemann /Graz.

Langendreer hat es vorgemacht: Der nächste Gegner Wattenscheid ist auch schlagbar.

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

RX IV

5

:

Post SV Castrop-Rauxel III

9

1

Hubert Schäfer

0:2

2

Oliver Rinke

2:0

3

Reimund Schulze

0:2

4

Marcel Goetz

2:0

5

Christoph Babski

0:2

6

Wolfgang Bergins

0:1

D1

Schäfer / W. Bergins

0:1

D2

Rinke / Schulze

1:0

D3

Goetz / Babski

0:1

Die Nervosität machte der „Vierten“ (2.) im Derby einen Strich durch die Rechnung. Während Post Castrop (7.) befreit auftrumpfte, legte Roland Rauxel den Respekt nicht ab. Ausgerechnet die beiden Jüngsten Oliver Rinke und Marcel Goetz gingen mit der Situation am besten um, gewannen ihre Partien und empfahlen sich für höhere Aufgaben.

Immerhin nahmen sich die Verfolger gegenseitig die Punkte weg und man hält Rang 2.

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

TV Mengede III

4

:

RX V

9

1

Olaf Elmanowicz

0:2

2

Christopher Paul

1:1

3

Andreas Harr

2:0

4

Kevin Kubitzky

1:1

5

Matthias Friebe

1:0

6

Heribert Send

1:0

D1

M. Friebe / Send

1:0

D2

Elmanowicz / Harr

1:0

D3

C. Paul / Kubitzky

1:0

Gut gerüstet, ist die fünfte Riege (3.) für das Spitzenspiel gegen Barop kommende Woche, dessen Sieger erster Anwärter auf Platz 2 ist. Mengede war kein Prüfstein, nur im oberen Paarkreuz konnte der Ortsnachbar sich Vorteile erarbeiten. Bester Roländer war Andreas Harr. Mit einer Bilanz von 20:3 in den Doppeln steht man blendend da.

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

FC Brünninghausen III

8

:

RX VI

8

1

Thorsten Nimser

1:1

2

Lars Schwittek

1:1

3

Torsten Bonk

2:0

4

Hendrik Schulte

2:0

5

Thorsten Wiegmann

1:1

6

Hans-Georg Paul

0:2

D1

Nimser / Schwittek

0:2

D2

Bonk / Schulte

1:0

D3

T. Wiegmann / H.-G. Paul

0:1

Das mit Spannung erwartete Duell um Position 2 in der 3. Kreisklasse fand keinen Sieger. Die sehr ausgeglichene Begegnung zwischen der sechsten Garnitur (3.) und Brünninghausen (2.) endete 8:8. Auf Rauxeler Seite tat sich einmal mehr die starke „Mitte“ hervor. Torsten Bonk behielt eine blütenweiße Weste, genauso wie Hendrik Schulte, der sein Spielverhältnis auf sagenhafte 12:0 schraubte. Leider hatte das zuvor ungeschlagene Spitzendoppel Nimser/Schwittek gleich zweimal das Nachsehen.


Menü