15. Spieltag

 

Ersten drei Teams gegen „Kellerkinder“, sechste Herren schon am Donnerstag.

 

15. Spieltag

 

 

18. – 21. Februar 2010

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel I

TTC Post Hiltrop I

So 10:00

DJK Roland Rauxel II

TTC Post Hiltrop II

Sa 17:30

TuS Griesenbruch I

DJK Roland Rauxel III

So 10:00

DJK Roland Rauxel IV

DJK Westfalia Kirchlinde I

Sa 18:30

TuS Wichlinghofen I

DJK Roland Rauxel V

Do 19:30

Post/Telekom SV Dortmund III

DJK Roland Rauxel VI


Landesliga:

1. Mannschaft:

Die Begegnung am Samstagabend soll den nächsten Meilenstein zum Klassenerhalt darstellen. Die erste Mannschaft (9.) empfängt den Tabellenletzten aus Hiltrop (12.), der erst einen Saisonsieg auf der Habenseite verbuchen konnte. Allerdings stehen die Bochumer in der zweiten Serie auf dem Papier besser da, spielten jedoch auch 2010 noch nicht komplett.
Stefan Weiß ist mit Kniebeschwerden noch fraglich, hofft aber auf einen Einsatz, um genau wie Torben Krumme und Christian Bojak seine persönliche Bilanz aufzupolieren. In sehr guter Form präsentierte sich bisher Thorsten Wasielak, der in der Rückrunde noch ungeschlagen ist. Für Bojak ist es die Heimpremiere nach seinem Comeback.
Aufstellung: Pauly, Weiß (?), Krumme, Bojak, Wald, T. Wasielak.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Brett eins Christian Chroscinski sagt voraus: „Ich erwarte, dass sich letztendlich unsere spielerische Qualität durchsetzen wird.“ Diesem Anspruch sollte Rauxel II (4.) gerecht werden, wenn es am Sonntagmorgen gegen den Vorletzten aus Hiltrop (11.) geht. Allerdings weiß auch Chroscinski, dass viel von der Aufstellung der Gäste abhängt: Die Spieler an den Positionen eins bis drei wurden in der Rückserie noch nicht aktiv und in Bestbesetzung ist Hiltrop für jedes Team gefährlich.
Aufstellung: Chroscinski, Erhardt, Langbein, A. Friebe, F. Rieke, Kriegel.

3. Mannschaft:

Bernd Graz trainierte unter der Woche nach seiner Verletzung zum ersten Mal wieder, die Partie am Samstag kommt aber wohl noch zu früh. Auch Guido Schwark ist beim Schlusslicht aus Griesenbruch (12.) verhindert. Dennoch ist ein Erfolg gegen die in der Bezirksklasse überforderten Bochumer Pflicht. Angeführt von Marc Heydemann und Marco Beer dürfte da auch nichts für die Drittvertretung (10.) anbrennen.
Aufstellung: Heydemann, Beer, Kemler, J. Wasielak, D. Wiegmann, ?.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Auch die „Vierte“ (3.) ist zum Siegen verdammt. Dabei war gerade das Hinspiel in Kirchlinde (8.) mit 9:6 relativ knapp. Wolfgang Bergins und Michael Sawadda stehen am Sonntag nicht zur Verfügung, bleiben sieben Mann, aus denen ein erfolgreiches Team zusammengestellt werden soll. Gespannt sein, darf man auf das Ergebnis aus dem Duell Erster (BvB) gegen Zweiter (Somborn).
Aufstellung: Rinke, Schäfer, Goetz, M. Bergins, Schulze, Crapanzano, Babski.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Christopher Paul und Olaf Elmanowicz haben mittags noch Termine, Matthias Friebe lag die Woche krankheitsbedingt flach, Heribert Send fehlt sowieso. Nicht die besten Voraussetzungen, um die schmerzhafte Niederlage aus der Hinserie gegen Wichlinghofen (6.) umzukehren. Trotzdem sieht Friebe seine fünfte Mannschaft (5.) in der Favoritenrolle.
Aufstellung: C. Paul, Elmanowicz, Kubitzky, Harr, M. Friebe, Bonk.

3. Kreisklasse: 

6. Mannschaft:

Hendrik Schulte fällt mit einem angebrochenen Zeh aus und wird durch Hubert Chroscinski ersetzt. In jedem Fall hat sich die sechste Welle (3.) zwei Punkte beim PTSV Dortmund (5.) vorgenommen.
Das Spiel wurde auf Donnerstag vorgezogen.
Aufstellung: Nimser, Schwittek, Bonk, T. Wiegmann, Lewandowski, H. Chroscinski.

Menü