Tischtennis-Landesliga

Post SV fällt weiter zurück – Nichts zu holen für Roland in Rünthe

Von Jens Lukas am 31. Januar 2010 16:41 Uhr
CASTROP-RAUXEL Nichts zu holen gab es für die Tischtennisspieler der DJK Roland Rauxel (9./3:9 in Rünthe) und des Post SV (11./3:9 gegen Rahm) am 14. Spieltag der Landesliga. Die Partien im Überblick.

 

Tischtennis symbolfoto sportsymbol

Die Postler rutschten durch ihre elfte Saisonniederlage auf den vorletzten Rang ab. Abstiegskonkurrent Eving-Lindenhorst überholte durch einen 9:5-Sieg beim “Schlusslicht” Hiltrop die Europastädter in der Tabelle. Gegen den TuS Rahm (3.) hielt der PSV zunächst noch gut mit. Matthias Böhm/Torsten Tauber gewannen ihr Doppel mit 3:1 sowie ihre ersten Einzel – Böhm mit 3:2, Tauber mit 3:0.

 

Als Jörg Wagner beim Stand von 3:3 sein Match im fünften Satz verlor, riss bei den Postlern der Faden. “Nichts klappte mehr”, berichtete der PSV-Vorsitzende Heinz-Günter Hiller. Die Castrop-Rauxeler gewannen kein Match mehr und holten nur noch zwei Sätze in fünf Begegnungen. Die Postler laufen jetzt einem garantierten Nicht-Abstiegsplatz mit sechs Punkten Rückstand hinterher. 

Roland zieht in Rünthe den Kürzeren

Diesen belegt die DJK Roland Rauxel als Neunter. Die Rauxeler zogen beim Vierten, TTC Bergkamen-Rünthe, mit 3:9 den Kürzeren. Alles was beim 9:6-Hinspielsieg funktioniert habe, habe diesmal nicht geklappt, blickt Roland-Pressewart und Mitspieler Christoph Pauly auf die Partie zurück: “Die knappen Partien gingen fast ausschließlich an die Gastgeber.” 

Mehr zu diesem Thema
Verbandsliga, Frauen: 8:0 – PSV bleibt im Aufstiegsrennen
Bezirksklasse, Herren: Ein Punkt für Roland-Teams

Pauly und Thorsten Wasielak hatten das Bergkamener Spitzendoppel am Rande einer Niederlage. Torben Krumme verlor zwei Einzel knapp. Nur das Doppel Krumme/Thorsten Wald sowie Wasielak und Wald in den Einzeln punkteten.

Menü