16. Spieltag

 

Die ersten vier Mannschaften treffen auf Spitzenteams, in 2. und 3. Kreisklasse sind die Roländer Favorit.

 

16. Spieltag

 

 

26. / 27. / 28. Februar 2010

Sa 18:30

Tischtennis-Team Bochum I

DJK Roland Rauxel I

Sa 16:00

Tischtennis-Team Bochum II

DJK Roland Rauxel II

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel III

Rot-Weiß Stiepel I

So 10:00

SV Westfalia Somborn III

DJK Roland Rauxel IV

Fr 19:00

DJK Westfalia Kirchlinde II

DJK Roland Rauxel V

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

SV Widukind Hohensyburg III

Landesliga:

1. Mannschaft:

Nach dem Pflichtsieg gegen Hiltrop reist die erste Herren (8.) unbeschwert zum Ligaprimus TTT Bochum (1.). Der Gastgeber verfügt mit Nico Weitkämper über den besten Spieler der Liga, der in der Rückrunde in allen acht Einzeln ungeschlagen blieb und insgesamt eine Bilanz von 27:3 aufweist. Christoph Pauly musste sich nach 2:0-Satzführung im Hinspiel allerdings erst im fünften Durchgang zu neun geschlagen geben. Auch im mittleren Paarkreuz warten mit dem jungen Treichel und Altmeister Schommers schwere Brocken auf Rauxels Torben Krumme und Christian Bojak. Trotzdem gilt Bochum nicht als unbezwingbare Übermannschaft. Um den Spitzenreiter zumindest etwas zu ärgern, müssen auch die Doppel stechen sowie Thorsten Wald und Wasielak unten ihre Form halten.
Aufstellung: Pauly, Weiß, Krumme, Bojak, Wald, T. Wasielak.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Bereits um 16 Uhr will die Zweitvertretung (4.) ebenfalls dem Tischtennis-Team Bochum (1.) das Leben so schwer wie möglich machen. Auch zwei Ligen tiefer in der Bezirksklasse führt TTT das Klassement an. Dabei stechen besonders die vor der Saison aus Ehrenfeld gewechselten Routiniers Sellus und König an den Brettern eins und zwei heraus. Doch auf Roländer Seite muss man sich dort nicht verstecken: Christian Chroscinski und Werner Erhardt sammelten gemeinsam in 14 Vergleichen nur drei Niederlagen.
Für den verhinderten Andreas Friebe kommt der wiedererstarkte Michael Bergins zum Zuge.
Aufstellung: Chroscinski, Erhardt, Langbein, F. Rieke, Kriegel, M. Bergins.

3. Mannschaft:

Unvergessen ist das Hinspiel zwischen der dritten Mannschaft (10.) und dem aktuellen Zweiten und damaligen Tabellenführer aus Stiepel (2.). Die Europastädter unterlagen hauchdünn mit 7:9, wobei sie in sieben von acht Matches, die in den entscheidenden fünften Durchgang gingen, das Nachsehen hatten und in Sätzen sogar insgesamt vorne lagen.
Grund genug – wahrscheinlich in Bestbesetzung – zu Hause am Samstag den Spieß umzudrehen!
Voraussichtliche Aufstellung: Heydemann, Beer, Graz, Schwark, Kemler, J. Wasielak, D. Wiegmann.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Vorentscheidende Wochen für die „Vierte“ (2.): Als Tabellenzweiter tritt man am Sonntag beim Verfolger aus Somborn (3.) an, ehe eine Woche später der Spitzenreiter vom BvB an die Rauxeler Hallentür klopft.
Erstes Ziel ist aber die Absicherung von Platz 2. In der ersten Serie zogen die Mannen von Teamchef Christoph Babski mit 6:9 knapp den Kürzeren. Ein Sieg über die ausgeglichen besetzten Dortmunder würde etwas Luft verschaffen.
Aufstellung: ?

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Die Enttäuschung saß tief nach dem unerwartet deutlichen 3:9 gegen Wichlinghofen. In Kirchlinde (8.) will die fünfte Welle (5.) den Weg zurück in die Erfolgsspur finden.
Bei gleich drei runden Geburtstagen (Olaf Elmanowicz, Heribert Send und Horst Schieron) am Wochenende wurde die Partie auf Freitag vorgezogen und findet in Kirchlinde statt.
Aufstellung: C. Paul, Kubitzky, Harr, M. Friebe, Send, Bonk.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Ausrutscher sind von nun an tabu! Die sechste Herren (3.) muss eine Siegesserie starten, um Brünninghausen noch von Platz 2 zu verdrängen.
Gegen Hohensyburg (6.) fehlt leider weiterhin Hendrik Schulte (angebrochener Zeh).
Vermeintliche Aufstellung: Nimser, Schwittek, Bonk, T. Wiegmann, Lewandowski, H.-G. Paul.

Menü